Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alte deutsche Tomaten
#1
Zitat von Schneddel62
Für alle, die keine Lust mehr haben mit allen möglichen exotischen Sorten, trotz aller Tricks dauernd Mißerfolge einzufahren, dem sei diese (unvollständige) Liste alter deutscher Tomatenzüchtungen empfohlen, teilweise haben sich diese Sorten schon über 150 Jahre im deutschen Klima bewährt. Viele davon werden als ausgesprochen Geschmackvoll beschrieben. Von kleinen Nasch- über Cocktail- Flaschen(Soßen-) bis hin zu großen Fleischtomaten ist alles dabei.
Ich meine, wer in Deutschland Tomaten anbaut und sich als Tomatenliebhaber bezeichnet, der sollte sich doch auch dem Erhalt solch alter Sorten verschreiben, die noch den alten, ehrlichen Tomatengeschmack widerspiegeln und wenn es nur zusätzlich zu den eigenen Sorten ist.
Ich mache das seit einiger Zeit hier auch, sammle alte einheimische Sorten und stelle meinen Anbau immer mehr darauf um. Diese Sorten sind an das doch extreme Klima hier angepasst und damit hat man auf einfache Art und Weise den Besten Erfolg.

Deutscher Fleiß
Roter Heiz
Besser
Weisse Schönheit
Elbe
Gelbe Dattelwein
Goldene Königin
Auriga
Quedlinburger Frühe Liebe
Rheinlands Ruhm
Prinz von Sachsen Coburg
Bonner Beste
Haubner`s Vollendung
Reinhards Tomate
Resi
Schwarze Sara

LG Schneddel
Nachtrag:

Nadja,
Sonja,
Manna,
Grit,
Iris,
Landshuter Riese,
Platte Vierländer aus Norddeutschland,
Hellperle,
Zitrosa,
Tuckwood,
Braune Maltitzer,
Deutsche riesentraube,
Reinhards Goldkirsche,
Schmatzefein,
Rotkäppchen.


LG Schneddel

Zitieren
#2
Klasse, klasse, Klasse!!!
Ich baue schon lange alte deutsche Sorten an und bin begeistert.
Möchte nur die 3
samenfesten Harzfeuer erwähnen....das war ein Kampf bis ich die Sorten hatte!
Quedlinburger Frühe Liebe ist eine sehr zuverlässige frühe und freilandtaugliche Sorte.
Vater Rhein
dann habe ich mir auf dem Isemarkt in Hamburg eine Reihe
Vierländer und Ochsenwerder Sorten gekauft, die kennt fast niemand, aber die werden inzwischen in den USA und Rußland angebaut und das mit Erfolg!
LG asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Hallo,
ganz so ist es ja nicht! Einige hatte ich davon schon. Manche finde ich auch ganz lecker.
Ich ergänze mal um weitere alte deutsche Sorten, die ich bisher dabei hatte und wiederkehrend anbaue:

Gartenperle
Himbeerrose
Harbinger
Harzfeuer
Matina
Norddeutsche Hellfrucht

LG Tubi
Zitieren
#4
Hallo,
manchmal werden alte Sorten auch wieder reimportiert. Als Beispiel die Brandywine, die von den Amischen mit nach Amerika gebracht wurde und von dort wieder zurückkam. Oder die German Gold, nach meinen Unterlagen eine historische Sorte der Mennoniten aus den 1880ern, die nach Virginia auswanderten.
So befruchtet sich das eine mit dem anderen.

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#5
Mir fallen auch noch folgende deutsche Sorten ein:

Schönhagener Frühe
Blondköpfchen

Dieses Jahr wird an deutschen Sorten auf jeden Fall wieder die Schönhagener Frühe angebaut und neu ausprobieren möchte ich die gelbe Dattelwein.

Liebe Grüße
Tomatenfan
Zitieren
#6
Wenn sich hier gerade die Kenner alter deutscher Sorten tummeln, dann nutze ich das mal aus.
Bei mir soll dieses Jahr u.a. die Ficarazzi angebaut werden, die eine historische Sorte aus Erfurt sein soll.
Ok, der Name klingt nun nicht wirklich deutsch, aber andere Namen für diese Tomate sollen Geisenheimer und Johannisfeuer, oder auch Geisenheimer Johannisfeuer sein.
Auf tomandi.ch steht, dass sie aus Neapel stammt, was den Namen erklären würde.
Weiss jemand genaueres?
Zitieren
#7
@ Galapagos
ich hatte die 2015, in meinen Notizen steht auch nur:

Herkunft: historische Sorte aus Deutschland (1906)
Reife: Ende August
Frucht: Rot, plattrund, Leicht gerippt, mittelgroß, 6-8 cm, 100-250 Gramm ertragreich robust
Geschmack: Aromatisch süß mit deutlicher Säure

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#8
Aus der Ficarazzi soll die Vierländer Platte entstanden sein...
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#9
Und bei tomandi.ch steht: "Eine rassige Sorte aus Neapel (1885), robust, saftig, aromatisch mit angenehmem Säureanteil.". Demnach hätte "wir" sie den Italienern "geklaut".
Reife Ende August ist spät für eine Sorte, die eigentlich früh sein sollte. Und 2015 war ein richtig toller Sommer.
Zitieren
#10
Die "seedhunters" (Samenjäger) sind schon immer und auf der ganzen Welt unterwegs...
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren