Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Keimung bei Dwarf-Sorten generell schwieriger?
#1
Ihr Lieben,

habe dieses Jahr neben "normalen" Sorten auch 5 Dwarf-Sorten ausgesät (Dwarf Mr. Snow, Dwarf Fred´s Tie Dye, Dwarf Rosella Purple, Dwarf Emererald Giant und Dwarf Jade Beauty) und stelle fest, dass sie sich alle ziemlich zieren beim Keimen - Mr. Snow und Jade Beauty haben überhaupt nicht reagiert (nach 3 Wochen), Rosella Purple und Fred´s Tie Dye 1 Keimling von mind. 8 Samen, Emerald Giant immerhin zwei Keimlinge....

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder ist das Zufall?

Zudem hatte ich eine Nullnummer bei den "normalen", aber mehrfarbigen Sorten Blue Green Zebra und Belle Coeur. Und gerade auf die beiden habe ich mich wegen der Optik besonders gefreut :huh: . Andere Sorten, die ich gleichzeitig und unter gleichen Bedingungen ausgesät habe -  Aussaat nach dem Mondkalender am 02.03. - (Noire de Crimée, Dagma´s Perfection, Orange Russian, Sibirische Frühreife, Silbertanne, Evergreen, Pinokkio Orange und Jochalos) haben wenigstens einen Teilerfolg auszuweisen - am besten waren Noire de Crimée (3 von 4 nach 5 Tagen) und mein Liebling Dagma´s Perfection (4 von 4 nach 4 Tagen).

Habt Ihr eine Erklärung dafür? Kann ich nach drei Wochen noch auf vereinzelte Nachzügler hoffen?

Danke Euch im Voraus für Eure Kommentare smile

Liebe Grüße

Kerstin
Zitieren
#2
Hallo Kerstin,

Ich saë jedes Jahr so etwas 15 Dwarf-Sorten (von den New Dwarfs) und habe niemals Probleme mit schlechtes keimen. Sie sind vielleicht ein klein bisschen weniger schnell mit keimen wie die andere Tomaten aber hier sind sie nach 6-7 Tage gut gekeimt. Ich saë von jede Sorte 4 Samen und habe immer sicher mindestens 3 Pflanze. Habe dieses Jahr alle neue Sorten, nur Dwarf Mr. Snow habe ich zum zweiten Mal (ersten Mal in 2012) und fand sie sehr gut. Habe dieses Jahr einige sehr neue Sorten (worunter die erste Kirsch-tomaten von Dwarfs). Bin sehr gespannt wie sie werden.

Liebe Grüsse,
Eddy
Zitieren
#3
Ich habe  ein paar neue dabei, die waren auch langsamer als die anderen, dann sollte man die in Erde anziehen, die mögen den Keimbeutel nicht, die keimen und wenn sie in Erde kommen, gehen die ein.
Mache in 2019 nochmal einen Versuch mit einer Erde Anzucht.
LG asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#4
So viele Sorten wie Eddy habe ich bisher nicht gehabt, hier waren es nur 2. Die sind aber völlig problemlos gekeimt- letztes Jahr habe ich viele Pflanzen verschenkt, weil die Keimrate so gut war. Dieses Jahr sind auch von 4 Samen alle gekeimt.

Eine Anfängerfrage habe ich noch: Sind die Dwarf-Sorten eigentlich auch samenfest?
Zitieren
#5
Die Dwarfs sind zwar neue Züchtungen, sollten aber stabil sein....
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#6
Hallo Kerstin,

ich bin ein Freund von den Dwarfs und habe dieses Jahr über 20 im Anbau.
Gestern habe ich die umgetopft und festgestellt das einige zicken, andere bei 3 Samen mindestens 2 Pflanzen gebracht haben.
Einige die bei mir auch 2017 schon nicht wollten sind Emerald Giant, Purple Heart und Wild Fred. Gesät habe ich Ende Februar.
Sind noch ein paar andere von denen ich auch nur einen Samen hatte noch nicht gekommen, aber da muss ich zuhause nachsehen.

Gruß Marina
Zitieren
#7
Ich kann keinen Unterschied zu anderen Sorten/Arten feststellen.
Liegt vielleicht an dem guten Saatgut, was ich immer bekomme. wink

Liebe Grüße Günter


Mein Chili-Thread 2017 bei HOT-PAIN
Zitieren
#8
Hallo Marina,
waren die Samen von mir???
Ich gehe gleich in den Keller und schaue nach was ich noch dahabe...Emerald Giant und Wild Fred könnte ich haben. Purple Heart vermutlich nicht...
Wenn ich die Sorten habe bekommst Post und dann steck die gleich ins Bad und dann in die Erde.  reicht noch...
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#9
Hallo Marina,
ich habe gefunden: 

Emerald Giant von mir 2011
Emerald Green von mir 2012
Purple Heart von h.Pummer 2017
Wild Fred von mir 2o13

Ich habe im Moment wieder mal kein Auto....mein Jungs....sag nix dazu....
Mein Mann muss morgen auf die Retro Classic in Stuttgart und nimmt hoffentlich den Brief mit.
Schnelle Grüße
Anneliese

und bitte schnell schalten...
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#10
Hallo Anneliese,

du bist ein Schatz, jetzt bekommt man Samen schon bevor man sie richtig bestellt hat.
Bin ja recht ordentlich was mein Tomatenarchiv anbelangt, aber zu der Zeit habe ich
leider noch nicht aufgeschrieben wo sie hergekommen sind, also nehme ich mal an Tauschpaket.
Mittlerweile stehen Bezugsquelle und Jahr auch auf dem Datenblatt.
Soll ich die dann noch in die Erde legen ?

Gruß Marina

PS. Hast du die Paul Robson als Fleischtomate? Die zickt auch im zweiten Jahr und das Jahr davor ist sie in voller Pracht 
an KBF verreckt.

@Kerstin entschuldige das wir deinen "Fred" missbraucht haben.
Zitieren