Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Welche gelbe normale Tomate ist besonders gut?
#11
Liebe Mechthild,

Danke dir! da kann ich die ja mal zurückstellen. Fleischtomate suche ich jetzt eher nicht. Da habe ich etliche im gelb7orangen Bereich in meinem Vorrrat.
Von der Burstyn hattest du mir vor Jahren mal paar Körnchen geschickt, die sind damals aber leider nicht gekeimt, so dass ich sie nicht probieren konnte. Da würde ich dich nochmal anfragen im Herbst, wenn ich sie nicht woanders gefunden habe bis dahin.



Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#12
Liebe Anne,

ich verteile die Bursztyn recht großzügig, weil ich weiß, der Freund, der sie aus Polen rettete, möchte sie erhalten wissen. Sie war mal Standardprogramm eines Samenhändlers, wurde dann aber bei der Übernahme durch einen großen westlichen Konzern :whistling: wegrationalisiert.

Bei mir hat sie ganz gut gekeimt, aber ich hatte den Unfall mit den Tomaten auf dem Kachelofen...:angel: und so sind es doch nur noch 2 Pflanzen. Natascha hatte auch Schwierigkeiten bei der Keimung...:noidea:

Na, ich mache viele Samen!

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#13
Liebe Mechthild,

Viele Samen, das klingt gut! Hoffentlich kann ich mich revanchieren.
Ich habe jedes Jahr Sorten, die nicht keimen, vielleicht die Töpfchen zu wenig gegossen oder was anderes. Im Jahr drauf keimen die dann. Hat bestimt nicht an den Samen gelegen. Ich wollt nur erklären, warum bei mir der Anbau nicht geklappt hatte:blush:.

Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#14
Hallo Mechthild,

darf ich auch um ein paar Körnchen der Bursztyn betteln. Die steht nämlich auch schon auf meiner Liste für 2017.

Wünsche dir für die nächste Woche alles Gute Give_rose und melde dich, wenn wir gratulieren können.

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#15
Bursztyn wird auch unter Bernstein bzw. Amber verkauft. Hab sie heuer im Anbau. Man wird sehen, was draus wird.
LG
Harald
Zitieren
#16
Na klar gibts Körnchen für alle, wenn es dann endlich wieder Körnchen gibt...:thumbup:

Die Bernstein, die Irina hat, sieht doch ein bißchen anders aus...*kopfkratz* und Tomatenatlas schreibt mild... das ist sie bei mir definitiv nicht. Bei mir ist sie eine der aromatischsten Frühen, wird vielleicht noch von der Bloody Butcher übertroffen... sollte man vielleicht auch mal vergleichen...:angel:

Liebe Grüße, Mechthild

Zitieren
#17
Hallo,
ich kann noch die Lämpchen (gelber De Berao Typ) in eiförmig und die gelbe Agathe (Flaschentyp) in die Runde geben. Beide mit mildem eher süßem Geschmack.

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#18
Ich würde die Scotland Yellow empfehlen - normalgroß, rund, gelb. Vom Geschmack her ist sie nicht ganz so süß, aber tomatig-würzig.
Ich habe auch noch eine Tomate (Arbeitstitel Nußlacher Kompostkönigin), die ich vor Jahren mal mit Kompost vom Komposthof eingeschleppt habe. Der Samen, den ich da habe, wäre jetzt die 5. Generation. Sieht aus wie die goldene Königin, schmeckt aber wesentlich aromatischer, wird nicht mehlig und hat etwas kleinere Früchte. Reift allerdings eher spät.

Liebe Grüße, Maria
Zitieren
#19
(16.05.16, 09:59)German Green schrieb: Na klar gibts Körnchen für alle, wenn es dann endlich wieder Körnchen gibt...:thumbup:

Die Bernstein, die Irina hat, sieht doch ein bißchen anders aus...*kopfkratz* und Tomatenatlas schreibt mild... das ist sie bei mir definitiv nicht. Bei mir ist sie eine der aromatischsten Frühen, wird vielleicht noch von der Bloody Butcher übertroffen... sollte man vielleicht auch mal vergleichen...:angel:

Liebe Grüße, Mechthild

Da laufen anscheinend verschiedene Sorten unter diesen Namen, ich habe beim googeln unter anderem auch Fleischtomaten(Bernstein) gefunden.


Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#20
(16.05.16, 15:27)Rona schrieb: Ich würde die Scotland Yellow empfehlen - normalgroß, rund, gelb. Vom Geschmack her ist sie nicht ganz so süß, aber tomatig-würzig.
Ich habe auch noch eine Tomate (Arbeitstitel Nußlacher Kompostkönigin), die ich vor Jahren mal mit Kompost vom Komposthof eingeschleppt habe. Der Samen, den ich da habe, wäre jetzt die 5. Generation. Sieht aus wie die goldene Königin, schmeckt aber wesentlich aromatischer, wird nicht mehlig und hat etwas kleinere Früchte. Reift allerdings eher spät.

Liebe Grüße, Maria

Liebe Maria,

gibst du auch Samenkörnchen von der Nußlacher Kompostkönigin ab? Vielleicht findet sich was zum TauschenYes, ich habe etliche Tomatensorten als Samen da.

Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Freiland- Tomaten: Welche Sorten sich besonders eignen diptam 19 27.437 25.08.11, 08:32
Letzter Beitrag: claudia