Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tomatensorten für Freiland ohne Dach
#1
Hallo Zusammen,

ich bin neu im Forum: Letztes Jahr habe ich mir ein Tomatendach gebaut, welches ich hauptsächlich für Ochsenherzen nutze.

Jetzt suche ich noch Tomatensorten für folgende zwei Standorte:
1. Standort: Freiland ohne Dach, Hauswand (nicht überdacht), nicht grösser als 1m, Sonne fast ganztägig, im Kübel (bis zu 40 L), öfter windig
2. Standort: Freiland ohne Dach, kommen mit weniger Sonne aus, keine Busch/-Strauchtomaten, öfter windig

Vom Geschmack her am liebsten sehr süß.

Bzgl. 1. Standort: evtl. Indigo Rose, Sprite?
Bzgl. 2. Standort: evtl. Shadow Boxing?

Passen die Sorten halbwegs? Habt ihr weitere Ideen?

Danke vorab,
Mischa
Zitieren
#2
Deine Sorten passen.

Dann für den Standort 1

orange Russian 117
Virgina Sweet
Giant Syrian
Marmande rot und schwarz
Purple Russian

Standort 2

Ernteglück
Ruthje 
Fence Row Cherry
Pernau Orange
Ceman
Homestead
Outdoor Girl
Bloody Butcher
Scabitha
Quedlinburger Frühe Liebe
Brandywine Pink
San Marzano 2
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
@Anneliese: super, vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich habe den ganzen Tag gegoogelt, da sind ein paar ganz tolle Sorten dabei.

Eine Frage hätte ich noch in die Runde: Habt ihr Erfahrung, ob eine der folgenden Sorten auch mit weniger Sonne zurechtkommt?
orange Russian 117
Primora (Pitako, Marmande Noir)
Bloody Butcher
Black Cherry
Tschernij Prinz
Liguria
Kasachstan Haefele
Bolivianische Obsttomate

Vielen Dank vorab,
Mischa
Zitieren
#4
Hallo Mischa,
Orange Russian117 stand bei mir halbschattig unter dem Tomatendach, sie hatte drei Triebe und schöne leckere Tomaten. Aber damit Früchte einwenig
Sonne abbekommen müsste ich ende August entblättern.
Grüße Elena
Zitieren
#5
Die Black Cherry ist sehr robust und wuchsfreudig,
sollte also auch mit weniger Sonne zurecht kommen.

LG  Werner
Zitieren
#6
Müßten alle gehen. 
Wir wissen ja nicht wie das Wetter wird. Bei Hitze brauchst nicht beschatten. Bei Kälte und Regen bastelst aus Stäben was und machst Folie (ich nehm Schlitzfolie) darüber.
Ich werde kommende Saison alles mit Hexengebräu spritzen. Schon das 1. Mal vor dem Auspflanzen. Dann den Ölanteil halbieren. 1 halben Teelöffel auf 1 Liter Wasser nehmen. Das alle 14 Tage spritzen
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#7
hatte in der letzten Saison die besten tomaten in den halbschattigen Bereichen.. Bloody butcher war auch dabei. Auch die Geschmacksentwicklung und Süsse war voll in Ordnung. auch die black plum war gut im Kübel an der halbschattigen Hauswand. Sehr süss geworden. Wird vielleicht kein Rekordertrag, klappt aber. Die bolivianische Obst fand ich allerdings nicht so doll wie erwartet. Da waren vielleicht auch die Pflanzen nicht gesund.
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#8
Wenn die gute Sorten für das Freiland suchst, kann ich dir die Sorten aus dem Saatgutprojekt der Uni Göttingen ans Herz legen.
Man hat dort viele Jahre lang die besten Sorten für schwierige Anbaustandorte selektiert.
Im Netz wird vor allem die "Primabella" sehr gefeiert, da diese letztes Jahr wohl nicht von der Braunfäule hingerafft wurde.
Andere Sorten daraus sind "Sunviva", "Vivaroma", "Vivagrande", "Primavera".
Zitieren