Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Blütenendfäule trotz bester Bedingungen?
#11
(03.08.18, 21:41)wemu schrieb:
(03.08.18, 21:05)es Perlsche schrieb: Maya hilft Allen und Jedem bei den verschiedensten Problemen, egal ob Pilzerkrankung, Viren, Bakterien, Dünge-Problemen, gibt m.M.n. hier im Forum die wertvollsten und hilfreichsten Tipps, hat ein sehr großes Fachwissen.

Carmen

und das normalerweise mit einer enormen Geduld und Zeitaufwand.
An dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön Give_rose an Maya.

LG  Werner

Auch von mir an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Maya, du hast mir schon sehr viel geholfen.

LG virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
#12
ja und ich dachte wirklich bis jetzt, dass Tomaten nicht im Wasser stehen sollten (auch nicht in Untersetzern, hab die extra entfernt).... da muss man nicht gleich eingeschnappt sein... sorry
#13
(03.08.18, 16:23)StefanRP schrieb: "Pferdemist, Hühnermist". ..... das riecht nach zuviel Stickstoff, der kann den Ca-Transport ebenfalls behindern.
Manchmal wären Labortests nicht das schlechteste. Bin seit letztem Jahr dabei mir meinen alten Biochemiekasten aus den 90er wiederzubesorgen.
Problem, diese Kästen werden nicht mehr gebaut und bei  den "Alten" weiß man nicht wie die Chemie noch funktioniert.

Aber der Hühnermist hat ja auch das Kalzium. den habe ich ja eigentlich extra dazugetan um genau keine Blütenendfäule zu bekommen.
#14
(03.08.18, 21:05)es Perlsche schrieb: Warum keine Untersetzer? Wasser, was da hineinläuft, wird doch bei diesem Wetter innerhalb von spätestens eins bis zwei Stündchen wieder von der Tomatenpflanze leergesüffelt...das ist dann keine Staunässe.

Carmen

und was wenn das Wetter umschlägt und sie stehen dann Stunden/Tage im Wasser?
Dann Untersetzer wieder weg?
#15
zufrienden? zur Not mache ich halt Löcher in die Untersetzer... :clap:


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
#16
(04.08.18, 07:52)Patrasch79 schrieb:
(03.08.18, 16:23)StefanRP schrieb: "Pferdemist, Hühnermist". ..... das riecht nach zuviel Stickstoff, der kann den Ca-Transport ebenfalls behindern.
Manchmal wären Labortests nicht das schlechteste. Bin seit letztem Jahr dabei mir meinen alten Biochemiekasten aus den 90er wiederzubesorgen.
Problem, diese Kästen werden nicht mehr gebaut und bei  den "Alten" weiß man nicht wie die Chemie noch funktioniert.

Aber der Hühnermist hat ja auch das Kalzium. den habe ich ja eigentlich extra dazugetan um genau keine Blütenendfäule zu bekommen.

Nutzt wohl wenig wenn der Stickstoff den Transport verhindert.
#17
Wenn Du den Leuten hier nicht so wirklcih glauben magst, kannst Du Dir alternativ dieses extremst informative Video anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=mtVx5-q5B3E

Aber im Grunde deckt sich der Inhalt mit dem, was hier bereits geschrieben wurde.
#18
(04.08.18, 13:45)StefanRP schrieb:
(04.08.18, 07:52)Patrasch79 schrieb:
(03.08.18, 16:23)StefanRP schrieb: "Pferdemist, Hühnermist". ..... das riecht nach zuviel Stickstoff, der kann den Ca-Transport ebenfalls behindern.
Manchmal wären Labortests nicht das schlechteste. Bin seit letztem Jahr dabei mir meinen alten Biochemiekasten aus den 90er wiederzubesorgen.
Problem, diese Kästen werden nicht mehr gebaut und bei  den "Alten" weiß man nicht wie die Chemie noch funktioniert.

