Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 1.655
» Neuestes Mitglied: Gartenfreund247
» Foren-Themen: 3.625
» Foren-Beiträge: 111.973

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 84 Benutzer online
» 1 Mitglieder
» 83 Gäste

 
  Was bedeutet die Angabe der Tage bei Reifezeiten?
Geschrieben von: Sevenofnine - 12.11.19, 14:11 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (3)

Hallo liebe Tomatenfreunde,

die Angabe der Reifezeiten (früh - mittelspät - spät) wird ja meistens in Tagen (65-85 o.ä.) abgegeben. Kann mir jemand sagen, welcher Zeitraum damit angegeben wird? Also... von Keimung bis erste Frucht? Oder erste Blüte bis erste Frucht? Oder wie?

Das wäre sehr hilfreich für meine Planung 2020 smile .

Ganz lieben Dank im Voraus

Kerstin

Drucke diesen Beitrag

  Samen-arme Sorte gesucht
Geschrieben von: Phloxe - 30.10.19, 00:56 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (11)

Eine Freundin verträgt Tomatenkerne ganz schlecht bzw. gar nicht. Wißt ihr Sorten, die ganz wenig Samen enthalten? 
Ich habe letztens gedacht, ein Kuckuck hätte wenige und habe beim Essen paar zusammen gekratzt. Aber er hatte sie nur gut versteckt. Geballt !

Drucke diesen Beitrag

  Garten winterfest gestalten..
Geschrieben von: grill-fan - 14.10.19, 10:44 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (1)

Manch einer macht sich  "unnötig" viel Arbeit im Garten, darum eine Variante für den Herbstrückschnitt.

Bei mir eine -15m lange -Kirschlorbeerhecke .

Nach dem Rückschnitt fällt reichlich Heckenschnitt auf den Rasen.
   
   
   
   

Einfach mit dem Rasenmäher -ohne Fangkorb - drei /viermal drüber fahren.
   
   
   

Danach mit Fangkorb , und man erhält wunderbares Mulchmaterial für die Herbstabdeckung in den (Hoch)Beeten,Gewächshaus.. .

Oder wie bei mir als zusätzliches Bodenverbesserungsmaterial für einen Teil meiner Freilandtomaten ,wo -mein Betonboden - einer Tiefenlockerung (Rigolen) unterzogen wurde. 

       
       

Drucke diesen Beitrag

  Mykorrhiza Erfahrungen?
Geschrieben von: Rekordverdächtig - 26.09.19, 11:17 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (6)

Hallo liebe Tomaten Fans,

kurze Frage in die Runde: Hat jemand Erfahrung mit dem Einsatz von Mykorrhiza?

Bei den "Growern" scheint es ja ein gängiges Thema zu sein.

Hier zum Beispiel: 
EDIT: Werbelink entfernt. Mayapersicum


Lohnt der Einsatz?

Bei Google findet man auch viele Informationen. Wie setzt ihr den Pilz ein?

Gruß,

Rekordverdächtig smile

Drucke diesen Beitrag

  Ernte unreifer Tomaten
Geschrieben von: Bruno 2 - 22.09.19, 22:25 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (3)

Tomaten sollen bei Lagerung unter 12°C kein Aroma mehr entwickeln und das soll dann auch bei erneuter Erwärmung so bleiben. Gilt das auch für Tomaten am Stock? Sollte man sie ernten, wenn die Temparatur unter 12° abzusinken droht und im Dunkeln bei Wärme nachreifen lassen? Zur Zeit werden sie nur noch sehr langsam reif - die Nachttemperatur lag auch schon darunter. Wann erntet ihr eure Stöcke ab?

Drucke diesen Beitrag

  Sorte gesucht: Keine Säure, fleischig, Masseträger und möglichst groß?
Geschrieben von: Balkongarten - 05.09.19, 09:12 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (10)

Hallo zusammen,

ich habe dieses Jahr erstmalig Ochsenherz auf dem Balkon angebaut und war begeistert, wie gut ich ich Tomaten mit wenig Säure vertragen habe.
Jetzt suche ich weitere bzw. bessere Sorten mit diesen Eigenschaften:
- Möglichst wenig Säure!
- Fleischig
- Größe ab mittel, nach oben hin offen (Damit sind die Tomaten selber gemeint, Pflanzengröße ist relativ egal)
- Masseträger wären toll, da ich nicht viele freie Stellplätze habe (maximal 2)



Danke euch vielmals für jeden Tipp!

