Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
wemus Garten 2024
#1
Zeit für den allgemeinen Garten in 2024.

Anfang Januar wurden wie gewohnt die Gemüsezwiebel ausgesät.
Die Keimquote war sehr gut, da muß ich noch einige aussortieren:

[Bild: 46951583qo.jpg]

Die ersten 5 Auberginen sind gekeimt, 2 Wochen danach habe ich die Samen für die Tomatenunterlage in die Keimbox gebracht sowie nochmal 5 Auberginensamen.
Hoffe auf eine bessere Veredelungsquote als im letzten Jahr.

LG  Werner
Zitieren
#2
Viel Erfolg. Immer wieder eine Freude wenn die Gartensaison schon vorbereitet wird smile
LG
Harald
Zitieren
#3
Wann pflanzt Du die Zwiebeln dann aus? Bisher hab ich mit Zwiebeln wenig Glück, nur Borlottis hatte ich mal eine gute Ernte.
Erst wenn die letzte Fichte verdorrt, der letzte Fluss vertrocknet und der letzte Schmetterling vergiftet ist, werdet Ihr feststellen, dass man Subventionen nicht essen kann.

Frei nach dem alten nativen Stammesführer
Zitieren
#4
(18.01.24, 19:16)German Green schrieb: Wann pflanzt Du die Zwiebeln dann aus? Bisher hab ich mit Zwiebeln wenig Glück, nur Borlottis hatte ich mal eine gute Ernte.

Je nach Wetterlage Ende März / Anfang April aber unter Tunnel mit Frostschutz.
Hat die letzten Jahre zuverlässig funktioniert.

LG  Werner
Zitieren
#5
Unter Tunnel hatte ich sie bisher nicht, das könnte ich mal versuchen.
Danke!
Erst wenn die letzte Fichte verdorrt, der letzte Fluss vertrocknet und der letzte Schmetterling vergiftet ist, werdet Ihr feststellen, dass man Subventionen nicht essen kann.

Frei nach dem alten nativen Stammesführer
Zitieren
#6
(19.01.24, 09:43)German Green schrieb: Unter Tunnel hatte ich sie bisher nicht, das könnte ich mal versuchen.
Danke!

Das Beet mit dem "Tunnel" habe ich heute vorbereitet,
wenn die polare Kaltluft am WE wieder abgezogen ist möchte ich die Gemüsezwiebel auspflanzen.

Ist inzwischen ein ziemlicher Urwald geworden, bisher habe ich sie 2x zurück geschnitten!

[Bild: 47281493xh.jpg]

Versuchsweise vorgezogen einige Töpfe mit Pak Choi, da wäre es auch Zeit zum Auspflanzen!

[Bild: 47281491ka.jpg]

LG  Werner
Zitieren
#7
Der 4 Tage Aprilsommer ist leider schon wieder vorbei,
aber zum nächsten WE solls ja wieder über 20° geben.
Den Pflanzen hat die Wärme auf alle Fälle sehr gut getan, vorallem mein Salat ist regelrecht explodiert.
Der Kopfsalat ist jetzt erntereif, danach sollte der Batavia auch soweit sein.


[Bild: 47394832cg.jpg]

Gemüsezwiebel sind nach dem Auspflanzen inzwischen alle gut angewachsen.

[Bild: 47394843zp.jpg]

Am Palmkohl habe ich vor etwa 2 Wochen noch eine größere Portion frische Blätter geernted, jetzt steht er in voller Blüte.
Möchte noch abwarten bis die Samen reif sind, dann wird gerodet!

[Bild: 47394842gm.jpg]

Der in Töpfen vorgezogene Pak Choi ist nun auch ausgepflanzt:

[Bild: 47394849jw.jpg]

LG  Werner
Zitieren
#8
Sieht toll aus, v.a. auf deinen Pak Choi bin ich neidisch, den hab ich bisher nie wirklich hinbekommen, aber wahrscheinlich fang ich immer zu spät damit an und dann ist er jedesmal Raupenfutter...
Zitieren
#9
(09.04.24, 23:43)Pandara schrieb: Sieht toll aus, v.a. auf deinen Pak Choi bin ich neidisch, den hab ich bisher nie wirklich hinbekommen, aber wahrscheinlich fang ich immer zu spät damit an und dann ist er jedesmal Raupenfutter...

Ziehst Du den Pak Choi vor oder machst Du direkt Aussaat ins Beet?
Ich habe ihn bisher immer vorgezogen und wenn er groß genug war ausgepflanzt.
Da gabs noch nie Probleme mit Raupen, der wächst ja auch ziemlich schnell wenn es dann mal warm genug ist.

Ein massives Raupenproblem hatte ich letztes Jahr mit dem Palmkohl.
Da hatte vermutlich ein Schmetterling schon an meinen vorgezogenen Setzlingen Eier abgelegt.
Die Raupen hätten die Setzlinge komplett vernichtet wenn ich sie nicht mehrmals intensiv entfernt hätte.
Die waren aber so gut der Farbe von den Setzlingen angepasst, damit nur mit MÜhe zu entdecken.

LG  Werner
Zitieren
#10
Genau das, winzige grüne Räupchen, die man kaum sieht mit einem riesen Hunger. Hab den Pak Choi immer vorgezogen, aber ich muss zugeben der läuft bei mir so nebenher und bekommt wahrscheinlich nicht die Aufmerksamkeit die er benötigt und steht dann auch aus Platzgründen unnötig lange in zu kleinen Töpfen. Frühbeet oder Folientunnel habe ich leider nicht, wäre dafür aber sicher hilfreich. Wenn er es dann doch ins Beet schafft, geht er bevor er eine brauchbare Größe erreicht in die Blüte.

Wenn ich mal mehr Zeit habe, versuch ichs nochmal richtig. Will wohl immer zu viel auf einmal und dann wird nix richtig.
Dieses Jahr gibts bisher nur Tomaten und Paprika.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  wemus Garten 2023 wemu 79 11.390 22.11.23, 21:52
Letzter Beitrag: grill-fan
  wemus Garten 2022 wemu 62 15.103 07.12.22, 15:08
Letzter Beitrag: nitrospira