Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Ewiger Kohl und anderes Ganz-Jahres-Gemüse
#11
Samen von Quedlinburger ist bei uns nicht zu bekommen und so bin ich bei Amazon gelandet (bin kein Fan von denen) dort habe ich diese (und noch andere Samen) bei 'decolectrix2013' (das ist so ein Warehouseshop) gefunden, sogar Versandkostenfrei. Hat Problemlos geklappt, trotz Weihnachtsboom im Versandhandel war das nach 5 Tagen bei mir. Auch sind die Samen noch bis 2022 keimfähig, also nicht irgendwelche Altware.
Gruß Steffi
Zitieren
#12
Bzgl. winterhartem Gemüse -> bin eben beim rumgoogeln auf 'Sprouting Brokkoli' gestossen:

https://www.derkleinegarten.de/nutzgarte...itung.html

Habe aber noch nicht geschaut ob von dem auch Samen zu bekommen ist.
Gruß Steffi
Zitieren
#13
Herkunft Thompson & Morgan.
Von denen ist Einiges bei Dehner zu finden. Für mich leider in ziemlicher Entfernung.
Eine Userin in K&R hat den mal gesät. Aber Weiteres gibt die Suchfunktion nicht an.
Zitieren
#14
Sehe gerade: Dreschflegel hat auch was Derartiges. Da will ich auch in den nächsten Tagen bestellen.
Zitieren
#15
Hallo,

was bei uns (Südpfalz, Weinbauklima) immer geht:
Wintersalat, bzw, Merveille des quarte saisons (Dreschflegel)
ich habe immer Mangold über Winter draussen, Sorte egal, bei Frost mit etwas Tannenreisig abdecken.
gut gehen auch Dicke Bohnen (Puffbohnen), die säe ich im Oktober/November, im Winter (Temp <-5C) gekommen sie eine Folienabdeckung, dann sind sie im Februar schon 10-20 cm groß und haben einen Vorsprung von vier-sechs Wochen zu den zeitig im Frühjahr gesäten.
Radicchio, alle Sorten, spannend ist Catalogna puntarelle di Galantina, Catalogna gigante di Chioggia, (Dreschflegel)

Wie Phloxe schon schreibt, ist Dreschflegel eine gute Wahl

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#16
(09.01.20, 17:47)nitrospira schrieb: Hallo,

was bei uns (Südpfalz, Weinbauklima) immer geht:
Wintersalat, bzw, Merveille des quarte saisons (Dreschflegel)
ich habe immer Mangold über Winter draussen, Sorte egal, bei Frost mit etwas Tannenreisig abdecken.
gut gehen auch Dicke Bohnen (Puffbohnen), die säe ich im Oktober/November, im Winter (Temp <-5C) gekommen sie eine Folienabdeckung, dann sind sie im Februar schon 10-20 cm groß und haben einen Vorsprung von vier-sechs Wochen zu den zeitig im Frühjahr gesäten.
Radicchio, alle Sorten, spannend ist Catalogna puntarelle di Galantina, Catalogna gigante di Chioggia, (Dreschflegel)

Wie Phloxe schon schreibt, ist Dreschflegel eine gute Wahl
Hallo. Bei Bohnen ist mir das noch nie geglückt. Zwar überwintere ich auch zur Saatgutgewinnung bei Mährem oder Hrünkohl und so weiter, aber bei Bohnen noch nie.
LG Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#17
Hallo Frank,

seit ein paar Jahren klappt das ganz gut bei uns. Der Winter wird in der Rheinebene nicht mehr so kalt. Wenn es mal über ein paar Tage  -5 °C hat ist es schon viel.

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#18
(06.01.20, 21:08)Hanna1967 schrieb: Hallo,

hat/kennt jemand sog. "ewigen Kohl" und Baum/Kletterspinat, sowie anderes (raffiniertes) Gemüse und Salat, das man fortlaufend ernten kann?

Bei der Aromag*rtnerei Deafl*ra   gibt es ja ganz tolle Sachen und ich kann mich kaum im Zaum halten (mein Grundstück ist auch begrenzt).

Puuh, das ist da ja gefährlich.  :devil:

Bzgl Kletterspinat habe ich nur bei Bingenheimer gelesen, dass der Geschmack ins Säuerliche ginge. Hat niemand schon Erfahrungen damit? 

Als 'dauer-beerntbar bzw. schnell nachwachsend' sprang mir grad 'Chinesischer Stängelkohl' ins Auge. Kennt den vielleicht jemand?
Zitieren
#19
Nicht ganz zum Thema passend, aber soll niedrigen Temperaturen trotzen: hat jemand Erfahrung mit violettem Blumenkohl? 
Über 'Di Sicilia Violetto' bin ich gestern in einem Video von Selfbio 'gestolpert' .. und jetzt happich den im Kopp.  :crying: :heart: :whistling:
Zitieren
#20
Ja, ich hatte vor Jahren schon gelben und violetten.

Schmeckt viel besser als weisser. Und ich habe den Blumenkohl sicher schon 1 Monat im Freiland jetzt und er sieht super aus. Ganz im Gegensatz zu den Testtomaten, die extreme Kälteschäden haben.

Ich habe heuer wieder violetten Blumenkohl und gelben, weissen pflanze ich nicht mehr.

Falls du magst @Phloxe: Schick mir eine PN mit deiner Adresse. Du kannst gerne Saatgut haben.
Keimrate war fast 100 Prozent...

Lg
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  wemus Paprika, Chilli, Auberginen und anderes Gemüse wemu 8 3.338 24.05.17, 22:47
Letzter Beitrag: wemu