Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Schwarze Flecken auf den Blättern
#1
Hallo liebe Benutzer,

ich bin totaler Anfänger, was Nutzpflanzen angeht. Ich versuche aber mir, so gut es geht, Wissen anzueignen.

ich habe seit einigen Wochen zwei (Cherry-)Tomatenpflanzen aus dem Baumarkt. Sie stehen in Töpfen im Wintergarten, dort ist ist es immer trocken und oft auch sehr warm. Die Belüftung ist aber meistens gewährleistet - wenn es nicht regnet kann ich das Dach öffnen. Beide Pflanzen sind jetzt fast einen Meter hoch und haben auch schon viele grüne Früchte. Ich habe die Triebe in den Blattachseln relativ sorgfältig entfernt. Ich gieße immer von unten, teilweise zwei mal am Tag wenn die Erde trocken ist.

Leider habe ich nun bei einer Pflanze diese Flecken entdeckt. Im Internet habe ich ein paar Bilder gefunden, die ähnlich aussehen. Wenn man dem glauben kann ist es entweder Dürrfleckenkrankheit oder Braunfäule. Beides Pilzkrankheiten?

Mir fällt auf, dass die Flecken nur an den "Ästen" sind, die keine Blüten / Früchte tragen.

Soll ich diese Äste entfernen? Ist der Rest der Pflanze noch zu retten?

Auch für weitere Hinweise, worauf ich beim nächsten Mal besser achten muss, bin ich dankbar.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#2
Kannst du paar Bilder von Flecken und Pflanzen hochladen?
Zitieren
#3
(21.05.22, 19:28)Fialetka schrieb: Kannst du paar Bilder von Flecken und Pflanzen hochladen?

Ups, ich hatte doch eins hoch geladen... Irgendwie ist das jetzt weg. Ich versuche es nochmal...

Am ersten Beitrag ist jetzt ein Bild vom Standort und eins wo man die Flecken sieht.
Zitieren
#4
Es ist keine Braunfäule. Was mir aufgefallen ist, dass sie in zu kleinen Töpfen stehen.. Es kann sein, dass die Wurzel kein Platz mehr haben und durch zu häufiges Gießen sie zu nass stehen. Also Ödeme oder ein Schädling. Stehen sie im Wintergarten? Kriegen sie genug Licht?
Zitieren
#5
Ja, im Wintergarten sind auf allen Seiten Fenster, das Dach ist so 'ne Art Milchglas. Und sie stehen auf Fensterhöhe. Also hoffentlich genug Licht. Kann ich so große Pflanzen noch umtopfen?

Was das gießen angeht, ich habe mich da ein bisschen herangetastet. Manchmal haben sie die Blätter hängen lassen, die waren dann so labberig. Dann habe ich etwas mehr gegossen.
Zitieren
#6
Ich weiß nicht ob du es gesehen hast, oben ist jetzt auch ein Foto vom Standort.
Zitieren
#7
Ich denke, es ist ein physiologisches Problem: sie haben zu wenig Platz im Topf, zu wenig Licht und Luft. Die modernen Fenster lassen wenig Licht durch. Vielleicht kannst du ihnen ein großes Topf und ein Platz draußen gönnen. Wenn nicht, mach ein Fenster ganz auf und Stelle die Pflanzen davor. Natürlich kannst du auch größere Pflanzen umtopfen, zu Zweit?
Zitieren
#8
Du hast außerdem viele Triebe drauf gelassen: Geiztriebe. So viele Tribe kann die Pflanze im kleinen Topf nicht versorgen. Ich würde sie entfernen und die Pflanzen mit Flüssigdünger düngen.
Zitieren
#9
Ok, vielen Dank für deine Hilfe! Ich werde versuchen alles umzusetzen.

Zum entfernen der Geiztriebe. Welche genau sind das? Ich hab mich nach diesen Bildern aus dem Internet gerichtet:

https://www.kistengruen.de/wp/wp-content...1591526472

Die Triebe in diesen Blattachseln habe ich alle entfernt, sobald sie 1-2 cm lang waren. Alle anderen "Äste" habe ich stehen lassen. Woher weiß ich, welche noch ab müssen?
Zitieren
#10
Die Cherrietomate hat ein Haupttrieb: der höchster Trieb, alle andere sind Geiztriebe. Bei Cherry kann man bei optimalen Bedingungen bis 3-4 Geiztriebe lassen, aber nicht im kleinen Topf, ohne optimalen Lichtverhältnissen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Auch schwarze Flecken auf den Blättern virgi 7 3.619 21.06.15, 20:04
Letzter Beitrag: peter333
  Schwarze Flecken an den Blättern! Was ist das? Kaykettle 6 3.489 19.06.15, 22:13
Letzter Beitrag: German Green
  Schwarze flecken an den Blättern meiner Tomatenpflanzen entdeckt Tomaten-Fan 9 37.311 21.07.12, 19:58
Letzter Beitrag: Tomatenzüchter