Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tomaten & bunter Selbstversorgergarten 23
#1
Hallöchen smile
Das neue Jahr ist mild gestartet, nachdem wir vor Weihnachten Schnee & zweistellige Minustemperaturen hatten.
Der Garten ist voll mit Winterpostelein, Feldsalat, Vogelmiere & kleinen Pflücksalaten. Über die Jahre haben wir die Samenstände wild verteilt & nun brauchen wir nur noch ernten, das find ich gut smile

Die ersten Chilis & Auberginen hab ich am 22.12 gesät.
Die Keimrate lässt bisher sehr zu wünschen übrig, 1/6 Auberginen & 4/20 Chilis.
Alles ertauschtes Saatgut, von daher kann ich zur Samenqualität wenig sagen, sicherlich liegt/lag es aber auch an meinem nachlässigen Temperaturmanagement.
Wir heizen ausschließlich mit unserem Holzofen, da sind es dann mal kurzzeitig 27 Grad und morgens auch mal 12. 

Heute habe ich Paprika, noch mehr Chilis & zwei Dwarf Tomaten (Tomaten Samen von 11 & 13) ausgesät.

Hab die Saatschalen jetzt in eine Styroporbox mit Wärmeflasche gestellt, diese welchsle in dann zweimal täglich & hoffe so, eine anständige Keimrate zu gekommen. Letztes Jahr hat das so ganz gut funktioniert.

Paprika:
Ajvarski
Elephant's Ear
Franks
Gatherer's Gold
Holy Italian
Jimmy Nardello
King of the North
Ljubov Dlan
Ozark Gigant
Sirenevyi

Chili:
Espelette
Glockenchili (Bischofs crown?)
Kashmiri Mirch
Pimentos
Pfefferoni Sigaretta
Prairie Spice
San Luis Ancho
Serrano
Sugar Rush peach stripey
Türkische Chili

Tomaten:
Dwarf Wild Fred
Dwarf Champion Improved (EM Champion?)

Die restlichen Tomaten folgen dann wohl im Februar, vielleicht manche auch erst im März. Welche Sorten es werden weiß ich noch nicht genau, ich habe schon tolle Samen von einer lieben Forianerin hier erhalten & bekomme wohl noch ein Samenbriefchen von einem anderen Tausch.
Schlussendlich möchte ich etwa 50-60 Pflanzen haben.

Gestern habe ich noch zwei Sorten Gemüsezwiebeln gesät, einmal Ailsa Craig & Exhibition. Da bin ich auf den Unterschied gespannt.

Diese Woche werde ich noch eine frühe Blumenkohlsorte, Broccoli & den Chinakohl Kaito aussäen & später ins Gewächshaus pflanzen.
Bisher habe ich Chinakohl nur als Herbstkultur ausprobiert, mal schauen, wie das klappt.

Im Moment treiben wir Chicorée im Gewächshaus, dürfte aber ein paar Grad wärmer sein. Ins Haus holen trau ich mich nicht so recht, hab Trauermückenparanoia wink

Wünsche euch allen einem guten Start in die Gartensaison & viel Freude mit euren grünen Zöglingen smile
Zitieren
#2
Deine Liste liest sich toll, gutes Gelingen!
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Deine Liste klingt toll!

Wann sät man eigentlich Winterpostelein und diese Wintersalate? Ich habe einiges von Arche Noah zuhause - Wintergemüse.

Ich habe so eine Wärmematte, da haut das mit der Paprika und Chilikeimung ganz gut hin.

Ich finde, Paprika- und Chilisaatgut gewinnen muss man echt können.
Sonst habe die echt eine schlechte Keimrate.

Lg Susanne
Zitieren
#4
Schöne Paprika und Chili Liste hast du aufgestellt.
Das mit dem Samen nehmen finde ich eigentlich sehr einfach,
Bei einer richtig ausgereiften Frucht einfach die sogenannte Plazenta
wo all die Samen dran hängen am Stück rausschneiden.
Dann lasse ich sie 4-6 Wochen ohne Abdeckung an einer eher dunklen Stelle stehen
bis sie komplett ausgetrocknet sind.
Danach einfach die Körnchen abstreifen und fertig.
Halten sich normalerweise problemlos bis zu 10 Jahren. Aber wie bei allen Samen,
je jünger desto besser die Keimrate.

Deine stark schwankende Keimtemperatur ist natürlich nicht so optimal.
Idealerweise sollten die Chilis und Paprikas dauerhaft zwischen 26 und 28° haben.

Bin gespannt auf deinen Vergleich zwischen den Gemüsezwiebeln Ailsa Craig & Exhibition.
Die Exhibition verwende ich seit einigen Jahren.

