Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Hagel - Folgeschäden - oder Kraut und Braunfäule
#1
wie schon erwähnt hat uns vergangenen Donnerstag ein Gewitter mit viel Hagel erwischt.
Leider hat es einige meiner Kübeltomaten und mehrere Freilandpflanzen voll erwischt.
Anfangs sah alles nicht ganz so schlimm aus, einige Tage später hat sich das Bild leider deutlich verschlechtert.

Nun bin ich mir nicht sicher ob das jetzt reine Hagelfolgeschäden sind oder ob als Folge sich schon die Kraut und Blattfäule breit macht.
Viele Blätter sahen an eigentlich unbeschädigten Stellen aus wie erfroren, jetzt sind diese Stellen braungrau und vertrocknet.

[Bild: 32817383aa.jpg]

[Bild: 32817385id.jpg]

[Bild: 32817390ym.jpg]

[Bild: 32817392cr.jpg]

[Bild: 32817393wx.jpg]

Die richtigen Freilandpflanzen sehen leider auch nicht besser aus:

[Bild: 32817394cz.jpg]

[Bild: 32817395tq.jpg]

[Bild: 32817396gs.jpg]

[Bild: 32817397sf.jpg]




Werde jetzt mal einige Tage noch abwarten ob die Pflanzen noch neue Blätter bringen oder ob ich sie dann entsorgen kann.
Die Freilandtomaten am Zaun waren Überschusspflanzen, die Kübeltomaten mit Ausnahme der Ernteglück meine Lieblings Datteltomaten aus Fuerteventura.

allen eine Hagelfreie Woche

Werner
Zitieren
#2
Hallo Werner,
es tut mir sehr leid...Kopf hoch!
Ich meine, dass es ein Kälte Schaden ist und das ist nicht gut. Lass die Pflanzen noch mal stehen, die sind schon recht groß und stabil. Ich drücke Dir alle Daumen, dass die Pflanzen durch bringst. Wenn die in einer Woche Geiztriebe schieben, packen die es.
Ganz liebe Grüße
Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Hallo,

für mich sieht das nach beträchtlichem/massivem Hagelschaden und dessen Folgen aus, weiter auf einigen Bildern nach etwas Hunger.
Wären es meine Pflanzen würde ich über einen Zeitraum von ca 3 - 4 Wochen alle zerfetzten und braun werdenden Blätter nach und nach entfernen.

V.G.
Carmen
DNFTT
Zitieren
#4
Hallo Anneliese, Carmen und Guido

Danke für eure Einschätzung. Da ich an Tomaten noch nie einen Hagelschaden hatte kann ich auf keine Erfahrungswerte zurück greifen und bin mir nicht
sicher wie so etwas tatsächlich aussieht.

Die zerfetzten Blätter und Einschlagwunden sind unschwer auf die Hagelkörner zurück zuführen, das aber das restliche, eigentlich unverletzte Blattgrün sich so verändert
hätte ich nicht erwartet. Ich würde es ebenfalls als massiven Kälteschaden einstufen.

Carmen: Du hast das auf den vorherigen Bildern richtig beobachtet, ich habe (mal wieder) den richtigen Zeitpunkt zum Nachdüngen verpasst, entsprechende Spuren waren auf den unteren 2 Drittel der Blätter zu sehen, vorallem an den 4 Datteltomatenpflanzen (nur die 2. v. l. in der Ecke ist eine Ernteglück).
Sie waren aber schon auf dem Wege der Besserung bevor der Hagel kam.

Werde, wie auch von Carmen empfohlen, eine Woche abwarten und dann entscheiden ob sie in die Tonne kommen oder nicht. Ich denke wenn sich bis dahin kein
deutliches Wachstum mehr zeigt sind sie hinüber.

Bin ab morgen sowieso eine Woche im Urlaub, gibt dann eine Überraschung wenn ich zurück bin :huh: 

Habe heute schon mal einen schönen Geiztrieb von meiner GWH Ernteglückpflanze in nasse Erde gesteckt, und eine Datteltomatenpflanze habe ich auch noch, die darf
ihre Geiztriebe die nächsten 7 Tage schön wachsen lassen.  Dann werden die verhagelten Kübel neu bepflanzt :blush:

Spätestens für die nächste Saison habe ich in Gedanken schonmal ein Hagelnetz montiert!!!!!!!!!!!!!!

LG  Werner
Zitieren
#5
Ich würde zur kleinen "Stärkung" einen halben Teelöffel Patenkali/pro Pflanze verabreichen.

Schönen Urlaub.. Yes
Zitieren
#6
(28.05.18, 21:12)grill-fan schrieb: Ich würde zur kleinen "Stärkung" einen halben Teelöffel Patenkali/pro Pflanze verabreichen.

Schönen Urlaub.. Yes

Einige Körnchen Patentkali sowie etwas Pferdemist habe ich schon leicht eingehackt! wink
Zitieren
#7
(28.05.18, 21:00)wemu schrieb: Spätestens für die nächste Saison habe ich in Gedanken schonmal ein Hagelnetz montiert!!!!!!!!!!!!!!

Bei mir schon länger eine Notwendigkeit.
2 mal hat's schon.
Hält auch Starkregen (Grosse Tropfen) etwas ab

[Bild: dscn1713-d99q43.jpg]

[Bild: dscn1834-d25oh6.jpg]

[Bild: dscn1719-dt7oh8.jpg]

[Bild: dscn1829pbpa0.jpg]

[Bild: dscn1837-dl2r0q.jpg]

[Bild: dscn179889o9h.jpg]
Zitieren
#8
Lade mal ein Bild von der Rückseite der braunen Blätter hoch.
Zitieren
#9
(01.06.18, 11:27)StefanRP schrieb: Lade mal ein Bild von der Rückseite der braunen Blätter hoch.
Dürfte -aus der Ferne-etwas schwierig werden....




Bin ab morgen sowieso eine Woche im Urlaub
Zitieren
#10
ab nächste Woche Mittwoch erst möglich.
Vergangene Nacht hat es anscheinend im Nordschwarzwald auch wieder 2 Stunden heftig gewittert, aber ohne Hagel, dafür sehr stürmisch.
Über weitere Schäden ist mir bis jetzt nichts bekannt.

schöne Grüße aus Madeira

Werner
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kraut - und Braunfäule (Phytophthora infestans) Tomatenzüchter 179 25.241 15.08.12, 23:36
Letzter Beitrag: es Perlsche