Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
Schadbild Mosaikvirus an Tomaten
Hallo Virgi,

auch von mir Danke! Ich finde Deine Dokumentation überzeugend und auch wieder sehr hilfreich für alle, die erstmalig mit dem Krankheitsbild konfrontiert werden.

Wenn man die Anzeichen durch die Diagnose bestätigt hat, meint man auch auf den früheren Fotos das Schadbild deutlich zu erkennen. Ohne diesen Anhaltspunkt war es sicher schwierig eine Diagnose zu stellen.

Womit ich immer noch meine Schwierigkeiten habe, ist die Inkubationzeit, das heisst den Zeitraum bis zum Auftreten der Krankheit. Wäre der Virus bei Dir samenbürtig gewesen, hätte er sich doch viel eher an der jungen Pflanze zeigen müssen. :huh: Das kapiere ich irgendwie nicht. Andererseits würde das bei Dir bedeuten, dass er einen anderen Ursprung hat, nur welchen? Wenn ich mich richtig erinnere schrieb ja Maya mal (ich finde den Beitrag gerade nicht mehr), dass wir zu sehr auf die Samenbürtigkeit fixiert sind, die Ansteckung jederzeit geschehen kann. Auch dass es keine Inkubationszeit gibt. (Das hatte ich ehrlich gesagt nicht verstanden, muss sie nochmal fragen danach.......)

LG Annett
Viele Grüße,
Annett
Zitieren
Habe da mal einen Link gefunden:
http://www.enzazaden.de/growerservices/t...maten.aspx

dort spricht man von Vectoren = Krankheitsüberträgern wie Läuse, Thripse......
und Zwischenwirtspflanzen wie Primel......
Gibt es auch beim Birnengitterrost wo die Wirtspflanze der Wacholder ist!
Habe auch schon irgendwo von Petunien und Ziertabak als Wirtspflanzen gelesen, die kommen nicht in meinen Garten, ebenso von Zigarettenkippen.......!
Also Finger weg von Nikotinauszügen zur Schädlingsbekämpfung, die sind außerdem extrem bienenschädlich!!!!!!!!!

Wäre eventuell eine Erklärung für den späten Ausbruch!
Meinte jetzt natürlich nicht den Nikotinauszug, sondern alle anderen Faktoren!

LG
Paradeisoma
Zitieren
(26.06.16, 16:52)Paradeisoma schrieb: Habe da mal einen Link gefunden:
http://www.enzazaden.de/growerservices/t...maten.aspx

dort spricht man von Vectoren = Krankheitsüberträgern wie Läuse, Thripse......
und Zwischenwirtspflanzen wie Primel......
Gibt es auch beim Birnengitterrost wo die Wirtspflanze der Wacholder ist!
Habe auch schon irgendwo von Petunien und Ziertabak als Wirtspflanzen gelesen, die kommen nicht in meinen Garten, ebenso von Zigarettenkippen.......!
Also Finger weg von Nikotinauszügen zur Schädlingsbekämpfung, die sind außerdem extrem bienenschädlich!!!!!!!!!

Wäre eventuell eine Erklärung für den späten Ausbruch!
Meinte jetzt natürlich nicht den Nikotinauszug, sondern alle anderen Faktoren!

LG
Paradeisoma
Mensch, aber wo kommt das her? Ich kann mich an fruhere Zeiten erinnern, da gab es so war nicht, jedenfalls ich hab es nie gekannt.
LG Frank

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren