Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
Wer kann mir helfen?
#1
Hallo meine lieben Tomatenfreunde

Ich hab mal eine Frage ist hier bestimmt schon mal
gestellt worden aber ich habe keine Geduld mich hier
im Forum durchzublättern :whistling:

Was haltet Ihr von Ackerschachtelhalm ich habe gelesen
es enthält Kieselsäure und soll gut für die Fruchtbildung sein
und zur Stärkung der Pflanze stimmt das? Und soll und kann
ich das zusammen mit Brennnessel zur Jauche machen oder lieber
getrennt? :undecided:

Und meine zweite Frage ist

Bitte Steinigt mich nicht aber ich würde gerne nochmal wissen

Was die Keimbeutelmethode ist


Gruß Tommytomatenmark(Melli)
Die beste Medizin ist im Garten zu buddeln
Zitieren
#2
(01.11.18, 01:36)tommytomatenmark schrieb: Hallo meine lieben Tomatenfreunde

Ich hab mal eine Frage ist hier bestimmt schon mal
gestellt worden aber ich habe keine Geduld mich hier
im Forum durchzublättern :whistling:

Was haltet Ihr von Ackerschachtelhalm ich habe gelesen
es enthält Kieselsäure und soll gut für die Fruchtbildung sein
und zur Stärkung der Pflanze stimmt das
? Und soll und kann
ich das zusammen mit Brennnessel zur Jauche machen oder lieber
getrennt? :undecided:


Und meine zweite Frage ist

Bitte Steinigt mich nicht aber ich würde gerne nochmal wissen

Was die Keimbeutelmethode ist


Gruß Tommytomatenmark(Melli)
Absolut.. .
Viele Wege führen nach Rom.
Ein gewisser Anteil-aus meiner Sicht-ist ok,aber nicht übertreiben.
(Ich bevorzuge getrennt..)


Ich ziehe dir die "Ohren" lang.. Give_rose 

https://www.tomaten-forum.com/thread-998.html
Zitieren
#3
Danke aber ich hab schon lange Ohrläppchen tongue

Und was ist die Keimbeutelmethode? :noidea:
Mach ich da die Samen in einen Beutel
mit Küchenrolle und besprüh das und ab in den 
Beutel?
Die beste Medizin ist im Garten zu buddeln
Zitieren
#4
Hallo 
ganz einfach erklärt:
Du bringst Deine Samen nicht in Erde zum Keimen, sondern in einem Beutelchen, Schächtelchen oder was anderem.
Das Prinzip ist:
Du nimmst Samen, ein Schächtelchen, da kannst die leeren Kitekat Schälchen nehmen. Alfred lässt in einem Schälchen 4 Sorten keimen.
Du unterteilst den Boden mit einem Kreuz (aufmalen mit einem permanent Maker) schreibst auf den Boden die Sorte, dann kommt 8mal zusammengelegtes Küchenkrepp drauf, das wird nass gemacht und dann den Samen drauf.  Du steckst dann das Schälchen in einen Gefrierbeutel und wartest bis Du 2 Keimblättchen siehst und dann verfrachtest den Winzling in einen mit Erde gefüllten Joghurtbecher.
Das ist eine Anzucht Methode die ganz wenig Platz braucht.
Wenn ich viele Sorten gleichzeitig anziehe, mache ich es auf Plastik Löffeln....
[Bild: bild0392ufuop.jpg]
[Bild: bild03889zuzk.jpg]
[Bild: bild0403uirfl.jpg]
[Bild: bild0404p5ptt.jpg]
[Bild: bild04058jrep.jpg]
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#5
(01.11.18, 01:36)tommytomatenmark schrieb: Was haltet Ihr von Ackerschachtelhalm ich habe gelesen
es enthält Kieselsäure und soll gut für die Fruchtbildung sein
und zur Stärkung der Pflanze stimmt das? Und soll und kann
ich das zusammen mit Brennnessel zur Jauche machen oder lieber
getrennt? :undecided:
Als Pflanzenstärkungsmittel ist Schachtelhalm super. Ich sprühe schon meine Jungpflanzen mit Schachtelhalmtee ein und mache später im Freiland weiter.
Für die Verjauchung würde ich Schachtelhalm nicht mit Brennnessel (früher im Jahr) mischen, sondern eher mit Beinwell (später im Jahr).
Zitieren
#6
Also erstmal Danke ich weiß warum ich mich hier angemeldet habe
denn hier fühl ich mich gut aufgehoben
Zweitens also lieber Brennnesseljauche und Ackerschachtelhalm getrennt verabreichen?
Die beste Medizin ist im Garten zu buddeln
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wer kann mir helfen? FamKur 26 4.030 14.07.15, 13:37
Letzter Beitrag: FamKur