Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Jungpflanzen verkümmern
#1
Hallo alle zusammen,
ich ziehe mir schon seit einigen Jahren meine eigenen Tomatenpflanzen auf.
Dieses Jahr habe ich allerdings Probleme mit einigen meiner Pflanzen. Dabei handelt es sich aber nur um eine einzige Sorte, alle anderen Pflanzen entwickeln sich gut.
Trotz gleicher Verhältnisse und Standort sehen die Pflanzen jetzt so aus:
   

Zum Vergleich: meine anderen Pflanzen
       

Habt ihr vielleicht eine Idee was das Problem sein könnte und ob ich noch was für die Pflänzchen tun kann?

Danke schonmal im Voraus  smile
Zitieren
#2
Ich weiß nicht, was das ist, würde die aber verwerfen, glaube nicht, dass die noch was werden heuer.
Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#3
Ich würde auf krasse Unter- oder Überdüngung tippen. Den Pflänzchen räume ich kaum Überlebensschancen ein.
Zitieren
#4
Das sieht nach extremem Nahrungmangel aus.
Wenn es nur eine Sorte betrifft und alle anderen gut gedeihen, liegt es wohl weder an Substrat noch Aufzuchtmethode.

Möglicherweise ein Wurzelproblem, so dass Nährstoffe gar nicht aufgenommen werden können.
Vielleicht waren  auch Trauermückenlarven zufälligerweise nur in diesen Töpfchen, die dann die Wurzeln abgefressen haben und so verkümmern die Pflanzen.

So oder so, mit diesen Pflanzen würde ich nicht weiter machen.
Du hast bessere Chancen, wenn Du schnell noch neu aussäst, als zu versuchen diese hier aufzupäppeln.
Zitieren
#5
Und ich hätte auf Überdüngung getippt: habe eine Charge Tomaten und Paprikapflänzchen in "zu scharfe" Erde vom Kompostwerkt gepflanzt, die sich zwei Wochen nur vor sich hingekümmert. Als ich sie ausgetopft habe, war kein/kaum Wurzelwachstum zu sehen. Nun sind sie in derselben Anzuchterde, wie alle anderen und erholen sich
Zitieren