Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tomatenkübel - Nutzung im Herbst/Winter: Feldsalat
#1
Liebe Tomatenfreunde,

Neben meinen Freilandtomaten habe ich auch 8 40 Ltr Kübel. Üblicherweise lasse ich die Hälfte der Erde drin, im Frühjahr gibt es dann frische Erde dazu.

Diesen Herbst möchte ich darin Feldsalat anbauen (den ich vorgezogen habe).

Unsere sehr lehmige Freilanderde versuche ich zu verbessern, indem ich den organischen Anteil erhöhe: im Herbst/Frühjahr Küchenabfälle, Eierschalen und Tee/Kaffeereste einarbeiten.

Denkt ihr es macht auch für die 40 Liter-Kübel Sinn dort jetzt Bananenschalen/Eierschalen und Tee/Kaffeereste einzuarbeiten bevor ich den Feldsalat einsetze?

Danke vorab für Eure Antworten.

PS: ich will den Feldsalat in den Kübeln pflanzen, da im Vergleich zum Freiland dort keine Schnecken sind u die Erde soll so durchwurzelt werden.
Zitieren
#2
Ich hab früher im Kübel Feldsalat, ebenfalls vorgezogenen, angebaut das funktioniert auf jedenfall.
Gruß Steffi
Zitieren
#3
Soweit ich informiert bin mag Salat keinen geduengten Boden.

Ist wie mit Radieschen.
"Mit 90 Prozent aller Menschen nicht übereinzustimmen ist eine der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit."


Oscar Wilde
Zitieren
#4
@Kuno, stimmt eigentlich, Salat braucht keinen Dünger.

Die Idee mit den Eierschalen ist wegen deren Calciumgehalt der BEF vorzubeugen. Dieses Jahr hatte ich im Freiland kaum BEF, jedoch recht viel in den Kübeln. Daher möchte ich die Eierschalen jetzt schon im Herbst in die Kübel einarbeiten, da es ja auch lange dauert bis diese zersetzt sind.


Dann hatte ich letzten Monate noch Bananenschalen (enthält Kalium u Kalzium) gesammelt u getrocknet. Habt ihr einen Tipp was ich jetzt noch mit denen machen kann? Ich habe kein Gewächshaus und baue außer Feldsalat nichts mehr an. Trotzdem jetzt ins Freiland einarbeiten, wo im Frühjahr die Tomaten hinkommen? Oder jetzt noch zu den Rosen? Oder in der Garage bis ins Frühjahr aufbewahren? Die sind zwar gut an der Sonne getrocknet, aber vermutlich schimmeln die dann irgendwann doch... und im worst case gehen dann noch die Mäuse ran...

An getrockneten Teeresten habe ich ungefähr 1-2 Schuhkartons voll... denkt ihr das schimmelt in der Garage bis zum Frühjahr? Jetzt im Freiland möchte ich es eigentlich auch nicht einarbeiten, weil im Freiland - wo ich heute die letzten Tomaten ziehe - auch Feldsalat hinkommt (den vertilgen aber wahrscheinlich die Schnecken...).
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tomatendach, welches im Herbst/Winter abgebaut werden kann? gerd 4 1.881 28.04.21, 16:26
Letzter Beitrag: nitrospira