Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Nonna Antonina selektieren
#31
Karl: Erst einmal mein tiefster Respekt für so viel Hingabe.   Yes 

Schade das DU dafür nicht reichlich belohnt wurdest.
Auch wenn dieser Sommer sehr heiß war, hätte ich dir ein besseres Ergebnis gegönnt .

Mir persönlich fehlen Erfahrungswerte im Kübelanbau ,von daher möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster hängen.

Plane bitte für die nächste Saison eher einen Anbau im Freiland mit "Regendach" .

Meine diesjährige Nonna stand auf der Westseite in zweiter Reihe.
Sie musste mit dem lichten Schatten auskommen , die eine andere - davor gepflanzte -  Tomatensorte ihr über lies.


Düngung: 
2L Kompost bei der Einpflanzung , danach nur noch  Flüssigdünger aus Kompostbrühe , wenn das Blattgrün leichte "Mangelerscheinungen" an zeigte.

Diese Saison waren die Früchte alle gut um die 600g schwer ,einige auch darüber.
https://www.tomaten-forum.com/attachment.php?aid=37910

Beim Gießen bin ich -für meinen Teil - eher zurück haltend. In der heißen Phase gab es täglich 1,2 l pro Freilandpflanze.

Ich vertrete die Theorie , das die Pflanzenwurzeln schön tief im Erdreich ihr Wasser suchen sollen.
Dann kommen Sie -auch -an dem mineralischen Unterboden vorbei um sich einen guten Geschmack "ein zu fangen/speichern" .

Von daher fehlen mir die Erfahrungswerte im Kübelanbau.

Weiterhin viel Erfolg bei der dicken Ernten..

LG..
Zitieren
#32
Hallo Werner

das mit dem Geschmack zur Zeit kann ich nur bestädigen.
Das Aroma der zur Zeit geernteten Tomaten ist um vieles besser als noch vor 3 Wochen.

Erzähl noch einmal von der Sonnenbestrahlung und der Blush.

LG Karl
Zitieren
#33
(06.09.18, 12:15)Franken Karl schrieb: Erzähl noch einmal von der Sonnenbestrahlung und der Blush.

Mein GWH hat an der Hangseite eine Wand aus Holz da ich auf der Rückseite meine Gartenbretter etc. gelagert habe.
Wenn also das GWH voll bepflanzt ist und die Pflanzen fast an der Decke sind bekommt die hintere Reihe der Pflanzen von der Seite her keine direkte Sonne mehr ab.
Hatte dort eine Blush und 2 Artisan Blush Tiger. Die Früchte die relativ weit unten an der Pflanze waren sind zwar reif geworden, von der Farbe her aber nur ein helles gelb, kaum orange Anteile. Der Geschmack war recht fade. Die Früchte einer Blush direkt am Fenster haben mehr
orange Striche bekommen, der Geschmack war deutlich besser. Diesen Unterschied habe ich auch schon bei anderen Sorten festgestellt!

LG  Werner
Zitieren
#34
(06.09.18, 12:14)grill-fan schrieb: Beim Gießen bin ich -für meinen Teil - eher zurück haltend. In der heißen Phase gab es täglich 1,2 l pro Freilandpflanze.

... will ich mich mal outen: da bin ich  GEIZIG   :tongue1:
Zitieren
#35
@ Werner: das gleiche Ergebnis hatte ich auch mit der Blush, siehe mein Foto in meinem Anbau-Thread. Das waren wirklich Welten vom Geschmack her und optisch. Und bei mir sind alle vier Pflanzen Ableger von einer Mutterpflanze.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nonna Antonina oder Costoluto Genovese? Galapagos 50 4.855 20.03.17, 22:39
Letzter Beitrag: mohrhanne
  Suche noch Nonna Antonina Samen PeterO 24 4.963 19.03.16, 18:21
Letzter Beitrag: MartinMZ
  saatgut nonna antonina krauthex 3 1.324 28.02.13, 00:41
Letzter Beitrag: krauthex