Drucke diesen Beitrag

  Tomaten ähneln eher Gestrüpp...
Geschrieben von: JanB - 24.08.19, 09:21 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (9)

Hallo allerseits,
ich habe seit ein paar Jahren immer wieder Tomaten auf meiner Terrasse und probiere mich durch diverse Sorten. Mit den Jahren sind es immer mehr verschiedene Töpfe und Sorten geworden.
Meistens bekomme ich für mein Gefühl recht viele Tomaten dabei raus, der Wuchs sieht aber immer wieder alles andere als Gesund aus!

Seht einfach mal auf den beiden Fotos. Ich kann leider nicht so recht einschätzen woran der doch teilweise Krüppelhafte Wuchs liegt:

Zu kleine Töpfe?
Der kleinste mit spartanischen Johannisbeertomate misst 9L, der Rest ETWAS mehr...

Zu wenig Nährstoffe?
Anfangs neue Erde mit etwas Kompost und Tomatendünger von Aldi, dann eine lange Zeit nichts gemacht, seit einem Monat dann einmal die Woche fertigen Flüssigdünger.

Zuviel Sonne?
Die Tomaten stehen in der Prallen Südsonne! Gerade die in der Mitte der Terrasse sind eigentlich den ganzen Tag in der Sonne, die die am Rand stehen haben zumindest morgens erstmal Schatten.

Hatte noch nie Probleme mit Krankheiten (glaube ich). Zumindest die Früchte waren immer ok und hatten nie braune stellen. Schmecken auch wunderbar, aber dass die Pflanzen zum Teil keine Blätter haben und nur Gerippe sind empfinde ich schon als Merkwürdig. Vielleicht ist es auch eine Kombination unterschiedlicher Ursachen?
Die Pflanzen an der Seite haben etwas größere Töpfe, etwas mehr Schatten und sehen etwas besser aus... Bevor ich nun aber anfange neue Kübel zu kaufen dachte ich ich frage besser mal die Experten smile

Achso, ich habe gerade folgende Sorten: Small Egg Wildtomate, Sunviva, gelbe Johannisbeere und Mexikanische Wildtomate. Letztere wächst ja super kompakt und fühlt sich scheinbar am wohlsten. Sunviva ist sicher keine Sorte, die in den Kübel gehört, auch wenn sie den größten Topf abbekommen hat. Und Small Egg schmeckt granddios - sieht in der Mitte der Terrasse aber echt erbärmlich aus - die zweite Pflanze am Rand macht sich etwas besser... die Jaohannisbeertomate hatte ich schon lange für tot erklärt, aber sie trägt immer wieder neue Früchte...

Viele Grüße, Jan



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Drucke diesen Beitrag

  Meine Tomaren werden nicht reif
Geschrieben von: Odenwälder - 18.08.19, 14:46 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (10)

Hallo allerseits
Ich bin am verzweifeln  :noidea:
Meine  Rispen Tomaten und Kirsch Tomaten sind eigentlich gut besetzt, aber jetzt ende August habe ich noch nicht eine reife Tomate.
weis eine/einer von Euch woran das hängt?  :huh:

Danke für eure Infos
G. Schäfer

Drucke diesen Beitrag

  Kalk ... alle 'Sorten'
Geschrieben von: Phloxe - 13.08.19, 23:21 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (5)

Peter schrieb

Im Herbst werde ich die Erde ordentlich desinfizieren mit Löschkalk und jetzt kann ich höchstens noch die Blätter einsprühen. Bei Löschkalk brauchen die Blätter nicht so schnell abtrocknen. Dadurch ist die Wirkung besser, wenn ich es richtig verstanden habe. 


Darüber wüßte ich gerne Genaueres. Hat jemand Erfahrung? Wozu macht man es? Was genau macht man?  .... ich würde mich über Antworten freuen. 

Auch wie ihr das düngermäßig mit dem Kalk macht, interessiert mich.  smile

Drucke diesen Beitrag

  Die Größtmögliche Tomate
Geschrieben von: danielr9078 - 13.08.19, 10:49 - Forum: Anbau und Pflege - Antworten (14)

Hi zusammen , angenommen man würde an einem Wettbewerb für die größte Tomate mit machen .

Was müsste man machen um die Größt mögliche Tomate heraus zu bekommen ?

Da Stellen sich mir ein paar Fragen :

1. Welcher Anteil vom Dünger ist für das Früchte Wachstum zuständig ?

2. Hilft es wenn man eine Pflanze anbaut und an dieser extra nur 1-2 Früchte wachsen lässt ?

3. Mineralischer oder Bio Dünger 

Habt ihr noch irgendwelche Tipps .

liebe Grüße Daniel

Drucke diesen Beitrag