Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Braune Stellen auf Tomatenunterseite
#1
Photo 
Hallo,
einige unserer San Marzano haben dunkelbraune Verfärbung an der Unterseite (siehe Foto). Die Staude steht in einem Tongefäß. Einige der Blätter sind verfärbt (siehe Foto).
Was könnte das sein?
Besten Dank!


   
   
Zitieren
#2
Das ist Blütenendfäule. 
Viele sagen es sei Calciummangel, ich schwemme die Pflanze (auch den Topf) richtig ein. Bei dieser Hitze bringt die Pflanze die Nährstoffen nicht bis in die Tomaten. Ich habe gut Erfahrungen mit Algenkalk gemacht, steu den auf die Erde und gut eingießen.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
OK, vielen Dank. Algenkalk werden wir versuchen.
Zitieren
#4
(29.06.23, 21:49)asmx91 schrieb: Das ist Blütenendfäule. 
Viele sagen es sei Calciummangel, ich schwemme die Pflanze (auch den Topf) richtig ein. Bei dieser Hitze bringt die Pflanze die Nährstoffen nicht bis in die Tomaten. Ich habe gut Erfahrungen mit Algenkalk gemacht, steu den auf die Erde und gut eingießen.

Sali Tomatenliebhaber

ich habe dasselbe Problem, aber keinen Algenkalk hier . Ich habe aber Calciumbarbonat, Schlemmkreide, wäre das eine Option??
dieses Jahr habe ich das erste Mal Tomaten, überhaupt, sie stehen in Töpfen,  vor einigen Tagen Urgesteinsmehl  pro Pflanze ca eine Tasse gegeben.
Die weisse Fleischtomate hat sich danach beruhigt. Bei der Prune noir musste ich schon 2x eine Ripse mit acht kleinen Tomaten wegknipsen und heute dasselbe zum dritten Mal und die Gabe mit Urgesteinsmehl hat leider bis heute nicht geholfen.
Aber die Blätter sehen alle gut aus.


Oder soll ich erstmal den PH Wert messen?
und wie geht das genau?
ich habe PH-streifen hier.
Zitieren
#5
Ich hatte letztes Jahr auch extreme Blütenendfäule.

Ein Tipp aus Youtube, dass es an extremer Hitze liegen kann gab mir dann zu denken... bei mir ging das richtig los ab der e4sten Hitzewelle letztes Jahr.

Heuer hatte ich als die Hitze losging eine einzige Tomate mit Blütenendfäule und dann nachdem ich diese entfernt hatte, wurde Urgesteinsmehl auf die Erde geschmissen und die Tomaten wurden täglich vorm Arbeiten richtig geflutet und abends nochmal ein wenig gegossen. Dann gabs noch einmal Flüssigdünger und einmal Neem Dünger hintennach. Es kam keine Einzige mehr mit BEF nach  :clapping: also muss da was dran sein mit dem heissen wettet und Wassermangel...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gelbe Blätter und braune Stellen? jenjenst 6 2.886 15.08.20, 19:06
Letzter Beitrag: jenjenst
  Braune Stellen an den Tomatenblättern Fenguli 15 9.233 24.07.17, 19:34
Letzter Beitrag: peter333
  Braune/Schwarze Stellen Frankfurteradler93 9 4.320 25.06.15, 12:04
Letzter Beitrag: Frankfurteradler93
  Braune Stellen Topaci 22 16.411 13.06.11, 17:55
Letzter Beitrag: Hex