Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tomaten-Anbau 2016
#1
Entgegen meinem ursprünglichen Plan, um eine Tomaten-Anbaustelle zu reduzieren, betreibe ich doch auch in diesem Jahr wieder alle drei Tomaten-Anbaustellen. 'A' ist mein Balkon, 'B' ist der Garten meiner Freunde Christian & Doris und 'C' ist der Garten meiner Mutter. Mein Schwerpunkt ist ja der Anbau von süßen Tomaten-Sorten. Von den alten und bewährten Tomaten-Sorten habe ich in diesem Jahr 'Ruthje', 'Zuckertraube', 'Goldita', 'Bonbon-Tomate', 'Dulcita', 'Angelino', 'Summer Sun', 'Black Cherry' und 'Liliputano' übernommen. Die ersten acht sind leckere Cherry-Tomaten und die 'Liliputano' ist eine Zwerg-Tomate, wo die Pflanze nur etwa 20 cm groß wird, die Früchte aber so groß wie andere Cherry-Tomaten. Diese Pflanze habe ich vor allem für eine Freundin aufgezogen, die sie drinnen in ihrer Wohnung haben sollte. Neu probiere ich aus einige süße russische Fleisch-Tomaten, die ich freundlicherweise hier im Forum geschenkt bekommen habe: 'Gelbe Wolgadeutsche', 'Bojasskij', 'Zeltij Gigant', 'Ananas Cocktail', 'Fleischwunder', 'Herztomate Riehen' und 'Gelbe Cocktail. 'Orange Strawberry' und 'Prinz von Sachsen Coburg' sind nicht aufgelaufen. Für 'Bloody Butcher' hatte ich keinen Platz mehr. Für die nicht aufgelaufenen habe ich aus der Gärtnerei Sannmann 'Schokino' und 'Orangino' dazugenommen. In der vorderen Reihe sollten in diesem Jahr nur Busch-Tomaten kommen, weil ich im letzten Jahr - als die Tomaten-Pflanzen groß geworden waren - Probleme gehabt hatte, an die hintere Reihe zu kommen. So erwarb ich über den Tauschgarten und Amazon die Buschtomaten-Sorten: 'Tumbling Tom Red', Tumbling Tom Yellow' - lief leider nicht auf, 'Red Robin', 'Süße von der Krim', 'Balkon-Tomate Rot', 'Balkon-Tomate Gelb', 'Mikado White' - lief leider nicht auf, 'Zuckerbusch', 'Gelbe Clementine' und 'Schwarzer Russe'. Erneut probiere ich die 'Black Krim' aus, die im letzten Jahr nicht auflief. Dann ist im Garten meiner Freunde noch eine Roma hingekommen, die bei meiner Schwägerin Uschi über war. Im Garten meiner Mutter sind die braunfäuletoleranten Sorten 'Primavera' und 'Primabella' vertreten, die von Bantam-Mais angeboten werden, sowie die 'Lizzano-F2': 'Klitziklano' und die 'Philovita-F2': 'Baravita'.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Zitieren
#2
Weil mir im letzten Jahr zwei Drittel meiner Ernte und die Tomaten-Pflanzen durch Braunfäule kaputtgegangen waren, habe ich über Regenschutz nachgedacht. Im Garten meiner Mutter habe ich große Deckel auf die Rankhilfen montiert und im Garten meiner Freunde und auf meinem Balkon habe ich Müllbeutel über die Rankhilfen oben gezogen. Des Weiteren habe ich von meiner Schwester den Tip bekommen, die Tomaten-Pflanzen wöchentlich mit einem Gemisch 1:10 aus Vollmilch und Wasser abzusprühen, um sie vor Braunfäule zu schützen. Abgesehen davon gestaltet sich dieses Jahr hier im Norden bis jetzt wieder tomatenfreundlicher, als das Jahr 2015. Mit einem traumhaft warmen Mai und Juni ist das Jahr gut angelaufen. Aktuell gehen die Tomaten-Pflanzen mit einem sagenhaften Tempo in die Höhe!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                                   
Zitieren
#3
Die bewährten Tomaten-Sorten 'Ruthje', 'Zuckertraube', 'Black Cherry', 'Philovita', 'Lizzano', 'Primavera' und 'Primabella' habe ich durch meine Schwägerin kennengelernt. Besonders attraktiv sind 'Ruthje', 'Zuckertraube' und 'Black Cherry', 'Primavera' und 'Primabella', weil sie nicht nur lecker sind, sondern auch samenfest. Die Sorten 'Angelino', 'Dulcita' und 'Summer Sun' sind aus Früchten der 'Edlen Sorte' von REWE entnommen, weil auch diese lecker süß sind. Von der Gärtnerei Sannmann stammen 'Ruthje', 'Schokino' und 'Orangino'. 'Schokino' und 'Orangino' sind schmackhafte, süße, größere Tomaten. Mit dem Geschmack der russischen Fleisch-Tomaten und den Busch-Tomaten habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt, weil ich sie in diesem Jahr neu ausprobiere.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                                                                       
Zitieren
#4
Jesus, deine Pflanzen sehen super aus. :thumbup:
Ich hoffe sie bleiben von Fäule und ähnlichem Mist verschont. Das Wetter ist hier auch toll.
Und noch jemand, der süße Tomaten mag. smile
Liebe Grüße Sebastian
Zitieren
#5
Hallo Barbara,

schön mal wieder von dir zu lesen. Deine Tomaten sehen alle super aus, und ich habe mir die "süßen" Sorten gleich mal gespeichert. Da ich den Tipp mit den Rankhilfen von dir habe, würde mich dein selbstgebasteltes Dach dafür interessieren. Hast du davon auch Fotos?

