Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Schneckenentsorgung
#1
Mal ne banale Frage: Was mach ihr mit abgesammelten Nacktschnecken? Müll? Aussetzen?

Habe beobachtet, dass sie mit Brennseljauche gedüngte Gebiete meiden. Ist das so?


VG Arthur
Zitieren
#2
Nein, ist nicht so. Gar nicht :no: leider :noidea:

Man kann abgesammelte Schnecken human irgendwo aussetzen, wo sie den Rückweg nicht finden. Waldrand, Autobahnauffahrt-Mittelinsel oder Ähnliches.
Oder man kann sie mit kochendem Wasser überbrühen, sie sind sofort tot.

Wenn sie an meinen Tomaten gefressen haben, nehme ich das kochende Wasser :blush:
Zitieren
#3
(25.05.18, 15:39)German Green schrieb: Nein, ist nicht so. Gar nicht :no: leider :noidea:

Man kann abgesammelte Schnecken human irgendwo aussetzen, wo sie den Rückweg nicht finden. Waldrand, Autobahnauffahrt-Mittelinsel oder Ähnliches.
Oder man kann sie mit kochendem Wasser überbrühen, sie sind sofort tot.

Wenn sie an meinen Tomaten gefressen haben, nehme ich das kochende Wasser :blush:

Ich spieße die auf. Fertsch. oder zerschneide die.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#4
Die einfachste Lösung, mache ich auch so smile

...um Ungeziefer ist es nicht schade, sonst müsste man jede einzelne Blattlaus vorsichtig aufsammeln und wieder aussetzen...
LG
Harald
Zitieren
#5
Ich gehe jeden Abend eine Runde über die Beete mit einem langen scharfen Messer. Die Schnecken werden halbiert, das ist effektiv. Die Reste locken wieder Schnecken an, die dann erstens nicht an den Pflanzen nagen und zweitens einfacher zu erwischen sind. Die großen Tigerschnegel lasse ich, die fressen eher Abfall und andere Tiere und kaum an den Pflanzen. Die kommen meist erst spät in der Nacht raus.
Absammeln und Überbrühen habe ich mal getestet, ist aber aufwendiger und ziemlich eklig. Schleimige Brühe, nach ein paar Tagen stinkt das.
Schnecken von Pflanzen abhalten geht kaum durch Abschrecken,  man kann sie aber manchmal mit leckeren Angeboten von den Pflanzen weglocken.
Zitieren
#6
also ich habe mir deshalb vor Jahren Laufenten zugelegt, die vertilgen schon einiges an Schnecken
Zitieren
#7
Hallo meine Lieben

Ich glaub ich bin einfach zu gut zu den Schnecken
Ich Teile meine Tomaten und co mit Ihnen hab auch
schon an Schneckenkorn gedacht hat da jemand Erfahrung?
Ich hab 2 Hunde ist das zu Gefährlich? :no:
Ich würde mir auch gerne Lauf Enten zulegen die würden
aber einen Herzkasper bei unseren 2 Hunden bekommen

Euer Tommytomatenmark
Zitieren
#8
Schneckenkorn ist u.U. gefährlich für Hunde.
Hier laufen auch 2 Hunde im Garten herum.
Also, Ernte teilen (dazu bin ich wenig bereit) oder .... selbst tätig werden....

Muss jede/r selbst für sich entscheiden.

V. G.
Carmen
DNFTT
Zitieren
#9
Metaldehyd Schneckenlinsen schonen Nützlinge wie Igel sowie Katzen und Hunde beim sparsamen Ausbringen.
Zitieren
#10
grüsse aus dem furztrockenen McPomm…. muss dieses Jahr die Schnecken mit der Lupe suchen... bis zu meinen Tomaten hat es noch keine geschafft, auch die Dahlien und Salate sind quasi jungfräulich, was Schnecken angeht...
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren