Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
Mein Tomaten- und Gartenjahr 2021
#41
Hallo Spotty, 
Machst du einen Winterthread auf?
Ich hab grad wenig Zeit, bin am Garten aufräumen und Einkochen.
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#42
Vielen Dank für eure netten Zeilen! Give_rose 

@Anneliese: Habe gerade gesehen, dass Phloxe einen Winterzeugs-Anbauthread reaktiviert hat :thumbup:  . Super Idee!

Gestern sah es nochmal so hier aus:

[Bild: 42101075jx.jpg]

Besonders freue ich mich über die Erdbeeren, und dass die ersten Andenbeeren trotz des Wetters reif geworden sind. Die Himbeeren haben schon das 2.Mal heuer Früchte.

Viele Grüße,
Spotty
Zitieren
#43
Ich finde den Thread nicht 
Habe heute mein kleinstes Gewächshaus mit Wintersalaten angepflanzt...
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#44
Liebe Anneliese!

Hier kannst Du ihn finden: https://www.tomaten-forum.com/thread-3899-page-3.html

Ich habe auch heute Nachmittag begonnen, ein paar auszupflanzen, bin aber noch nicht weit gekommen. Irgendwie steht noch zu viel in den Kübeln.

Ins Hochbeet habe ich einige kleine Pflänzchen Palmkohl und roten Grünkohl gesetzt, und keine 2 h später hingen schon 2 Nacktschnecken dran!! :w00t:   :hammer:

Viele Grüße!
Zitieren
#45
Danke Spotty,
werde heute mittag mal ein Bild von meinem neu angepflanzen Glashaus machen und dann im Thread "Ewiger Kohl..."
einstellen.
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#46
Auch bei mir geht die etwas schwierige Saison zu ende. Vor ca. 2 Wochen habe ich die letzten Tomatenpflanzen gerodet. Momentan gibt es noch nachgereifte Tomaten und als Tomatenteller schmecken sie noch recht gut.


[Bild: 42298223na.jpg][Bild: 42298224kp.jpg]

Besonders freue ich mich, dass es immernoch Beeren zu ernten gibt. Sie schmecken noch richtig gut. Deshalb habe ich viele Erdbeerableger gezogen und im ganzen Garten und in Kübeln verteilt. Sogar im Balkonkasten hat das ganz gut funktioniert. Auch die neuen Himbeerableger, die bis unter mein Tomatendach gewuchert sind, wurden nicht gerodet, sondern an passende Stellen umgepflanzt. Für die Andenbeeren war der Sommer fast zu kurz, für die Pepinos absolut. ich hadere, ob ich sie nochmal überwintere...

[Bild: 42298225bw.jpg]
Zitieren
#47
Ich möchte noch ein kleines Fazit der Saison ziehen.

Es war viel zu nass und viel zu kalt. Schon Anfang Juli waren alle Freiländer tot. Dabei waren es schöne, kräftige Pflanzen. Das große Glück war das Tomatendach. Da hielten die Pflanzen gut durch, aber der Ertrag war gering und der Geschmack hat oft gelitten. Zum 1. Mal hatten einige Sorten eine komische/matschige/mehlige Konsistenz??? Das trat sogar bei Cocktails auf!? Das war bei allen wieder komplett weg, als das Wetter besser wurde.
Diese Saison war ich noch dankbarer als sonst für jede einzelne Tomate!

Zu Beginn der Reife haben mich meine zwei Naschtomaten (Cherry Falls + Dreikäsehoch) gerettet, sonst hätte ich wohl erst Ende August die ersten reifen Tomaten ernten können. Sie waren extrem üppig und waren jetzt beim Roden wieder über und über voll mit Blüten, aber bei Nachttemperaturen um den Gefrierpunkt machte das keinen Sinn mehr.

Trotz der schlechten Bedingungen waren die zwei "salattomatengroßen" Sorten Scabitha und Porqueros sehr, sehr lecker. :thumbup: Sie waren letzte Saison schon dabei und überzeugten auch da.

[Bild: 42298383el.jpg][Bild: 42298385bt.jpg][Bild: 42298337gt.jpg][Bild: 42298339hl.jpg]

Bei den Cocktails waren die Wiederkommer wieder fein, z.B. Goldita, Black Cherry, Candysweet Icicle, Lucky Tiger, Fredi und sie werden auch nächste Saison wieder mit dabei sein. Elfin habe ich zum 2. Mal gemacht und dieses Mal war sie köstlich. Knackig, würzig, süß, robust. Ernteglück, Zuckertraube, Green Pear waren naja, aber vielleicht war ja das Wetter schuld.

[Bild: 42298414bb.jpg][Bild: 42298417md.jpg]

Bei den 3 Multiflora-Sorten (Ildi, Amber Keyes, Barry´s Crazy Cherry) fand ich Barry´s Crazy Cherry am besten.

Einige wenige Fleischtomaten waren trotz des Wetters schon zu Beginn der Saison sehr lecker: das waren (wieder) Nuznyi Razmer, Copper River und Schellenberg´s Favorite (dieses Jahr mit Abstand die beste Orange). Einfach köstlich!


[Bild: 42298381vk.jpg][Bild: 42298322xs.jpg][Bild: 42298325wj.jpg][Bild: 42298340rf.jpg][Bild: 42298341qj.jpg]

Die Grünen Fleischtomaten waren im August alle nicht gut. War ich froh, dass sie dann im September, als es endlich wärmer wurde, besser wurden. Plötzlich war Cherokee Green wieder eine Wucht!

[Bild: 42298311kb.jpg]

Mit Copia Green war es ein Auf und Ab. Erst freute ich mich, dass ich ziemlich alten Samen zu Keimen gebracht hatte. Dann, dass sie so schön wuchs und als eine der wenigen gut Früchte ansetzte. Als ich endlich die erste reife Frucht probierte, war ich sehr enttäuscht. Das sollte die Sorte sein, die so oft gelobt wird?? Die Früchte waren wunderschön und im September mit besserem Wetter dann der Wow-Effekt: sooo lecker!!

[Bild: 42298321ge.jpg][Bild: 42298319jx.jpg]

Besonders spannend hat es die rosa Fleischtomate Hoy gemacht. Sie wuchs sehr hoch und kräftig, setzte sehr spät erst Früchte an, dafür aber eine recht gute Menge. Und dann passierte erstmal nicht viel. Als letzte Sorte konnte ich sie im September probieren, und sie schmeckt einfach toll! Garnicht so mega intensiv, sehr fein, aber trotzdem trifft sie genau meinen Geschmack.

[Bild: 42298326yh.jpg][Bild: 42298327sv.jpg]

Adora war zwar nicht ertragreich, aber beide Pflanzen (aus 2 verschiedenen Quellen) schmeckten gut und ich bin mal gespannt, wie sie nächste Saison wird.

[Bild: 42298303ps.jpg][Bild: 42298305hw.jpg]

Viele Grüße,
Spotty
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Darkdurbens Tomaten- und Gartenjahr 2021 darkdurben 121 12.191 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: asmx91
  Mein Tomaten- und Gartenjahr 2020 Spotty 101 12.517 20.03.21, 22:55
Letzter Beitrag: Isseltown
  Mein Tomaten- und Gartenjahr 2019 Spotty 141 22.588 08.12.19, 13:38
Letzter Beitrag: Spotty
  Mein Tomaten- und Gartenjahr 2018 Spotty 296 55.238 11.12.18, 23:33
Letzter Beitrag: asmx91