Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
Zoras Tomaten 2016
#1
Dann möchte ich meine ersten Tomatenversuche doch auch mal in Wort und Bild festhalten. :rolleyes:

Dies sind die Keimlinge von meinem am 09.03. ausgesäten ersten Schwung Tomaten:

   

   

   

Die ersten 8 Sorten also ...
(Weitere 9 Sorten habe ich am 16.03. gesät, da blinzeln mir vereinzelt die ersten Spitzelchen entgegen.)

Wie man sieht, haben nicht alle Samen gekeimt. Nach wie langer Zeit sollte man die Hoffnung aufgeben, dass da noch etwas nachkommt? Dann würde doch nichts dagegen sprechen, dass ich die Jiffy-Pots einfach erneut benutze, oder?
Im kleinen schwarzen Kästchen sieht man auch einen Nachzögling, der erst heute durchgebrochen ist, während alle schon vor einer Woche gekommen sind.

Zitieren
#2
Hallochen Zora,

Ja das sieht doch schon sehr gut aus! :clapping:
Ich hatte bei einer Sorte die Hoffnung schon aufgegeben das da noch was kommt ... nach drei Wochen... heute hab ich doch noch was entdeckt. Du siehst das kann manchmal ein bisschen dauern. Allerdings spricht eigentlich nichts dagegen den jiffy nochmal zu verwenden.

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#3
Hallo Zora,

ich säe meine Tomaten immer in Aussatschalen, so ähnlich wie deine. Die Schalten teile ich mit Holzsstäbchen in Felder.So passen bei drei bis 5 Samen bis zu 20 Sorten hinein. Die einen haben nach drei Tagen gekeimt die anderen haben bis zu drei Wochen gebraucht und mache haben gar nicht gewollt. Nach dem pikieren habe ich die Schalen teilweise für Nachsaat verwendet. Heute habe ich dann ein paar kleine Pflanzen in Feldern gefunden ,die eigentlich schon pikiert waren, wo ich die Hoffnung schon aufgegeben hatte. Das Problem ist nur, die Namensschilder hatte ich auch schon entfernt. Dann gibt es halt ein paar Überraschungskinder smile .

Gruß Marina
Zitieren
#4
Hallo Zora,

ich hatte Nachzügler, die haben sich 5 Wochen Zeit gelassen :w00t: war mir auch nicht klar, dass es so lang dauern kann bis sich was tut :lol: ich würde ihnen also noch mehr Zeit geben.
Ich wünsch dir viel Erfolg und eine gute Ernte Sun
Viele liebe Grüße
Rotkehlchen
Zitieren
#5
Hallo Zora,

das sieht ja schon sehr gut aus bei dir :thumbup:

Viele Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#6
Hallo Zora,Give_rose
es wird schon.Yahoo:clapping::clapping::clapping::thumbup:

Liebe Grüße
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#7
Hallo ihr Lieben,

danke für die Rückmeldungen. Give_rose

Da mir heute früh noch 2 weitere Tomatenspitzelchen entgegen lächelten, bin ich einfach mal geduldig. Und EIGENTLICH wollte ich ja sowieso nichts mehr aussäen :angel:, sodass mir der Platz auch nicht fehlt.

Im Büro hat sich gestern zu meinen beiden Pflanztöpfen noch ein Mini-Gewächshaus mit 10 Jiffys gesellt. :whistling:
Das war nicht geplant, ehrlich nicht. :lol:
Aber ich nenne es mal Wink des Schicksals, dass es im Discounter mit den 4 großen Buchstaben (darf man hier eigentlich Markennamen etc. nennen?) aktuell diese kleinen Gewächshäuser gibt. Ich habe eine Mischung aus meinen Tomatensamen darin gesät und nur zwei von denen, die ursprünglich mit dabei waren.
Liebe Grüße
Zora
Zitieren
#8
Sooo, gestern habe ich den ersten Schwung meiner Tomaten pikiert:

   

Ein paar Pflänzchen habe ich noch, die auch dieses Wochenende in Einzeltöpfe umziehen sollen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

   

Das waren Samen der Sorte Glacier.
Wenn ich mir die Pflanze oben rechts angucke, hat die doch ein ganz anders ausgeprägtes Laubblatt. :noidea: Da hätte ich jetzt vermutet, dass sich da irgendwie ein anderer Samen in die Tüte eingeschlichen hat. Ich habe aber von der gleichen Sorte bereits zwei Pflanzen pikiert, die ich eine Woche zuvor gesät hatte - da hat auch eine das glatte Blatt und die andere das gezackte:

   

Kann das denn die gleiche Pflanze sein???

Nebenbei bemerkt: Die am 16.03. gesäten Glacier sind schon weiter entwickelt als die am 09.03. gesäten. :blink:
Der einzige Unterschied ist, dass ich die am 09.03. in Jiffy-Pots im Mini-Gewächshaus gesät habe, am 16.03. in Anzuchterde in den Topf wie auf dem Foto, ohne Abdeckung. Kann das so einen Unterschied im Wachstum ausmachen?
Liebe Grüße
Zora
Zitieren
#9
Deine Glacier ist verkreuzt.
Das gibt unterschiedliche Pflanzen und Tomaten.

Im Tomatenatlas wird sie als kartoffelblättrig angegeben, deshalb kannst Du bei den tomatenblättrigen davon ausgehen, daß etwas ganz anderes rauskommt.
Bei den Kartoffelblättern ist aber Sortenechtheit auch nicht garantiert... also wenn sie Dir schmecken, kannst Du sie ja weitervermehren und als Deine Haussorte verwenden, aber nicht unter dem Namen Glacier weitergeben, bitte!

Ansonsten kann es natürlich an den Jiffys liegen, daß die Kleinen nicht so gut wachsen, aber auch das Licht ist nicht ohne. Ich kann nicht alle ans Südfenster stellen, da gibt es auch große Unterschiede.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#10
Hach, na toll ... Die Glacier wurde mir als samenecht verkauft; das hat wohl nicht geklappt.
Selbst wenn ich jetzt nur die Kartoffelblättrigen ziehe, weiß ich hinterher ja nicht, ob das nun eine Glacier ist oder nicht. So werde ich nie erfahren, ob Glacier nach meinem Geschmack sind ... Und wenn ich die Tomatenblättrigen jetzt einstampfe - wer weiß, was für eine schmackhafte Kreuzung mir da entgeht. :lol:

Was mich bei dem unterschiedlich schnellen Wachstum bei mir völlig stutzig macht:
Die am 09.03. gesäten habe ich mit dem Gewächshaus tagsüber ans Südfenster gestellt, die am 16.03. gesäten im Töpfchen sind komplett am Nordfenster geblieben, in einem geheizten Raum. Trotzdem haben sie die anderen überholt. Hmmm ... :huh:
Liebe Grüße
Zora
Zitieren