Diese Saison werde ich es wohl nicht mehr brauchen, wenn alle meine Tomis vom Virus :devil: hingerafft werden. Trotzdem würde ich es gern mal sehen.

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#6
Eine fiese Bedrohung für Tomaten-Pflanzen sind die Nackt-Schnecken. In den letzten Jahren blieb ich davon auf meinem Balkon verschont und habe nur im Garten meiner Freunde und im Garten meiner Mutter damit zu tun gehabt, aber in diesem Jahr muss ich mir mit irgendwelcher Erde welche eingefangen haben; denn meiner kleinen 'Gelbe Dattelwein' wurde der Haupttrieb abgefressen und bei der 'Liliputano' für eine Freudin wurden von den Blättern und Blüten welche angefressen. Gegen diese Viecher ist das Ferramol Schneckenkorn von NEUDORFF am wirkungsvollsten. Weil meine Freundin hauptsächlich Cherry-Tomaten haben wollte, habe ich die ganzen bewährten Cherry-Tomaten-Sorten dort angebaut und bei mir nur eine 'Ruthje', eine 'Zuckertraube' und eine 'Angelino' angebaut.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                                           
Zitieren
#7
Hmm, manches Schneckenkorn ist auch für andere Tiere nicht so gut. Kaffeesatz hilft auch glaube ich hier im Forum gelesen zu haben.
Liebe Grüße Sebastian
Zitieren
#8
Ursprünglich sollte in den Garten meiner Freunde auch eine 'Ruthje' und die 'Gelbe Dattelwein' hinkommen, aber mir war eine 'Ruthje' bei der Aufzucht eingegangen. Weil ich die 'Roma Uschi' noch unterzubringen hatte, nahm sie dann den Platz der 'Ruthje' im Garten meiner Freunde ein. Auch noch unterbracht habe ich die 'Orange Dattel Heike', die eine andere Freundin von mir und meine Schwester besonders gern mögen, damit ich wieder neue Saat davon bekomme. Dann hatte ich auch noch eine 'Gelbe Traube Angelika' unterzubringen und die 'Gelbe Dattelwein' war noch so klein, so dass ich entschied, dass die 'Gelbe Traube Angelika' den Platz der 'Gelben Dattelwein' im Garten meiner Freunde einnahm und die 'Gelbe Dattelwein' noch mit zu mir kam. Die 'Black Krim' - die als 'süßeste Tomate der Welt' gehandelt wird, die ich im letzten Jahr ohne Erfolg ausgesät hatte - dieses Jahr ist sie aber gekommen - habe ich auch noch im Garten meiner Freunde untergebracht, weil auf meinem Balkon kein Platz mehr ist.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                                                       
Zitieren
#9
Der Garten meiner Mutter ist besonders feucht. Meine Mutter hatte früher keinen Erfolg mit Kartoffel- und Tomaten-Pflanzen gehabt, wenn sie diese im Garten angebaut hatte, weil sie alle an Braunfäule erkrankt waren. Deswegen hat sie sich ein Gewächshaus in den Garten bauen lassen, wo sie dann mit Erfolg Gurken und Cherry-Tomaten angebaut hat, und wo sie dann gut gediehen sind. Doch inzwischen sind die Polyamid-Hohlkammer-Platten derart veralgt, dass es dort für Tomaten-Pflanzen zu dunkel ist. Ich habe dann die Terrasse als geeigneten Platz für Tomaten-Pflanzen herausgefunden und dort das nötige Equipment installiert. Außerdem kommen in den Garten meiner Mutter nur die braunfäule-toleranten Tomaten-Sorten 'Primavera', 'Primabella', 'Klitziklano' und 'Baravita'. Wenn ich im nächsten Jahr noch einmal im Garten meiner Mutter Tomaten-Pflanzen anbauen sollte, kommt eventuell noch die braunfäule-tolerante 'Ida Gold' hinzu.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                                           
Zitieren
#10
(04.06.16, 21:51)virgi schrieb: Hallo Barbara,

schön mal wieder von dir zu lesen. Deine Tomaten sehen alle super aus, und ich habe mir die "süßen" Sorten gleich mal gespeichert. Da ich den Tipp mit den Rankhilfen von dir habe, würde mich dein selbstgebasteltes Dach dafür interessieren. Hast du davon auch Fotos?

Diese Saison werde ich es wohl nicht mehr brauchen, wenn alle meine Tomis vom Virus :devil: hingerafft werden. Trotzdem würde ich es gern mal sehen.

Liebe Grüße
virgi

Auf dem Photo von der Tomaten-Anbaustelle 'C' sind die Dächer zu sehen. Ich habe dafür Mülltonnendeckel, die es bei Thomas Philipps als Einzelteile zu kaufen gab, verwendet. Mein Bruder hat mir in der Mitte ein 6 mm Loch gebohrt. Ich habe die Spitze der Rankhilfe abgeschraubt und die Deckel mittels zwei extragroßen Unterlegscheiben oben und unten zwischen Spitze und Rankhilfe montiert.
Zitieren