Im Haus verwende ich auch nur gekaufte Erde, die nach Möglichkeit trocken gelagert wurde.
Bei Komposterde oder ähnliches aus dem Garten hätte ich auch Bedenken nicht nur wegen den Trauermücken,
sondern auch wegen den anderen vielen Schädlingen.
Und die Sache mit der Erde erhitzen oder in die Mikrowelle mag ich eher nicht.

wünsche Dir gutes Gelingen für die neue Saison

LG  Werner
Zitieren
#5
(11.01.23, 13:29)Susa schrieb: Wann sät man eigentlich Winterpostelein und diese Wintersalate? Ich habe einiges von Arche Noah zuhause - Wintergemüse.
Hallo,
meine Wintersalate säe ich im Juni als Voranzucht, pikiert werden sie dann nach Größe. So sind sie dann im August/September stark genug zum aussetzen. Winterpostelein direkt säen, meiner wurde ein Opfer der Schnecken.

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#6
Danke für eure Tipps, das ist wirklich sehr hilfreich!
Zitieren
#7
Danke für eure Antworten smile
Ja, eine Heizmatte wäre toll, haben hier aber nur ein kleines Solarpanel, da reicht die Sonne im Winter nicht. Von Kunstlicht ganz zu schweigen.

Mit Box & Wärmflasche geht es ganz gut, muss nur auf ausreichende Belüftung & richtige Temperatur achten. 
Wie gesagt, funktionierte letztes Jahr gut. Da ich die erste Rutsche diesmal spontan kurz vor Weihnachten ausgesät hab, war ich mitm Kopf irgendwie woanders...

Unser eigenes Saatgut keimt eigentlich zuverlässig, bei ertauschtem/gekauften Saatgut kennt man halt die Qualität nicht.
Von den Chilis die bisher gekeimt sind, sind 2 von 2 Pfefferoni Sigaretta gekeimt. Der Rest ist aus einem amerikanischen Tausch, da ist bisher nur eine Prairie Spice gekeimt. 
Bin zuversichtlich, dass die neue Rutsche jetzt besser keimt & hoffe noch auf Nachzügler.

Unsere Erde mische ich selber & sterilisiere sie im Topf, auf dem Kaminofen, riecht etwas gewöhnungsbedürftig, aber was tut man nicht alles für gesunde Pflänzchen smile

@ Werner
Auf die Sorte Exhibition bin ich durch dich aufmerksam geworden.
Ich werde berichten, wie sich die Gemüsezwiebeln entwickeln & schmecken.
Wenn ich die Fotos von deinem tollen  Anzuchtequipment sehe, hätte ich schon auch gern sowas, aber so geht es auch smile

@ Susa
Winterpostelein sät sich bei uns zuverlässig selbst aus, ich weiß, dass es unter 12 Grad sein soll, damit er keimt.
Ob eine jetzige Aussaat noch größere Pflanzen bringt, hängt bestimmt vom Wetter ab.
Du könntest ja einen Teil jetzt und einen im September/Oktober aussäen.
Zitieren
#8
Dann wünsche auch ich Dir Gutes Gelingen.

Da ich in der Nähe zu Polen wohne kaufe ich dort mein Saatgut. Hab deshalb auch Saatgut von weit über 10 Sorten Zwiebeln.
Chili und Tomaten sind eh mein "Spezial"gebiet. Dieses Jahr werde ich auf jeweils über 100 Pflanzen kommen. Wobei jeweils zwischen 70 und 80 Pflanzen in Garten und dem sogenannten "Feldversuch" Platz in der Erde finden können. Der Rest muss in die Kübel und Mörtelwannen auf den (fast unbegrenzten) Standflächen seinen Platz finden.
Was aber nicht heisst dass nicht noch viel Anderes angebaut wird.

Die Kampagne
Saatgutvielfalt findet statt!
Wir wollen Vielfalt feiern und verbreiten. Wir wollen Mut machen. Trotz Corona.
Überall wo du bist, kann Saatgutvielfalt stattfinden.
In deinem Garten und online. Setze ein Zeichen: Verbreite Saatgutvielfalt.


Zitieren
#9
Auch von mir gutes gelingen.
Bei mir haben heute die ersten Chili, Paprika und Aubis im Keimbeutel losgelegt, morgen setze ich sie in Kokosquelltöpfe.
Es ging fix obwohl z.T. uralt Samen, heute ist der vierte Tag.
Wärme macht echt was aus sie liegen auf einem Tablett auf der Heizung, Thermometer dabei zeigt so um die 28Grad (schwankt aber stark, weil billiger Holz Thermometer und die Heizung spinnt schon mal).
Gruß Steffi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tomaten & bunter Selbstversorgergarten Tomatina 64 7.076 21.12.22, 16:37
Letzter Beitrag: Susa