Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Krankheit oder Mangel?
#1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffentlich in der richtigen Rubrik gelandet.

Bei meiner Tomatenpflanze färben sich die Blätter gelb und bekommen graue Flecken (s. Bilder).

Die bereits orangene Tomate sieht an der Unterseite so aus, wie wenn sie nicht ganz richtig zugewachsen ist (s. Bild), die beiden grünen in der linken Ecke des Bildes sind etwas schrumpelig und die anderen sehen normal aus.

Was könnte das sein?

Kann man die Tomaten trotzdem essen? Alle oder nur die, die normal aussehen?

Die Tomaten stehen an der Südseite unter dem Vordach des Hauses und werden regelmäßig in den Topf gegossen. Die Tomaten bekommen nur Regen ab, wenn es schräg regnet.

Vielen Dank für eine kurze Antwort.

Grüße
Martina


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#2
Das "nicht ganz Zugewachsene" nennt man Catfacing (übersetzt: Katzengesichtigkeit).
Das ist nichts Schlimmes. Das passiert, wenn bei der Bestäubung irgendwas schief geht und dann "verwuchern" die Früchte bissl, dort wo ursprünglich der Fruchtknoten war oder es wachsen Mehrere zusammen. Passiert besonders bei Fleischtomaten gerne.

Früchte können problemlos verzehrt werden.

Die gelben Blätter sind Nährstoffmangel. In diesem Fall wohl Stickstoff (N).
Entweder regelmäßig mit einem ordentlichen NPK-Flüssigdünger düngen oder einen NPK-Langzeitdünger nachlegen. Die Erde vorher wässern, ehe der Langzeitdünger eingearbeitet wird und dann anschließend nochmal gut gießen, damit er richtig eingeschwemmt wird.

Nicht mit reinem N düngen, dann schießt die Pflanze ins Blatt und produziert zu wenig Früchte. wink
Zitieren
#3
Danke für die Info. ;-)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welche Krankheit od. nur Mangel Walti 7 868 13.04.17, 11:23
Letzter Beitrag: NC1983