Aber der Hühnermist hat ja auch das Kalzium. den habe ich ja eigentlich extra dazugetan um genau keine Blütenendfäule zu bekommen.

Nutzt wohl wenig wenn der Stickstoff den Transport verhindert.

Sorry, das ich mich hier dazwichen dränge, aber als ebenfalls Blütenendfäule-Geplagter muss ich jetzt nochmal nachhaken. In einem anderen Thread zur Blütenendfäule schrieb Mayapersicum, dass Blütenendfäule nichts mit Stickstoffüberdüngung zu tun hat. Jetzt schreiben hier einige, dass doch. Was ist denn nun richtig?
#19
(04.08.18, 07:54)Patrasch79 schrieb:
(03.08.18, 21:05)es Perlsche schrieb: Warum keine Untersetzer? Wasser, was da hineinläuft, wird doch bei diesem Wetter innerhalb von spätestens eins bis zwei Stündchen wieder von der Tomatenpflanze leergesüffelt...das ist dann keine Staunässe.

Carmen

und was wenn das Wetter umschlägt und sie stehen dann Stunden/Tage im Wasser?
Dann Untersetzer wieder weg?

Da du ja für die Tomaten die besten Bedingungen bietest, mach doch einfach, was du für richtig hälst.
Wirkliche Tipps willst du doch gar nicht....
Du hast ja schon die besten Bedingungen, also
DNFTT

wo ist diese Ignorier_Funktion?
DNFTT
#20
(04.08.18, 22:07)Flo23 schrieb:
(04.08.18, 13:45)StefanRP schrieb:
(04.08.18, 07:52)Patrasch79 schrieb:
(03.08.18, 16:23)StefanRP schrieb: "Pferdemist, Hühnermist". ..... das riecht nach zuviel Stickstoff, der kann den Ca-Transport ebenfalls behindern.
Manchmal wären Labortests nicht das schlechteste. Bin seit letztem Jahr dabei mir meinen alten Biochemiekasten aus den 90er wiederzubesorgen.
Problem, diese Kästen werden nicht mehr gebaut und bei  den "Alten" weiß man nicht wie die Chemie noch funktioniert.

Aber der Hühnermist hat ja auch das Kalzium. den habe ich ja eigentlich extra dazugetan um genau keine Blütenendfäule zu bekommen.

Nutzt wohl wenig wenn der Stickstoff den Transport verhindert.

Sorry, das ich mich hier dazwichen dränge, aber als ebenfalls Blütenendfäule-Geplagter muss ich jetzt nochmal nachhaken. In einem anderen Thread zur Blütenendfäule schrieb Mayapersicum, dass Blütenendfäule nichts mit Stickstoffüberdüngung zu tun hat. Jetzt schreiben hier einige, dass doch. Was ist denn nun richtig?

Eigentlich wollte ich mich hier raus halten, aber so langsam aber sicher werde -auch -  ich etwas ungehalten.

(Wenn hier Maya auch noch angezweifelt wird.. :thumbdown:  )

Grundsätzlich ist es keine Schande sich auch mal ein gutes Gartenbuch zu zulegenYes

Grundlage/n Bodentypen/Aufbau..die kleinen Feinheiten..sollte man schon (er)kennen .

Ich -für meinen Teil - betreibe Biologischen Anbau .
(Aus meiner Sicht effektiver , wie Löscher in Untersetzer zur bohren.. Clown  )
SORRY , bin etwas ungehalten... :devil:

Wer meint mit Tiermist + Eierschalen einen Blumentopf zu gewinnen.. :lol:   Mein Beileid.   Yes

Und für die ewigen Nachfragen:
Hier zum schlau lesen. 

(In der Hoffnung ,das geneigter (Nach) Leser wenigstens die Hälfte davon verinnerlichen kann.)

Viel Erfolg...

http://www.bio-gaertner.de/pflanzenkrank...eberschuss