Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
womit düngen
#1
Meine Tomaten haben als Dünger Pferdemist bei der Pflanzung bekommen. Was benötigen meine Tomaten sonst noch für Nährstoffe? Womit kann ich noch düngen?

LG
Uschi

"Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennenlernen, denn mein Garten ist mein Herz".
[Hermann von Prückler-Muskau]






Zitieren
#2
Pferdemist haben meine auch mit auf den Weg bekommen. Außerdem hat GG beim Umgraben ordentlich viel Kompost untergearbeitet. Ach ja, Gesteinsmehl habe ich auch gestreut. Sie scheinen es zu mögen, jedenfalls gedeihen und fruchten sie prächtig:clap::thumbup:
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#3
Kaffetrinker aufgepasst! Den Kaffeesatz aufbehalten, zu schade für die Biotonne (was ist das???;-) oder Kompost und in Wasser lösen, damit gießen…super Dünger. Mach ich schon seit ich Tomaten anbau! Auch für Rosen super geeignet! :thumbup:
Schöne Grüße ausm Hegau
Zitieren
#4
jetzt eck ich bestimmt wieder an ...
aber besser als jeder Kunstdünger (eine Aurikelzüchterin erzählte aus dem Nähkästchen
und wurde dafür veräppelt )

Einen Eimer mit Loch am Boden ... in den kommt alles geschnippelte rein -
Haar und Bartschnitt - Fuß und Finngernägelschnitt -Teebeutel und Kaffeesatz -
Gesteinsmehl und Kräuterabschnitt - Schälreste von gesundem Gemüse -
zerschreddertes Laub - Eierkartons und immer etwas Erde dazu mischen ...
alle drei Wochen den Eimer in einen größeren Kübel hängen und langsam mit
einer 10 liter Gießkanne - Leitungswasser - einwässern .. (Kalk)
das was unten rauskommt ist zum flüssig düngen ...
wieder in die Sonne stellen zum leicht durchtrocknen -
im Herbst ist das dann ein schöner Kompost - gesiebt auch als Pikiererde geeignet.
Zitieren
#5
Ui,was für eine Mischung tongue
Zitieren
#6
Interessante Mischung. :huh1:
Kann mir gut vorstellen dass das für Pflanzen nahrhaft ist.
Aber selbst drauf gekommen wäre ich wohl nicht :noidea:

Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#7
Tomaten mit Fußnägeln und Dreitagebart - das hat was ! :lol:
Nehmt die Menschen wie sie sind, andere gibt's nicht !
Zitieren
#8
find ich zu ekelhaft..
Ich düng lieber normal
Zitieren
#9
Da fehlen noch die Fischköpfe!
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#10
...und Hunde + Katzenpipi plus Vogelsc..iße (Guano) alles biologisch wertvoll.
Zitieren