Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Hilfe - Tomaten Setzlinge gehen ein!?
#1
Hallo ihr Lieben.

Kann mir jemand helfen.

Seit 2-3 Tagen machen meine Setzlinge schlapp: https://photos.app.goo.gl/aVemqeztgZb6P2hBA
Sie verfärben sich lila an der Blattunterseite.

Es handelt sich um Stabtomaten, Romatomaten, Harzfeuer und Tumling Tom Red.
Vor ca. 1 1/2 Wochen habe ich sie aus der Anzuchtschalte in diese Töpfe pikiert (mit Anzuchterde und Tomatenerde gemsicht).

Jetzt habe ich veresucht mit ein wenig Tomatendünger nachzuhelfen. Allerdings noch ohne Erfolg.

Ich hoffe ich kann die Babies noch retten.

P.S.: Ich bin noch Anfänger und seit diesem Jahr hab ich die Anzucht das erste Mal probiert.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Grüße
Zitieren
#2
Wie war das Wetter bei Euch die letzten 2-3 Tage? Also seit die Keimlinge schlapp machen?

Die lila Blattunterseiten dürften nicht das Problem sein.
Ich tippe auf

zu heiß (Hitzestau hinter der Scheibe)
oder zu trocken.
oder Zugluft
oder Trauermücken.

Um Genaueres zu sagen, bräuchte ich ein paar mehr Informationen.

Hattest Du sie womöglich schon draußen stehen  in der prallen Sonne?

Andere Möglichkeit wäre auch noch kalte Zugluft, beim Lüften o. ä.

Wie sieht es mit Trauermücken aus?
Soll heißen, siehst Du in der Nähe der Töpfe winzige kleine schwarze Fliegen? Sehen so ähnlich aus wie Obstfliegen. 




Die Töpfe sehen nicht gleichmäßig feucht aus.

Diesen Winzlingen nützt es wenig, wenn 3 cm daneben die Erde feucht ist, aber nicht dort wo sie ihre Wurzeln haben.
Sie sind ja noch weit davon entfernt den ganzen Boden durchwurzelt zu haben.

Ich würde gezielter wässern. Direkt da wo die Pflanze in der Erde sitzt.

Einen Düngermangel dürften sie in der Größe definitiv nicht haben. Selbst wenn sie in reiner Aussaaterde sitzen würden, wären da genügend Nährstoffe drinnen für Pflänzchen dieser Größe.

Wenn Du jetzt mit einem Flüssigdünger düngst und der "normal" (also nach Packungsangaben) dosiert wird, dann ist das noch viel zu stark für die Kleinen. Damit kannst Du ihnen die Wurzeln verbrennen.

Grundsätzlich würde ich auch von diesen Presstöpfchen abraten.
Hast Du Yoghurtbecher (Löcher unten rein bohren)  oder normale kleine Töpfe?
Darin wären die Pflanzen viel besser aufgehoben.

Diese Töpfe, die Du verwendest, haben das Problem, das sie
a) Wasser aus der Erde wegsaugen
b) zusätzlich Wasser nach außen verdunstet.

D. h. sie verbrauchen Wasser statt die Pflanzen und deren Feuchtigkeit zu beschützen.
Zitieren
#3
Hallo.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Die Pflanzen stehen aktuell auf dem Dachboden auf dem Fensterbrett (SüdOst Seite). Dort hat es konstant 18 Grad. Viel Licht den ganzen Tag.
Das Wetter war eher sonnig. Die Außentemperatur lag so zwischen 13 und 19 Grad tagsüber. Aber die Sonne hat ja jetzt schon gut Kraft, oder.
Haben sie vllt. "Sonnenbrand"?

Zugluft gibt es keine. Auch kleine Mücken habe ich noch keine gesehen.

Ich werde mal versuchen besser zu wässern. Wenn das nicht hilft werde ich die Töpfe wohl tauschen. Ich hoffe es ist noch nicht zu spät.

Grüße
Sven
Zitieren
#4
Wäre es nicht auch möglich, dass die mitverwendete Tomatenerde für die Pflänzchen in dieser Größe schon zu stark gedüngt war? Bei Tomatenerde würde ich erwarten, dass da relativ viel Dünger drin ist.
Zitieren
#5
(07.04.19, 20:24)Galapagos schrieb: Wäre es nicht auch möglich, dass die mitverwendete Tomatenerde für die Pflänzchen in dieser Größe schon zu stark gedüngt war? Bei Tomatenerde würde ich erwarten, dass da relativ viel Dünger drin ist.

Ich setze meine Keimlinge aus der Keimbox (nach Alfreds Küchenkreppmethode) direkt in Composana Blumenerde und die ist sehr gut vorgedüngt.
Hat bisher keinem Keimling Probleme bereitet.

LG  Werner
Zitieren
#6
Keine Kälte, keine Zugluft und keine Trauermücken? Dann kann es nur Trockenstress sein.
Bei der Größe darf die Erde um die Wurzeln herum nicht komplett austrocknen. Was bei viel Sonnenschein natürlich schnell mal passiert.

Sonnenbrand sieht anders aus und kann hinter der Scheibe auch gar nicht passieren.

Nur so am Rande ... für eine Neuaussaat wäre es auch noch nicht zu spät. wink
Zitieren
#7
Hey.

Danke für all die Hilfe.

Ich habe meine Setzlinge jetzt mal ausreichend bewässert und beobachte das die Tage.

Das wäre meine nächste Frage gewesen, ob man nochmal neu aussehen kann smile. Prima, dann mache ich das zur Sicherheit parallel.
Zitieren
#8
(08.04.19, 11:42)SvenK schrieb: Hey.

Danke für all die Hilfe.

Ich habe meine Setzlinge jetzt mal ausreichend bewässert und beobachte das die Tage.

Das wäre meine nächste Frage gewesen, ob man nochmal neu aussehen kann smile. Prima, dann mache ich das zur Sicherheit parallel.

Wenn die Pflanzen nach eine Stunde immer noch nicht gerade stehen würde ich von Baumarkt Aussaterde holen und eine neue Aussat machen. Bei soviel Pflanzen lohnt sich wirklich. Ich würde kleine Blumentöpfe nehmen. Gärtnerei, Blumenladen oder Friedhof bekommst Du alles kostenlos. Die Töpfe täglich kontrollieren und wenn nötig ist für ein paar Minuten ins Wasser stellen. Sie werden das Wasser schon aufsaugen. Sie dürfen nie austrocknen, aber zu feucht ist auch nicht gut.  Extra Dünger brauchen erst wenn die erste Blüten kommen und ausgepflanzt hast. Umtopfen in gute Blumenerde kannst aber früher schon. Tomaten sterben nicht so schnell, aber die Wurzel dürfen nie austrocknen. Wenn Du die Pflanzen tagsüber raus stellst bitte nur in Schatten, sonst werden die erste Woche die Blätter verbrennen. Viel Glück und eine gute Ernte ! :thumbup:

Liebe Grüße
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#9
Hier mal ein kleines Update.

Ein paar Setzlinge sehen nun wieder besser aus - einige haben es aber dennoch nicht geschafft. Hoffentlich kommen ein paar durch. Eure Hilfe hat mir jedenfalls sehr geholfen.

Ich habe sicherheitshalber eine neue Aussaat gestartet. Ich lerne ja noch smile

Grüße
Sven
Zitieren