Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Jenia´s Tomaten 2019
#1
Wink 
Hallo an alle hier!

Nachdem ich im letzten Sommer das erste Mal eigene Tomaten aus den gekauften Samen gezogen hatte, ist es wieder soweit, ich werde heute die besten Sorten des letzten Jahres aussäen. Im letzten Jahr waren es viel zu viele Sorten, weit über 30, und nicht alle haben mir gut geschmeckt, manche sind noch ziemlich krank geworden. Deswegen habe ich rigoros aussortiert und werde diesmal folgende Sorten - die sehr gut geschmeckt haben und dazu gesund blieben - aussäen:

Brandywine Black
Ukrainian Purple
Arbuzniy
Gyant Syrian
Sungold F1
Rosella
Midnight in Moscow
Kumato
Black from Tula
Mazarini
Oziris
Erste Liebe
Raiskoje Naslazhdenie
Violet Jasper
Orange Russian 117
TT red

Ich weiß natürlich, dass bei den Sorten, die krank geworden sind, das vielleicht nicht an den Sorten, sondern an mir liegt, aber wenn neben den kranken Pflanzen sehr gesunde standen, die dazu noch sehr gut geschmeckt haben, war die Entdscheidung für mich einfach  :rolleyes:

Bei den meisten aus der LIste habe ich im letzten Jahr von eigenen Tomaten Samen entnommen. Dazu kommen noch 2 Sorten, die ich letztes Jahr nicht hatte und diesmal testen möchte: Ananas und Cherokee Purple.

Wie gesagt, heute Abend werden die Samen in die Anzucherde gesteckt und ich werde später berichten, wie sie sich entwickeln.

Habe heute Vormittag meine Paprikas und Physalis, die ich am 20.02.2019 ausgesät habe, aus dem kleinen Anzuchtkasten in die Töpfe pikiert, hier die Fotos (im Hintergrund sieht man den Anzuchtkasten, aus dem die Pflanzen heute pikiert wurden).


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Zitieren
#2
Schöne Liste und schöne Pflanzen hast Du.
Einige wenige aus Deiner Liste hatte ich schon angebaut
einige habe ich dieses Jahr auch dabei.

Die Oziris war bei mir letztes Jahr geschmacklich sehr fade, kann allerdings auch an der Hitze gelegen haben.
Black from Tula und Orange Russian 117 waren wie das Jahr zuvor wieder gut. Die OR117 habe ich auch dieses Jahr wieder dabei.
2019 zum erstenmal probiere ich auch die Giant Syrian sowie die Kumato.

Gutes Gelingen bei der Anzucht
LG  Werner
Zitieren
#3
Hallo Werner,

bei mir war Oziris sehr lecker, obwohl bei uns auch sehr heiß und trocken war. Mal sehen, wie es dieses Jahr wird. Es ist auch komisch, bei mir waren manche Sorten, die als sehr lecker und gut berschrieben wurden, überhaupt nicht lecker. das kann natürlich an meinen Fehlern bei dem Anbau liegen, und nicht an den Sorten.
Zitieren
#4
(16.03.19, 18:10)EvKo schrieb: Hallo Werner,

bei mir war Oziris sehr lecker, obwohl bei uns auch sehr heiß und trocken war. Mal sehen, wie es dieses Jahr wird. Es ist auch komisch, bei mir waren manche Sorten, die als sehr lecker und gut berschrieben wurden, überhaupt nicht lecker. das kann natürlich an meinen Fehlern bei dem Anbau liegen, und nicht an den Sorten.

Die Umschreibungen sind natürlich auch eine gewisse Geschmacksache eines einzelnen.


Die einen sind eher Richtung süßlich unterwegs, die anderen -ich gehöre dazu- eher Aromatisch/frisch /herb.. ..

Dann kommt noch die Kultivierung.

Kübel,Freiland..viel Gießwasser oder eher "bescheiden" weniger.. .DÜNGUNG..auch da wird einiges -zu viel des guten- verabreicht.

Was aber viel wichtiger ist.
Eigenanbau,Erfahrungswerte..+Spaß an der Sache.

Aus meiner Sicht sind deine Zöglinge genau richtig. 
Die dürfen jetzt zügig Richtung SOMMER Sun   wachsen.


Weiterhin gutes Gelingen..
Zitieren
#5
Die ersten 3 Keimlinge sind raus! Sorte Ukrainian Purple, von 5 am Samstag (16.03.) in die Erde versenkten Samen sind 3 schon draußen  :clap:
Bei anderen Sorten tut sich noch nichts, es sind aber erst 4 Tage nach der Aussaat...
Zitieren
#6
Heute habe ich noch, zusätzlich zu Ukrainian Purple, frisch geschlüpfte Keimlinge folgender Sorten entdeckt:

Oziris
Rosella
Brandywine Black
Midnight in Moskau

:clapping: :clap: Yahoo 

Freue mich sehr, dass es mit den eigenen Samen klappt! Hatte schon ein bisschen Angst, weil es das erste mal ist, dass ich Samen von eigenen Tomaten entnommen und diese dann ausgesät habe... Es klappt aber bis jetzt ganz gut, erst am Samstag (16.03.) ausgesät, und jetzt sind es schon bei 5 Sorten die ersten Keimlinge raus
Zitieren