Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Kleines Chili/Tomatenparadies 2.0
#1
Hallo liebe Gartenfreunde, hallo liebe Tomatenfans,

ich bin noch neu hier im Forum und freue mich auf einen regen Austausch.

kurzes Intro Vorweg:

nachdem ich letztes Jahr auf Balkonien nur eine Black Cherry, Green Zebra, eine rote und orangene unbekannte Cherry, Pimientos del Padron, Jalapeños und Erdbeeren hatte, habe ich Blut geleckt und bin für dieses Jahr besser ausgerüstet  Yahoo

Ich habe 45qm Ackerfläche von einem Bauern gemietet. Diese Fläche wird zum Teil schon mit 20 Gemüsesorten beflanzt. Von Zucchini, Mangold, Kartoffeln bis hin zu Pak Choi und Salate ist alles dabei.  Dance2

Ein par Sachen die ich nicht gerne esse, müssen für leckere und Monsantofreie Tomaten Sorten herhalten, bzw. rausgerupft werden. 

Auf meinem Balkon werden ca. 10 Pflanzen Platz haben, auf dem Feld evtl um die 15-20. Deswegen muss ich langsam, schwierige, Entscheidungen treffen :crying: .

Samen habe ich von folgenden Sorten (in grün sind die bereits eingepflanzten, bzw. Favoriten, markiert)


Fleischis und Obstis

Smaragdapfel
Evergreen
Ananas Noire (gekeimt)
Ficcarazzi
Midnight in moskow
Black krim
Old yellow candy stripe, (gekeimt)
Cherokee purple
Berner rose
Chocolate stripes
Costoluto genovese
Amethyst jewel (gekeimt)
Alter kommunist (gekeimt)
Black from Tula 
Mariannas Peace
Brandywine Pink

Cherrys

Green Doctors
Sweet berkeley
Pink Bumble Bee
Goldita
Black Cherry 2te Chance (die von Obi war eine katastrophe, ungeniessbar null Geschmack und super mehlig)
Tigerella
Danube
Blush
Bosque Blue
Dancing with Smurfs
Roma Cherry
Rose Quartz Multiflora
A grappoli corbarino
Muehls Mini 
Fuzzi Wuzzi


Vielleicht andere must haves bzw. sehr robuste Sorten?

Auf meinem Balkon hätten ca. 8-10 Platz. Da kommen die sensibleren hin..

Hinzu kommen noch:
Chilis: Jalapeños,Cacho de cabra,pimientos del padron,Pimiento de guernika,Habanero
Aubergine: Rosa bianca Und purple fingers
Tomatillos

Ich freue mich auf ein tolles und ertragreiches Jahr 2017  Nyam

liebe Grüße aus Hamburg,

andrea
Zitieren
#2
Hallo Andrea,
da überschneiden sich bei uns so einige Sorten. Bin mal gespannt was du im Laufe des Jahres so zu berichten hast aus einer klimatisch völlig anderen Ecke.
Werde dieses Jahr auch einen eigenen Thread zu meinen Tomaten beginnen, aber erst wenn die Samen in der Erde sind.  smile
Hat dir die Green Zebra nicht geschmeckt? Bei mir eine absolute Lieblingssorte.
LG aus Stuttgart
Zitieren
#3
Hallo!

die drei Green Zebras die Ich ernten konnte, waren sehr lecker. Das große Fiasko hatte ich mir der Black Cherry. Die konnte ich nicht einmal für eine Sauce verwenden :crying: , da sie nicht einmal 5% des Geschmacks einer Supermarkttomate hatte :head:

Da es hier so viele begeisterte Black Cherry Fans gibt, werde ich ihr dieses Jahr noch eine Chance geben. Die Pflanze hatte ich damals bei OBI gekauft. War eine F1.

Sorgen macht mir im Moment nur das Hamburger Wetter  :thumbdown: ich werde berichten....
Zitieren
#4
(26.02.17, 16:07)KleineCherry84 schrieb: Hallo!

