Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Majas Anbaupläne für 2019
#1
Kaum ist das Tomatenjahr 2018 in trockenen Tüchern, beginnen die Planungen für die Saison 2019.

In 2019 sollen erneut einige Livingstonsorten angebaut werden. Aktuell sind neun neue sowie vier Sorten aus 2018 geplant. Letzteres dient dem Kontrollanbau sowie der Saatgutgewinnung. Die verhüteten Samen aus dem Anbau 2018 gingen zu 95 % zurück an die edle Spenderin, die das ursprüngliche Saatgut aus den USA besorgt und mit einigen Tomatenfreunden geteilt hatte.

Dann stehen für 2019 einige Sorten auf der Liste, von denen ich nur ein bis zwei, dafür aber sehr alte Körnchen besitze. Das Saatgut stammt teilweise aus dem Jahr 2007 und ehrlich gesagt rechne ich nicht wirklich damit, dass es noch keimt.

Vorsichtshalber plane ich 15 schnellreifende Cocktailtomatensorten zusätzlich, die zur Not, wenn alle regengeschützten Flächen belegt sein sollten, im Freiland ohne Schutz wachsen dürfen - ähm müssen.

Wenn alle, also wirklich alle Sorten keimen, stehen in 2019 87 Pflanzen. Überdachte Plätze sind 70 vorhanden.

Im Kübel werde ich nicht mehr anbauen, denn im Beet finden die Tomaten ausreichend Wasser und Nährstoffe und sind somit weniger aufwendig in der Pflege und dazu ertragreicher.

Nun aber zu den geplanten Sorten. (Stand Ende November 2018)

Livingston’s Tomaten (Saatgutquelle Victory Seeds):

Beauty
Dwarf Stone
Favorite
Globe
Magnus
Ohio Red
Oxheart
Perfection
Rosy Morn

Livingston’s Tomaten (Kontrollanbau aus Saison 2018):
Buckeye State
Golden Queen
Stone
Yellow Oxheart

Sarah-Tomatenfamilie:
Sara Black (aus zwei Quellen)
Sara Purple
Sara Yellow
Eva Purple Ball (Buschtomate) – Vergleichsanbau zu Sara Purple

Altes Saatgut, beginnend ab 2007:
Jaffa
Lemon Blush
Oranges Ochsenherz

Australische Birnentomate (IPK)
Spanische Aromatomate (IPK)

Oaxacan Jewel (plus unverhütetes, neueres Saatgut)
Oziris
Purple Smudge
St. Pierre

Dixie Golden Giant
Kenntucky Beefsteak
Micado Violettor
Wooly Blue Jay

Berkley Tie Dye Pink

Sortenvergleich:
Berner Rose (aus vier verschiedenen Quellen)

Und dann noch:
1884 Yellow Pinkheart
AAA Sweet Solano
ACME (LYC 291)
Amarilla Canarias
Big Sky Brandy
Black Ethiopian
Bosque Blue Bumblebee
Cuerno De Pimiento
Dark Galaxy
De Colgar (Lagertomate)
De Guardar Lorenza (Lagertomate)
Elbe
Esmeralda Golosina
Everett’s Rusty Oxheart
Feuerwerk
Gobstopper
Golden Grape
Howard Deutsche Tomate (Sortenpatenschaft für ProsSpecieRara)
Katinka
Kleine Gelbe aus Estland
Kumato Mini
Magnum Bonum
Matina
Mr. Brown
Nature’s Riddle
Nonna Antonina
Norton
Olivine Orange
Olympische Flamme
Orange Datteltomate
Orange Russian 117
Orange Sunrise
Pêche (großfruchtige IPK-Sorte)
Riesentraube
Rosa Wassermelone
Schüsselfüller
Sibirisches Birnchen
Sunviva (Open Source Tomate)
Süße von der Krim
Tëmnokrasnij (Sortenpatenschaft für ProSpecieRara)
Tschernji Prinz
Zitronenriese (Limonnij Gigant)
Zitronentraube
Zuckertraube grün

An einem Rankgerüst darf noch wachsen:
Ranktomate von Carnica
Zitieren
#2
Was ist mit den Sorten, die grün unterlegt sind?
Zitieren
#3
...
Zitieren