Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Boden für Freilandhaltung aufbereiten
#1
Hallo, ihr Lieben,

ich könnte demnächst einen Abschnitt (ca. 4m x 0,5m) für meine Tomaten bekommen und müsste dort vermutlich bei null anfangen .. zur Zeit liegt dort ein verdichtetes Erde-Sand-Gemisch im Boden.

Wie würdet ihr am besten vorgehen und den Boden för die nächste Tomatensaison aufbereiten, bzw., bearbeiten, damit die richtigen Nährstoffe und geeignete Auflockerung für die Tomaten bereitstehen ..?


Ich danke schon mal für eure Tipps
Juan
Zitieren
#2
Ich ziehe das Unkraut, dann streu ich Holzasche und Algomin drauf. Im Frühjahr kommt dann ordentlich Kompost auf die Fläche.
Ins Pflanzloch kommen pro Pflanze 2 Tl Guano, 1Tl Asche, 1Tl Vulkangesteinsmehl, 1Tl Thomasphosphatkali rein
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Als ich noch einen Garten hatte, da war sehr lehmhaltige Erde.

Da habe ich jede Menge Kompost im Herbst untergegraben und dann im Frühjahr noch mal Kompost flach einheharkt.

So ist die Erde immer lockerer geworden.

Im Kompost ist alles drin, was Pflanzen brauchen und das auch noch in der richtigen Zusammensetzung.

Mehr braucht man eigentlich nicht.
"Mit 90 Prozent aller Menschen nicht übereinzustimmen ist eine der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit."


Oscar Wilde
Zitieren
#4
Ich habe alles notiert, und schaue mal, wo ich diese ganzen Stoffe bekomme ... Kompost hätte ich auf jeden Fall mal da.
Vielen Dank euch beiden!
Zitieren
#5
Holzasche kannst nicht kaufen, ich sammle die den ganzen Winter über aus meinem Kachelofen. 
Anstatt nimmst 3 Tl Guano.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#6
(08.09.22, 15:58)asmx91 schrieb: Holzasche kannst nicht kaufen, ich sammle die den ganzen Winter über aus meinem Kachelofen. 
Anstatt nimmst 3 Tl Guano.

Genau. Ich sammle auch schon fleißig die Aschereste ..
Zitieren