Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
Tomaten & bunter Selbstversorgergarten
#11
Wow du bist ja schon sehr weit!

Wirklich toll!

Lg Susanne
Zitieren
#12
Grad sind die Tomätchen in die Erde gewandert, folgende 22 Sorten sind es geworden, je 2-3 Samen, wovon dann später 1-2 Pflänzchen in den Garten ziehen

Babuschka
Black Krim
Bloody butcher 
Brandywine pink
Cuban black
Dark Galaxy
Dark stripe micro
Delicious
Himbeerrose
Hoffmann's Rentita
Janet's Jacinthe Jewel
Magiquo
Marianna's Peace
Nonna Antonia
Prinz Tschernji
Purple Cherokee
Ruthje
San Marzano
Siberia
Sergeant black pepper
Subarctic Plenty 
Vintage Wine

Im März werd ich dann die Lagertomaten Ramalett & Vesuvio/Venusbrüstchen aussähen & vielleicht noch die ein oder andere, je nach Keimrate bei den jetzigen.

Vor zwei Tagen noch Broccoli gesäht & heute draußen noch vorgequollene Zuckererbsen, Palerbsen, Kefen (Kaiserschoten) und Dicke Bohnen gesteckt.
Zitieren
#13
Nachtrag: Da viel mir doch grad noch ein, dass ich das Andenhorn vergessen habe - also nochmal im Tomatenkistchen gekramt, natürlich blieb es nicht beim Andenhorn smile

Also dazu kommen noch

Andenhorn
Aladin's Lamp
Berner Rose
Marmande

Eigentlich auch ganz gut, die anderen hatte ich seit gestern in Kamillentee, diese jetzt einfach so in die Erde - bin mal gespannt, ob es einen großen Unterschied macht.
Zitieren
#14
Gestern sind die ersten Tomätchen geschlüpft  Yahoo
Die Paprika Pflänzchen entwickeln sich auch schön, nur die kleine Chili (vermutlich Habanero rot) aus der gleichen Aussaat stagniert, hab sie jetzt trotzdem mal pikiert und neben ihre großen Geschwister gepflanzt - ich hoffe, ich habe damit ihren Ehrgeiz geweckt & sie eifert der Verwandtschaft nach smile

Ich mach die Tage mal ein Foto.

Genießt das tolle Wetter, liebe Grüße
Ina
Zitieren
#15
Marmande ist total lecker.

Ich mag die sooooo gerne.
Zitieren
#16
Photo 
   
Hier mal ein Foto von unseren Paprikas, einfach auf der Fensterbank gewachsen (das Foto ist nicht optimal, hinten am Fenster sieht es so ausgebleicht aus, haben aber alle das gleiche grün wie vorne)

Bei den Tomaten gibt es bisher nur Keimblätter zu sehen - nachdem ich mich über die ersten Schlüpflinge gefreut hatte, kam dann nur noch spärlich was nach, die Keimrate, bei meinen mühselig in Kamillentee vorgeweichten Samen, ist bisher grottig, von etwa 50 Samen sind bisher 9 gekeimt.
Von meinen vergessenen, uneingeweichten, am gleichen Tag nachgesähten Samen sind bisher 7 von 12 gekeimt, also wesentlich besser.

Versteh ich überhaupt nicht.
Eine Erklärung wäre, dass die Uneingeweichten alles eigenes Saatgut vom letzten Jahr waren & die Eingeweichten aus unterschiedlichen, fremden Quellen stammen..
Naja, hab jetzt nochmal ordentlich nachgesäht, uneingeweicht, schätz in einer Woche bin ich schlauer & werde berichten.
Zitieren
#17
Ich persönlich finde, dass Einweichen nichts bringt.

Ich finde, dass das Alter bei Tomatensamen oft gar nicht so wichtig ist. Eher ob man die Samen ordentlich durchtrocknet.
Zitieren
#18
Hallo Ina,
Deine Paprika sehen toll aus. Tomaten säe ich erst noch, da kann ich noch nix zur Keimrate sagen, aber mir geht es ähnlich mit den Paprikasamen, meine eigenen vom Roten Augsburger haben fast alle gekeimt (5 von 6), obwohl das Samen von 2020 war, gekaufte Chilis und Auberginen recht zäh, teilweise gar nicht, bei meinen alten Samen verstehe ich es, aber ich habe auch im Dezember neue gekauft, da haben 2 Sorten Auberginen und 3 Sorten Chilis null Keimrate
Gruß Steffi
Zitieren
#19
Die Tomätchen sind pikiert & auch die Paprika haben ein größeres Gefäß bekommen.
Nachdem diverse Tomatensorten nur zögerlich keimten, hatte ich nochmal nachgesät & dann kamen die meisten der ersten Aussaat doch noch smile
Es bleiben 50 Tomätchen hier, 30 Sorten.
Die überschüssigen Pflänzchen wandern zu Freunden.

Meine Erfahrung bzgl vorweichen - bei den Paprikas hat es gut funktioniert & wird beibehalten, bei den Tomaten hat der Aufwand nicht gelohnt.

Auch sonst sprießt es fleißig auf der Fensterbank, viele Kohle, Sellerie, Lauch, Gemüsezwiebeln usw.
Gestern noch die Gurken, Kürbisse, Melonen & Zucchini etc ausgesät.
   
Draußen wächst, der sich selbstausgesäte, Feldsalat, Postelein, Spinat & Mangold. 
Da heißt es jeden Tag Salat futtern, denn langsam zeigen sich erste Blütenknospen & die Beete können ja auch langsam für die neuen Pflänzchen frei werden.
Die überwinterten Kohle & Knobi treiben frisches Grün.
Bei den diesjährigen Aussaaten draußen sieht man noch nicht viel, nur der Asiasalat, Steckzwiebeln & Spinat stecken schon die Köpfchen raus.

Bisher hab ich nur den Kohlrabi, aus der Vorzucht, ausgepflanzt. 
Morgen werd ich Erdmandeln zur Vorzucht versenken & ein paar Topiknollen an den Beetrand stecken.

Sonnige Grüße
Ina
Zitieren
#20
Ich habe auch ein paar Keimverweigerer. Aber das macht nichts. Ich hab ohnehin genug. Sicherheitshalber lasse ich die Töpfchen noch - zum Nachsäen habe ich nichts mehr.

Bei Dancing green fingers ist anfangs nichts gekeimt. Jetzt habe ich fünf Pflanzen, weil die Erstsaat doch gekeimt ist.
Zitieren