Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Rollos für Tomatenunterstand
#1
Liebe Tomatenfreunde,
 
ich habe mir ein Tomatendach gebaut, ca. 2,60 x 2,10 Meter u. 2,50m hoch – 9x9er Pfosten, das Welldach aus Polycarbonat. Zumindest an zwei Seiten (Wetterseite) möchte ich Rollos aus Folie anbringen, die ich bei Regen runterlassen kann. Z.B. diese grüne, etwas dickere Gitterfolie, welche es öfter in Baumärkten gibt.
 
Mein Frage an Euch:
Wie befestigt man denn am besten die Folie oben? Tackern? Falls getackert, wie kann man denn dann die Folie im Herbst über den Winter wieder abnehmen? Nach 2-3 Saisons würde das doch vermutlich nicht mehr halten, oder?

Ich habe ein altes Posting von diptam mit 3 Fotos gefunden:
attachment.php (1200×800) (tomaten-forum.com)
attachment.php (1200×800) (tomaten-forum.com)
Scheinbar wurde hier eine Folie in eine Dachlatte gewickelt und wird dann runtergelassen. Würden diese Metall-Aufhänger - auf halber Höhe des Pfostens - nicht an der Folie reiben? Und wie würde man die Dachlatte an der Folie befestigen? Tackern?

Gibt es andere Möglichkeiten?

Auch beim Foto von Wemu sieht man nicht wie es oben befestigt wurde:
29101338zm.jpg (1024×768) (picr.de)

Sollte ich Eurer Meinung nach bei der Folie auf die Dicke achten? Ich habe gerade eine gesehen mit: 100 g/m².

Danke vorab,
Gerd
Zitieren
#2
Wie in einem vorherigen Beitrag erwähnt, auf dem Foto von meinem Folienhaus siehst Du oben eine schwarze flache Kunststoffleiste.
Die habe ich am Balken festgeschraubt und damit die Folie einfach eingeklemmt.
die grüner Gitterfolie hält sehr lange.
Das untere Ende der Gitterfolie ist zwischen 2 dieser schwarzen Kunststoffleisten eingeklemmt damit man die Folie gut aufrollen kann.
Dachlatten faulen irgendwann durch die Feuchtigkeit.
Das Rollo wird in der Mitte und unten durch Dachlatten befestigt die in die silbernen Aluhaken eingehängt werden.
2 weitere Dachlatten sind höhenversetzt hinter der Folie fest angebracht damit der Wind die Rollos nicht nach innen drückt.
Zum Pflanzen können auch die inneren Dachlatten abgeschraubt werden, bei der Ernte und beim Gießen stören sie nicht.

Bei Bedarf kann ich Dir gerne Detailfotos von den Befestigungen etc. machen

LG  Werner
Zitieren
#3
Bei uns ist es öfter recht windig, da wären die bei Dir querliegenden Dachlatten ebenso sehr sinnvoll. Die inneren Latten würde ich vielleicht ähnlich zu außen auf einen Aluhaken auflegen, dann kann man sie bei "Schönwetter-Perioden" einfacher abnehmen. Ja, wenn Du mir noch ein oder zwei Detailfotos zuschicken könntest, wäre dies prima.

LG,
Gerd
Zitieren
#4
Hallo Gerd,

nachfolgend einige Detailsfotos.
Die Aluhaken wurden mal zu "Testzwecken" gebogen, der Test dauert anscheinend immer noch, habe sie seither nicht mehr abgeändert wink

Hier nochmal die obere dauerhafte Befestigung der Gitterfolie mit der schwarzen Leiste sowie das fixieren wenn das Rollo nach oben zusammen gerollt ist mit dieser kleinen Schnur

[Bild: 41406346jy.jpg]

Die kleine Schnur wird an der Innenseite befestigt

[Bild: 41406347ro.jpg]

Die inneren Querlatten zur stabilisierung wegen dem Wind der hier im Nordschwarzwald ebenfalls oft kräftig blässt.
Die Konstruktion insgesamt hat bisher jedem Wind im Sommerhalbjahr standgehalten

[Bild: 41406348es.jpg]

Die Aluhaken für die Befestigung der äußeren Dachlatten wenn die Rollos unten sind.
Zur Sicherung bei Wind kommt so ein "Stöpsel" ins Holz gesteckt.

[Bild: 41406349ld.jpg]

Die 2. äußere Latte kommt dann ganz unten nach dem gleichen Prinzip zum Einsatz:

[Bild: 41406350du.jpg]

Unterm Dach sind einige Querleisten angebracht für Hochbinden der Tomatenschnüre

[Bild: 41406351js.jpg]

Die Folien der beiden schmalen Stirnseiten sind dauerhaft und nicht beweglich fixiert.

[Bild: 41406352oh.jpg]

Wenn die Sonne viele Stunden scheint mache ich an der Südseite an den inneren Latten dann mit Wäscheklammern ein Fließ fest, am Anfang um die Tomatenpflanzen an die Sonne zu gewöhnen. Später dann hauptsächlich wegen den Paprikas, die Sonne brennt ansonsten regelrechte Löcher in die Paprikafrüchte!

[Bild: 41406353fn.jpg]

Innenansicht vom Sonnenschutz von der Nordseite aus fotographiert

[Bild: 41406354zz.jpg]

Die zusätzlichen Bambusstäbe verhindern das der Wind das Fließ zu stark nach innen drückt

[Bild: 41406355vv.jpg]


Hoffe ich konnte Dir weiter helfen, ansonsten einfach nochmal im Detail nachfragen.

schönes WE
LG  Werner
Zitieren
#5
Hallo Werner,
vielen lieben Dank für die Fotos - das hilft weiter.

Gerd
Zitieren