Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
Mein Düngerversuch
#1
Hallo meine lieben

Ich mach mal jetzt einen Versuch in meinen Garten

Ich dünge die Tomaten im Topf mit Calciumtabletten
die anderen im Hochbeet mit Brennesselsud
mal sehen wie die Wachsen und ob die mit nur Calciumtabletten gedüngten
überhaupt besser wachsen
Oder die mit Brennesselsud ist mal ein Versuch bin Gespannt
Über Tipps und Anregungen wäre ich sehr Dankbar

Euer Tommytomatenmark  :clapping: :clapping:
Zitieren
#2
Guten Morgen,

vergleichst du da nicht Bedingungen, die man so nicht wirklich vergleichen kann?

Bekommen die Tomaten im Topf wirklich nur Calcium? Dann wird ihnen wahrscheinlich bald einiges fehlen.
Die Pflanzen im Hochbeet können weiter wurzeln und sich so noch weitere Nährstoffe (neben N) beschaffen.

Weshalb machst du diesen Versuch?

V.G.
Carmen
DNFTT
Zitieren
#3
Hallo Tommytomatenmark,
um wirklich vergleichen zu  können müsstest  du doch, wie es Persche schon geschrieben hat,  eigentlich die Pflanzen mit den selben Bedingungen miteinander vergleichen. Also Tomaten im Topf untereinander, die du unterschiedlich düngst und da am besten noch die gleiche Sorte, da die Tomatensorten ja auch unterschiedlich wachsen. Aber warum willst du nur mit Calziumtabletten düngen? Da fehlen den Tomaten auf jeden Fall die anderen Nährstoffe.

Lg benchi
Zitieren
#4
Dein Test wird, vor allem für die Tomaten im Topf, gewaltig in die Hose gehen (und das wäre doch echt schade um die Tomaten)!
Tomaten, dass ist dir doch sicher bekannt, sind Starkzehrer - quasi brauchen die vom allem etwas.

Solltest du Dünger mit Calcium suchen, dann google mal nach 'Kristalon rot Calcium' und/oder 'Kristalon grün Calcium'...
M.f.G.
Zitieren
#5
Haben denn alle Tomaten die gleiche Erde bekommen?

Da auch der Standort ein Faktor ist,, wie auch die Art der Kultur (Kübel bzw. Beet), wird der Vergleich nicht sehr aussagekräftig sein.

Calcium ist ohnehin kein Dünger. Du versuchst also letztendlich herauszufinden, ob Brennnesseldüngung was bringt. Ja, tut sie. Aber Du solltest aufhören, wenn die Pflanzen groß genug sind, denn starke Stickstoffdüngung sorgt nur dafür, dass Du schöne grüne Pflanzen bekommst mit vielen Blättern.

Für die Ausbildung der Früchte ist Kalium verantwortlich... Aber kommt natürlich drauf an, wieviel davon schon in Deiner Erde drin ist. Holzasche ist übrigens ein hervorragender Kaliumdünger...
Zitieren
#6
Dünge hier (zugegeben mein erster Tomatenpflanzversuch überhaupt) nur mit Brennesseljauche und ab und an nem Schuss Biodünger der aus Bioabfällen gewonnen wird. Bisher keine Mangelerscheinungen auch die Früchte wachsen bestens.

Hattest du mal solche Mangelerscheinungen:

https://www.landwirtschaftskammer.de/pre...-24-04.htm

oder wozu der Versuch?


VG Arthur
Zitieren
#7
Hallo meine lieben 

Ja die Pflanzen im Topf haben alle die selbe Erde
Calcium ist wichtig für die Fruchtbildung hab ich
mal gelesen nein meine Pflanzen bekommen
nicht nur Calcium hab ich mich von euch belehren
lassen. :undecided:
Heute Abend gibt's für meine Schätze Brennesseljauche
und ich hoffe das ich dann bald meine erste Tomate geniessen
kann. :clapping: 


Euere Melli[Tommytomatenmark]
Zitieren
#8
Information 
(08.06.18, 10:54)aBalder schrieb: Haben denn alle Tomaten die gleiche Erde bekommen?

Da auch der Standort ein Faktor ist,, wie auch die Art der Kultur (Kübel bzw. Beet), wird der Vergleich nicht sehr aussagekräftig sein.

Calcium ist ohnehin kein Dünger. Du versuchst also letztendlich herauszufinden, ob Brennnesseldüngung was bringt. Ja, tut sie. Aber Du solltest aufhören, wenn die Pflanzen groß genug sind, denn starke Stickstoffdüngung sorgt nur dafür, dass Du schöne grüne Pflanzen bekommst mit vielen Blättern.

Für die Ausbildung der Früchte ist Kalium verantwortlich... Aber kommt natürlich drauf an, wieviel davon schon in Deiner Erde drin ist. Holzasche ist übrigens ein hervorragender Kaliumdünger...

Entschuldigung, wenn ich mich hier dazwischen schiebe. Wenn man zusätzlich mit etwas Holzasche düngen möchte, wieviel Gramm  oder Teelöffel sollte man pro Pflanze und Topf dazugeben?

Viele Grüße 
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#9
Am besten gar nicht. Zumindest nicht für Fruchtpflanzen. Damit holst du dir unnötig Schwermetalle. Holzasche kann man irgendwo für Blumen oder Gras verwenden.
LG
Harald
Zitieren
#10
Hallo Melli,

verwechselst du eventuell Kalium und Calcium?

V. G.
Carmen
DNFTT
Zitieren