Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schnelle Tomaten-Konservierung
#1
Mmmh, das neue Forum bringt mich richtig in Feierlaune. Ich werde heute abend das letzte gut gehütete Glas gelber Cocktails köpfen, die ich letztes Jahr eingekocht habe. Dazu dann ein Hauch Knoblauch, etwas Basilikum und Spagetti *sabber*

Was ist eigentlich aus der Tomatenschnaps/-likör-Idee geworden?
Zitieren
#2
ich will auch !!! :drool:
Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#3
(24.05.11, 13:32)tortenbecca schrieb: Mmmh, das neue Forum bringt mich richtig in Feierlaune. Ich werde heute abend das letzte gut gehütete Glas gelber Cocktails köpfen, die ich letztes Jahr eingekocht habe. Dazu dann ein Hauch Knoblauch, etwas Basilikum und Spagetti *sabber*

Was ist eigentlich aus der Tomatenschnaps/-likör-Idee geworden?



Na denn, hoffe es hat geschmeckt..... smile

Grüße von Hier


Im Garten wächst mehr als man ausgesät hat - und davon viel!
Zitieren
#4
(24.05.11, 13:32)tortenbecca schrieb: Ich werde heute abend das letzte gut gehütete Glas gelber Cocktails köpfen, die ich letztes Jahr eingekocht habe.

Sag mal, kochst Du die mit Schale und Kernen ein? Ansonsten ist das ja eine ziemliche Fummelei, oder?

Liebe Grüße, Mechthild

Zitieren
#5
Dies Glas war mit Kernen, aber ohne Schale. Dass ich mir die Fummelei nochmal gebe, kann ich mir noch nicht vorstellen...
Zitieren
#6
Hallo,
ich koche Tomaten auf die ganz schnelle ein:
Schraubglas gut ausspülen, dann die Tomaten vierteln - in das Glas drücken, bis oben der Saft steht. Deckel drauf - ab in den Sikomatic, unten ein Tuch reinlegen, damit der Boden vom Glas nicht abgesprengt wird. Wasser nicht vergessen, sprech aus Erfahrung...
10 Minuten auf dem 2. Ring kochen lassen. Es geht mit einem nomalen Kochtopf auch, nur dann verlängert sich die Einkochzeit auf 30 Min.
Wenn man dann das Glas öffnet drück ich den Inhalt durch ein Sieb - es sind dann keine Schalen und Samenkörnle in der Sauce.
LG asmx
Zitieren
#7
Ja, so hab ich das bei den normalgroßen Tomaten auch gemacht. Zwar nicht geviertelt, sondern nur halbiert, aber das ist ja Jacke wie Hose.
Sikomatic ist ein Schnellkochtopf, oder? Wieviel Gläser packst du da auf einmal rein?
Ich nehme einen großen alten Einkochautomaten vom Flohmarkt, bestimmt 40 Jahre alt, tuts aber super. 30 Minuten für Halblitergläser und dann im Topf abkühlen lassen.

Das ich die Schale abgefummelt habe, hatte übrigends nichts damit zu tun, dass ich masochistisch veranlagt wäre oder gern stundenlang friemelnderweise in der Küche stehe... Eigentlich waren die geschälten Minis als Teil einer Vorspeisenplatte gedacht und da wäre vorher durchrühren doof gewesenwink
Zitieren
#8
ich habe so eine Beerenpresse, da kommt die ganze Tomate rein und raus kommt ziemlich dicke Tomatensoße ohne haut und Kerne ... fertig für den Topf :blush:biggrin

Hab hier wieder 3 Gläser in der Küche stehen... frisch aus dem Keller denn morgen gibt es Spaghetti mit organgefarbener Tomatensoße.
Hab aber auch grün, braun und gelb im Angebot winkwink
Liebe Grüße
Dru
Zitieren
#9
Heute abend habe ich auch das vorletzte Glas Tomaten vom vorigen Jahr in der Bolgnese verarbeitet. Ich zerkleinere die Tomaten mit Schale und Kernen(vorher kleinschneiden) mit dem Zauberstab zu Pürree und friere sie dann in Gläsern ein. Klappt wunderbarsmile Es wird Zeit, neue Vorräte anzulegen:huh:
LG
orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#10

ich habe verschiedene Verarbeitungsversuche gemacht und für mich beschlossen, dass das Einfachste auch das beste Tomatenaroma ergibt : ganze Tomate samt Schale und Kerne im Mixer purieren und in den Tiefkühler.

Zitieren