Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Komische braune Blattstiele, verdrehte Blätter
#1
Hallo,

so ich reihe mich mal in die Pflanzenkrankheiten ein. sad
Habe vermehrt bei den Tomatenpflanzen im Kübel dieses Schadbild:
                   
Die Blattstiele sind bräunlich. Die Blätter leicht eingedreht, zum Teil sogar sehr verdreht wie auf dem 5.Bild. An den Triebspitzen sind im weiteren Verlauf bräunliche Striche.
Blätter werden auch fleckig hellgrün. An den Pflanzen sind auch einige schwarze Läuse zu finden. In den Kübenl habe ich die alte Tomatenerde vom letzten Jahr verwendet. Nun habe ich die Vermutung, dass es evtl. von der Erde kommt. Außer einer Pflanze unterm Tomatendach habe ich bei den "Freilandpflanzen" nichts bemerkt.

Weiß vielleicht jemand, was das sein könnte ?
Hab schon etwas gegoogelt, aber nix passendes dazu gefunden.
Zitieren
#2
Verdrehte Blätter sprechen zum Teil für ein Problem bei Wasser und Düngerversorgung.

Bei dem anderen weiss ich gerade nicht.
Grüsse
Zitieren
#3
Wahrscheinlich TSWV.
Die Striche auf den Stielen sprechen dafür.

Thripse?
Grüsse
Zitieren
#4
Danke für den Tip mit dem Problem bei Wasser/Düngerversorgung, Schnuckiputzi.
Du hast mir damit sehr geholfen. Yes
Habe mich in diese Richtung etwas im Netz belesen und es gibt wirklich bei einigen Über oder Unterversorgungen solche Blatterscheinungen wie Blattrollen und gelblich werdende Blätter. In einem anderen Gartenforum bin ich über ein ähnliches Schadbild wie meins gestolpert und dort hatte die Userin dann Steinmehl gegeben und das Problem hat sich behoben.
Deshalb habe ich mich gleich aufgemacht und Urgesteinsmehl und Gartenkalk gemsicht und jeweils eine Handvoll pro Kübel eingearbeitet. Ich werde beobachten ob eine Besserung auftritt.

Was ist TSWV :huh: Kann mit dem Begriff leider nix anfangen.
Zitieren
#5
(20.06.14, 18:22)Schnuckiputzi schrieb: Wahrscheinlich TSWV.
Die Striche auf den Stielen sprechen dafür.

Thripse?

Liebe Schnuckiputzi, kannst du das mal übersetzen :crying:
Was du nicht willst, das man dir tut, das füge keinem andern zu!
Zitieren
#6
Nun habe ich den Begriff bei Wikipedia gefunden:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tomatenbronzefleckenvirus
Hört sich aber nicht so gut an, wenn es das wirklich wäre. :crying: :thumbdown:

Thripse habe ich noch keine bemerkt, kann es aber auch nicht ausschließen,
da die Tomatenpflanzen im Wintergarten mit überwinterten Pflanzen standen.
Ich hoffe ehrlich gesagt, dass es nur ein Nährstoffproblem ist.
Zitieren
#7
Habe meine Tomaten in den Kübeln nochmals genauer betrachtet und ich bin mir mittlerweile sicher, dass ein Nährstoffproblem vorliegt. Die Blätter sind an den Blattadern dunkler und werden dazwischen hell-gelblich. Ich tippe auf einen Magnesiummangel. Wir werden Brausetabletten besorgen und ich werde diese noch zusätzlich gießen.

Die bräunlichen Striche am Stiel allerdings könnten auch auf eine Erkrankung hinweisen.
Bin schon ein wenig geknickt deswegen. sad
Zitieren
#8
Hallo Claudia, von fern ist es immer schwierig eine Krankheit an den Pflanzen zu erkennen. Einer sieht mehr ein anderer weniger.... Es wäre schön wenn es nur ein Mangel ist, ich würde es auch erst mal so machen wie du.
LG sonne
Zitieren
#9
Dank Annelieses Rat habe ich mir meine Pflanzen nochmals genauer angeschaut und was sehe ich dabei ?? :w00t: :w00t:
Ich habe einen ganzen Zoo von Schädlingen auf den Blättern. :crying:
Angefangen von schwarzen, geflügelten Blattläusen über grüne Blattläuse, solche länglichen, schwarzen (Getreide)mückchen bis zu wahrscheinlich Milben.
Hab versucht mit meinem Makroobjektiv Bilder zu machen... Ich glaub ich brauche auch mal ein USB Mikroskop. :whistling:


           
Zitieren
#10
Hallo Claudia,
bütte spritz!!!!! nicht warten!!!
LG Anneliese, die jetzt wieder verteufelt wird...
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren