Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Was haben sie denn jetzt? Dürrfleckenkrankheit?
#1
Sad 
Und nochmal melde ich mich.
habe zum ersten mal Tomaten auf dem Balkon.
Alle 3 weisen jetzt solche schwarzen Punkte auf, siehe Fotos. Weiß einer Rat? Handelt es sich wirklich um diese Dürrflecken? Was kann ich tun? Befallene Blätter abschneiden?

Freue mich über Antworten.
Lg
  • 25L Kübel mit 50% TSK2 Gemüseerde und 50% Kompost gefüllt + Perlite und ne Handvoll Hornspäne.
  • Stehen komplett überdacht, keinen Regen abbekommen.
  • Sorten: Black Cherry, Zuckertraube & Ananastomate

[Bild: 20240613-193625.jpg]
[Bild: 20240613-193631.jpg]
[Bild: 20240613-193639.jpg]
[Bild: 20240613-193646.jpg]
Zitieren
#2
Also Dürrflecken sind das keine.
Sieht für mich aus wie beginnender Phosphormangel.

Sind das nur die unteren Blätter mit den Flecken oder auch weiter oben, also jüngere Blätter?
Geht die Farbe der Flecken eher Richtung lila, oder ist das richtiges dunkles Braun?

Kannst du noch ein Foto von einer kompletten Pflanze einstellen?

LG  Werner
Zitieren
#3
Werner das dachte ich auch gleich
Gruß Steffi
Zitieren
#4
Danke für eure Antwort.
Ich finde es geht eher ins braun. Betroffen sind die unteren Blätter, es breitet sich aber nach oben hin aus.

Erst bekommt das Blatt diese Punkte, dann rollt es sich zusehends mehr ein und ja dann fällt es wahrscheinlich irgendwann ab. Soweit ist es noch nicht gekommen.

Habe halt etwas rumgegoogelt und finde es sieht am ehesten nach diesen Dürrflecken (Stängel sind aber nicht betroffen) oder der Blattfleckenkrankheit aus :/

Hänge nochmal Fotos an.

[Bild: 20240614-094738.jpg] [Bild: 20240614-094748.jpg]

[Bild: 20240614-094817.jpg]
Zitieren
#5
Hier nochmal ein Blatt, Ober und Unterseite.

[Bild: 20240614-094901.jpg] [Bild: 20240614-095020.jpg]
Zitieren
#6
Die nach oben gerollten Blätter könnte beginnende Löffelblättrigkeit sein, meist liegt das am Stickstoffüberschuß bzw. einem Ungleichgewicht in der Nährstoffversorgung der Pflanzen, das kann dann wiederum ursächlich an der Witterung liegen, jedenfalls passt es zu den Blattflecken.
Gruß Steffi
Zitieren
#7
Und den Mangel oder Überschuss haben dann alle 3 gleichzeitig?
Jede ist ja in einem eigenen Topf. 

Ich dachte halt an irgendeinen Pilz weil es Sinn machen würde das sie sich gegenseitig angesteckt haben, da ja nebeneinander stehend.
Ich habe noch 2 Backups der Tomaten im kleineren Topf die weiter weg stehen, gleiches Substrat. An denen ist z.B. nix.

Hm, also Blätter nicht entfernen und abwarten? Oder was kann ich machen  :huh:
Zitieren
#8
Warum soll es nicht bei allen auftreten, ich nehm mal an die werden gleich gedüngt, der gleichen Witterung sind sie ja auch ausgesetzt. Aber natürlich kann man einen Pilz nicht ganz ausschließen
Gruß Steffi
Zitieren
#9
Tut mir leid, aber ich sehe an deinen Pflanzen weit und breit keinen Pilzbefall.
Ich bleibe bei meiner Vermutung von einem Nährstoffmangel, hauptsächlich Phosphor,
sieht aber auch an den ganz unteren Blätter deiner Ananas Tomate nach etwas Magnesiummangel aus.

Was verwendest Du für einen Dünger, bzw. wie oft und wieviel Dünger bekommen Deine Pflanzen?

Leichtes Einrollen der Blätter ist völlig normal, bei manchen Sorten mehr bei anderen weniger oder gar nicht.
Bei Löffelblättrigkeit wären die Blätter viel viel deutlicher eingerollt.
Ich würde vorläufig keine Blätter entfernen.

Hier mal ein Blatt meiner Taiga, sieht meiner Meinung nach ziemlich deinen Flecken ähnlich.


[Bild: 48018799cp.jpg]

Meine Kübelpflanzen (2 Sorten Datteltomaten sowie eine Bloody Butcher)
in 20-30L Töpfen bekommen jede Woche einen gestrichenen Esslöffel Biorit von Manna. (Organischer Dünger)



[Bild: 48018800ah.jpg]

Die Nährstoffe im TKS2 sind bei dieser Pflanzengröße nach spätestens 4-5 Wochen verbraucht, ebenso vom Kompost. Hornspäne sind reiner Stickstofflieferant.

Falls Du einen Dünger kaufen musst, Guanodünger enthält u.a. viel Phosphor.

schönes WE
LG  Werner
Zitieren
#10
@Werner:

Wow sind deine Tomaten schon groß. 
Ich muss sagen das Blatt von deiner Taiga sieht wirklich 1 zu 1 so aus. Vorallem auch dieser leicht schwarze Rand. Hat die auch ein Mangel ?

Ich werde deinen Rat jedenfalls beherzigen und erstmal Dünger kaufen! Gedüngt habe ich tatsächlich noch nicht, ich dachte der Kompost und TSK2 hält erstmal etwas vor. Die Tomaten sind jetzt 4 Wochen im Kübel.

Kannst du einen bestimmten Guanodünger empfehlen oder wäre ich auch mit diesem Biorit gut versorgt? Oder beides? Am besten wahrscheinlich flüssig damit es schnell wirkt?

In was für Erde stehen deine Tomaten denn wenn ich fragen darf?

Aufjedenfall danke euch 2 für die Hilfestellung smile.
Lg
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Jetzt haben meine Tomis auch Läuse virgi 7 9.908 02.07.15, 23:17
Letzter Beitrag: German Green