Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tomaten wachsen zu schnell
#1
Hallo Forum,
ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor: Ich heiße Thomas, bin 31 und habe in den letzten 10 Jahren immer Chilis aus Samen gezogen.
Da wir einen großen Garten haben, wollte ich dieses Jahr das erste Mal Tomaten aus Samen ziehen und dann draußen im Freibeet kultivieren. Dazu hatte ich mir von 8 verschiedenen Sorten Samen bestellt.
Nun zu meinem "Problem": Ich hatte mich vom Wachstum her etwas an dem von Chili Sämlingen orientiert, diese sähe ich immer Anfang bis Mitte Februar aus. Die Tomatensamen habe ich daher einen Monat später ausgesäht, da sie ja doch etwas schneller wachsen, nämlich genau am 10.03. Nach den Eisheiligen am 15.05. sollten sie dann raus ins Freibeet. Leider haben die Sämlinge schon nach nicht mal einem Monat exakt die Größe, mit der ich sie eigentlich erst in 5 Wochen raussetzen wollte. Siehe Foto.
Hat jemand von Euch einen Tipp, wie ich das Wachstum starkt verlangsamen könnte? Ich hätte beispielsweise die Möglichkeit, die Pflanzen in den Kühlschrank zu stellen. Das wären ja 8 °C, aktuell stehen sie halt auf dem Fensterbrett bei über 20 °C, das könnte ein zu großer Temperatursturz sein. Zudem sind mir die Pflanzen auch etwas zu sehr gespargelt, trotz Südfenster.
Wenn ich die Pflanzen noch 5 Wochen so weiterwachsen lassen, hätte ich wohl das Problem, dass ich schon sehr hohe Pflanzen mit einem sehr dünnen Stengel hätte.
Falls wer von Euch einen Rat hat, bitte melden!
Viele Grüße,
Thomas smile


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
EDIT: Irgendwie klappt es nicht, das Bild unter Attachments einzufügen. Wenn ich das Bild auswähle und auf hinzufügen gehe, läd es kurz, aber dann steht dort wieder Keine Datei ausgewählt. Das Bild hat 800x600 und gut 300 kb (jpg).



Reduzieren.. . Es gehen maximal 200 Kb.
Zitieren
#3
Gerade selber gemerkt, hatte den Hinweis versehentlich überlesen ^^. Bild ist jetzt da. smile
Zitieren
#4
Nach deiner Beschreibung hatte ich etwas anderes erwartet.
DU bist noch im grünen Bereich.

Deine Pflanzen stehen etwas zu Warm,bzw. haben zu wenig Licht.

Bei dem derzeitigen Wetter kannst du die doch locker nach draußen-natürlich nur in den lichten Schatten- stellen.
Weißes Gartenvlies drüber + die wachsen schön kompakt weiter.

Sollte es bei dir vor Ort zu windig sein,stelle die Pflanzen-draußen- in eine Mörtelwanne ,oder hinter/neben die Mülltonnen.

Hauptsache Tageslicht und keine pralle Mittagssonne.

Nur als Beispiel:
http://www.tomaten-forum.com/attachment.php?aid=36405

Bei mir Ostseite. 2 maximal 3 Stunden Sonnenlicht,danach stehen die Pflanzen im Schatten.
Trotz alle dem -vorsichtshalber-mit Gartenvlies geschützt.
Zitieren
#5
Schliesse mich der Meinung von grill-fan an. Die sehen doch ok aus. Und die Tage werden ständig länger.
Du wirst sie vermutlich aber noch einmal umtopfen müssen, bevor sie an ihre endgültigen Standorte kommen.
Setze die Pflanzen dann tiefer ein. In diesem Stadium können sie bis unter das erste richtige Blattpaar unter die Erde und schwups hast du wieder ganz kleine handliche Pflänzchen.
Zitieren
#6
sehe ich da beim Blick durch dein Fenster nicht auch ein kleines Gewächshaus... du kannst sie doch da reinstellen ohne sie gleich zu pflanzen. Bei den gegenwärtigen Temperaturen ist das denke ich auch nachts kein Problem (besser als der Kühlschrank.....) Wenn dann doch noch mal Frost kommen sollte, kannst du sie ja für ein paar Tage nochmal reinholen...Wenn es nur die Anzahl der Pflanzen auf dem Bild ist, könntest du ihnen bis Mitte Mai vielleicht noch einmal einen etwas größeren Topf gönnen.... etwas tiefer einpflanzen.... dann werden die doch Top bis Mitte Mai.....
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#7
Hallo,
vielen Dank für die Antworten! Ist wie gesagt das erste Mal, dass ich Tomaten aus Samen ziehe und ich dachte, ich würde wegen der Größe schon Probleme kriegen bis in einem Monat.
Ich habe die Pflanzen jetzt erstmal geschützt rausgestellt und werde sie wohl dann auch nochmal einen Topf größer setzen in einer Woche. Dass man Tomaten auch bis zum ersten Blattpaar tiefer setzen kann wusste ich gar nicht, das werde ich definitiv auch beim Umtopfen machen! Vielen Dank für den Tipp! Und ja, es sind "nur" die auf dem Foto zu sehenden 8 Pflanzen. Von daher ist das von der Menge her kein Problem smile .
Das GWH gehört auch mir und ist voller Fleischfressender Pflanzen, das kann ich vorerst natürlich auch bei Regen, Wind etc. nutzen. Ist ein ganz Billiges, das nicht isoliert und die Tür ist eh immer offen, es erhöht halt nicht die Temperatur, sondern schützt die Pflanzen nur vor Wind und Wetter. Ich hatte halt nur gedacht, dass man Tomaten nicht immer wieder umsetzen sollte und die durch das GWH eben noch größer werden würden, bevor sie ins Freiland kommen. Aber die vermehrte Sonne wird wie schon von Euch geschrieben zu kompakterem Wachstum führen und ich werde sie noch einmal umtopfen und tiefer setzen. Bei Regen oder Sturm kommen sie ins GWH, sonst stehen sie aber jetzt schon geschützt draußen. Hatte das Ganze etwas falsch eingeschätzt ^^. Aber Ihr habt mir super geholfen!
Achja, hier eine Liste der Sorten, die ich dieses Jahr anpflanze (jeweils eine Pflanze):
Black Zebra
Calypso
Green Zebra
Juanita
Lemon Plum
Kumato
Outdoor Girl
White Cherry

Viele Grüße,
Thomas
Zitieren