Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Saison 2023
#1
Das Jahr 2023 steht bei mir unter dem Motto „Pastatomaten.“ Grund dafür ist, dass fürs Einkochen fleischige Sorten am Besten sind. Mir war letztes Jahr Sauce oft zu wässrig und deshalb starte ich 2023 einen Versuch mit Pastatomaten. 

Hier ist meine Liste für 2023:

Pastatomaten:

Königsberg
Ceman
Trenton‘s Tiger
Alter Kommunist
Big Ray‘s Argentina Paste
Pirkstine Orange
Jersey Giant (fand ich auch zum Rohverzehr letztes Jahr unglaublich gut) 
Cuban pepper like black
Cuban Salami (wieder eine Hypetomate, bin schon gespannt)
Ukrainian purple
Mango django

Cherrytomaten 
Green-, Pink- und Lucky Tiger (ich liebe einfach die Tiger Sorten) 
Dancing green fingers (mein Snackfavorit aus dem Vorjahr)
Washington Cherry
Wow Cherry
Swander Cherry
Red fig
Hartman‘s yellow gooseberry
Yellow Mellow
Pulsar Cherry (bicolor)
Lost Marbles (statt Black Cherry) 

Fleischtomaten
Marlowe Charleston
Patty‘s yellow striped
Double Rich
Royal purple
Green velvet
Olive Hill
Stakebreaker
Raspberry Miracle
Salzer Ferris Wheel
und die Chupa Chups Orange

Paprika:

das wird spontan… ev. Lesya, Murasaki purple, sweet Banana… 

Natürlich kann sich an meiner Liste noch etwas ändern. 

Lg Susanne
Zitieren
#2
Klasse Liste, kenn fast keine.
Ich hab heute auch schon ein paar rausgesucht, nur Büschle. Die Samen sind teilweise von 2010. Keine Ahnung was keimt.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Viel Erfolg.
Hast du die Mango Django schon mal probiert? Hab ich bei mir neu auf der Liste und bin schon gespannt ob die wirklich so toll ist.
LG
Harald
Zitieren
#4
Hallo Harald,

nein, ich habe das Saatgut von Mango Django erst neu gekauft. Ich bin auch schon sehr gespannt. Vor allem im Vergleich zu Pirkstine Orange. Vom Aussehen her dürften die relativ gleich sein. Eigentlich habe ich sie gekauft, weil so ein Hype darum ist.


Hallo Anneliese,

ich bin schon sehr gespannt auf deine Buschtomaten. Das Saatgut ist ja bei mir grossteils auch sehr alt und tlw. sind nur wenige Korn vorhanden. Zum Aussäen werde ich deshalb Plagron, Lechuza pon oder ähnliches nutzen. Nicht dass mir die wenigen vorhandenen Korn durch Trauermücken oder so zerstört werden. Die Patty‘s yellow striped und Jersey Giant habe ich aus den letzten vorhandenen zwei Korn gezogen. Und es sind richtige Schätze.
Zitieren
#5
Hallo Susa,
solche Experimente mach ich 2023 nicht...will einfach nur ein paar zum Essen und einfrieren.
Mach aber heute noch einen Brief an Dich fertig...lass Dich überraschen. Den Gedanken mit den Pasta Tomaten hatte ich auch und aus dem Grund hab ich mir bei Franchi die klassischen italienischen Pasta Tomaten bestellt. Das sind vor allem Büsche und die halten auch was aus.
LG Anneliese
PS: ich nehme normale Blumenerde und geb auf 5 Liter Erde 3 Hände voll Sand rein und dann Wasser drauf und dann koch ich das Ganze 15 Min. auf höchster Stufe in der Mikrowelle....funktioniert super...keine Viechle in der Erde...
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#6
Oh da freue ich mich aber!

Danke liebe Anneliese!

Deinen Tipp mit dem Sterilisieren muss ich wirklich machen, wenn ich so seltenes Saatgut verwende.
Es wird ja immer schwieriger, seltene Sorten zu bekommen.

Lg
Zitieren
#7
Das mit dem Sterilisieren lohnt sich! Ich habe dafür im Keller eine extra Mikrowelle.
Ich habe im Sommer die Blumenerde für die Salatanzucht nicht sterilisiert und hatte prompt Viecher drin. Habe das nicht sofort bemerkt und bekam fast nimmer rechtzeitig meine Wintersalate hin.Das blödeste, ich hab mir eine Hand Buddhas gekauft und die auch in die Erde verpflanzt, die ging beinahe ein...
Zu den seltenen Sorten...Ich habe immer noch jede Menge im Haus....und die werden nicht keimfähiger.
Die Neuzüchtungen lege ich mir nicht mehr zu...
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#8
Ich habe mal spontan zwei Microdwarfs ausgesät, und zwar:

Fat Frog
und Window Box Roma

(um die Zeit zu den grossen Tomaten zu überbrücken)

Lg Susanne
Zitieren
#9
Bei Norma dürfte es jetzt mal die Pilzsets geben. Mit denen habe ich letztes Jahr erfolgreich geerntet.
(Champignons weiss und braun)

Lg
Zitieren