Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Was frisst meine Tomaten?
#1
Photo 
Liebe Tomatenfreunde,

endlich reifen meine Tomaten - und schon sind sie angefressen. Ich vermute Mäuse, bin aber nicht sicher. Obwohl ich meine Töpfe mit Mausefallen (natürlich Lebendfallen) umstellt habe, zeigen immer mehr Früchte Fraßspuren. Wie man auf dem zweiten Bild sehen kann, hängen die Früchte auch recht weit oben - das Tier muss also gut klettern können. Ich habe nachts mit der Taschenlampe geleuchtet, als ich Geräusche gehört habe, konnte aber nichts sehen.

sad


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Ich vermute Kellerasseln
Guck mal unter
Kellerasseln  und Tomaten
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Schau Dir mal meinen Beitrag von 7/2017 an
Die Frasspuren würde ich als ziemlich ähnlich ansehen.
Habe damals mit entsprechenden Fallen mehrere dieser Kollegen gefangen.
Die Ratten benötigen viel Flüssigkeit, und frische reife Tomaten schmecken doch besser als irgendwo abgestandenes Wasser.
"Normale" Mäuse machen eigentlich keine solchen riesigen Löcher.

LG  Werner
Zitieren
#4
(12.08.21, 15:52)Lieber Werner,ich muss noch dazu sagen, dass das Foto vielleicht täuscht - es handelt sich um sehr kleine Cocktailtomaten (Trefle di Togo), maximal 2,5 cm breit. Die Löcher sind also nicht ganz so riesig, wie es wirkt. Mäuse habe ich schon im Garten gesehen und auch einige Löcher, so groß wie Rattenlöcher sind sie allerdings nicht. Ich hab übrigens noch eine Vogeltränke ganz in der Nähe stehen, die ich immer frisch befülle, da gäbe es genug Wasser alternativ. Ich habe deshalb gehofft, dass es keine Ratten sind. Bin jetzt trotzdem etwas beunruhigt. wemu schrieb: Schau Dir mal [/url][url=https://www.tomaten-forum.com/thread-3151.html]meinen Beitrag von 7/2017 an
Die Frasspuren würde ich als ziemlich ähnlich ansehen.
Habe damals mit entsprechenden Fallen mehrere dieser Kollegen gefangen.
Die Ratten benötigen viel Flüssigkeit, und frische reife Tomaten schmecken doch besser als irgendwo abgestandenes Wasser.
"Normale" Mäuse machen eigentlich keine solchen riesigen Löcher.

LG  Werner
Zitieren
#5
Wenn das Cherry Tomaten sind dann könnte es natürlich auch zu einer normalen Maus passen.
Ich denke du musst den Übeltäter irgendwann zu Gesicht bekommen um das endgültig abzuklären.
Viel Erfolg bei der Jagd.

LG  Werner
Zitieren
#6
    Diesen Tomatendieb habe ich 2019 an meinen unreifen Wildtomate fotografiert. Er knapperte an den Tomaten und wie ich mein Tablet holte war er hochgeklettert.
                     

Es gibt nichts schöners als ein blühender Garten und Tomaten in allen Farben
Zitieren
#7
Entschuldige Sandra, bin Newby, kann dazu nichts hilfreiches beitragen, aber hey….

Himmel hilf! Wenn ich sowas bei mir auf dem Balkon entdecken würde, säße ich wohl vor Schreck beim Nachbar auf dem Terrassentisch. Das ist ja ein Riesen Teil!

@Baer-Bel: Wie kannst Du bei sowas noch die Contenance bewahren? Und so ein perfektes Foto machen? Ist das reine Abhärtung über die Jahre?
Zitieren
#8
Ich finde das grosse grüne Heupferd als schön. Anfassen würde ich es nicht aber ich beobachte es.
                     

Es gibt nichts schöners als ein blühender Garten und Tomaten in allen Farben
Zitieren
#9
Dass das grüne Heupferd an Tomaten knabbert ist mir neu.

Danke für die Info, wieder was dazugelernt. Anscheinend gibt es neben Mäusen und Schnecken noch viele Tiere, die gerne mal an Tomaten naschen.
"Mit 90 Prozent aller Menschen nicht übereinzustimmen ist eine der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit."


Oscar Wilde
Zitieren
#10
(12.08.21, 23:02)Baer-Bel schrieb: Diesen Tomatendieb habe ich 2019 an meinen unreifen Wildtomate fotografiert. Er knapperte an den Tomaten und wie ich mein Tablet holte war er hochgeklettert.

Das ist ein tolles Foto! Wenn es so ein hübsches Heupferd wäre, würde ich ihm die Tomate auch gönnen, so viel kann er ja eigentlich auch gar nicht fressen (oder doch)? 

Ich hab die Tomaten jetzt jedenfalls von unten mit Stachelgittern abgeschirmt - mal schauen, ob es was bringt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wer frisst meine Tomatenblätter? Silversurfer2025 8 414 20.06.21, 01:20
Letzter Beitrag: Silversurfer2025