 Das große Fiasko hatte ich mir der Black Cherry. Die konnte ich nicht einmal für eine Sauce verwenden :crying: , da sie nicht einmal 5% des Geschmacks einer Supermarkttomate hatte :head:

Da es hier so viele begeisterte Black Cherry Fans gibt, werde ich ihr dieses Jahr noch eine Chance geben. Die Pflanze hatte ich damals bei OBI gekauft. War eine F1.

das er ging mir ebenso
viele Früchte aber un geniesbar
denke bei Nachzuchten fehlt das Süssegen

nicht mehr dabei gibt Bessere
herzliche grüsse von tomatenkind
Zitieren
#5
Habe die black cherry in den letzten drei Jahren gehabt, fand sie ganz ok aber nicht spitzenmäßig begeisternd. Ertrag von einer Kübelpflanze immerhin so 1,5kg, was ich für eine Cocktailtomate schon ganz ok finde. Ich weiss die Profis ernten mehr...
Habe dann von unserer sehr tomatophilen Sekretärin gehört, dass es wohl da auch schon verschiedene Unterarten gibt (vielleicht auch eine "Brown cherry"?) Sie hat mir jedenfalls nochmal Samen von ihrer "guten" black cherry gegeben, die ich dieses Jahr nochmal ausprobieren werde....
bin mal gespannt auf deine Freilanderfahrungen.
Da meine Liebste die Selbsgebastelten Folienkonstrukte in unserem Garten aus optischen Gründen nicht so mag, habe ich auch immer einen Teil in Kübeln an der Hauswand (Dachvorstand) und einen Teil im unüberdachten Gartenfreiland. Die besten Erfahrungen, was braunfäuletoleranz angeht, habe ich mit der roten Murmel gemacht. Die ist praktisch unverwüstlich auch im Dauerregen. Schmeckt auch sehr lecker, ist allerdings kleinfrüchtig und einmal geerntet, nicht lange haltbar. Eine echte Naschtomate eben. Fantasio, eine teure F1-Hybride mit angeblicher BF Toleranz hatte ich zweimal, ist aber das teure Saatgut nicht wert.
Dieses Jahr will ich die Sorten Cal J und Matina dem Freilandstress aussetzen, dann sehen wir mal. Klimatisch bin ich nur eine Autostunde östlich von Hamburg unterwegs. im Garten allerdings recht sandiger Boden.. Vielleicht können wir unsere Freilanderfahrungen ja austauschen...
Viel Erfolg auf deinem Gemüseacker
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#6
Ja,

ich bin gespannt, wie die Pflanzen bei dir im Freiland vs unschöne Folienkonstrukte wachsen werden. Letztes Jahr war das Wetter hier im Norden ja eine Katastrophe.

Die Bäuerin fand die idee, Tomaten zu pflanzen, nicht ganz so clever. Sie meinte gleich, es würde wahrscheinlich nichts werden und man könnte es höchstens mit besonders resistenten Sorte versuchen.  :undecided: . Ich bin aber sehr hartnäckig  :rolleyes:

Vielleicht sollte ich die Black Cherry durch die Rote Murmel ersetzen? ich habe aber schon so viel Geld in Samen investiert und werde wohl nicht einmal Platz für alle haben  :laugh:
Zitieren
#7
Hallo Andrea,
du lässt es aber dann auch gleich richtig krachen, das ist ja ne Steigerung um 10 000 %. :w00t:
Deine Liste liest sich gut, auch wenn ich die Meisten noch nicht selber im Anbau hatte, habe ich doch schon einiges darüber gehört/gelesen. :thumbup:
Ich wünsche dir viel Erfolg in deinem ersten richtigen Gartenjahr!

Liebe Eifelgrüße

Mike
Zitieren
#8
Hallo Mike,

ja, ganz nach dem Motto: Ganz oder Garnicht!  :devil:

wenn ich erstmal ein neues "Projekt" anfange, dann richtig. Keine halben Sachen. Ausserdem ist es so schwierig sich für eine bestimmte Anzahl an Sorten zu entscheiden. Und, je mehr ich lese, umso schlimmer wird es auch.
Diese Liste hat mich über 70 Stunden meines Lebens gekostet, verrückt oder? 

noch verrückter ist es, dass ich noch nicht fertig bin  :head:
Zitieren
#9
Verrückt sind hier ja alle Clown Bird Clown
Ich bin für diese Jahr durch mit der Planung, da mein Platzangebot diese Jahr nicht allzu groß ist... sad
Zitieren
#10
Ja, die Sortenauswahl ist immer schwierig.
Einige Deiner Sorten baue ich auch an.

Ich wünsche Dir ein gutes Gartenjahr.

Liebe Grüße 
Tomatenfan
Zitieren