Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Blätter bekommen helle Flecken und verwelken dann
#1
Hallo,

ich habe jetzt das zweite Jahr in Folge das Problem, dass meine Tomaten zuerst helle und dann braune Flecken an den Blättern bekommen und dann nach und nach verwelken.
Im Endstadium bildet sich auf den Blättern dann ein staubiger Belag wie feiner Sand.

Ich habe gelesen dass das ein Virus sein soll - also habe ich im Frühjahr vor dem Pflanzen das Erdreich eine Spatentiefe ausgetauscht. Trotzdem kommt das gleiche jetzt wieder. Die Pflanzen stehen im freien in einem offenen Zelt. Normalerweise verwende ich keine Chemie sondern spritze und giesse mit Brenesseljauche. Jetzt hab ichs mal mit Schwefel spritzen versucht, aber das hilft auch nicht.

Es sind diverse Sorten. Selbst vorgezogen.

Hat jemand einen Tipp?

Grüße und besten Dank aus Osttirol




                       
Zitieren
#2
Ich denke, dass es ein Pilz ist.
Entferne alle Pflanzen Reste, dann pro qm 200 Gramm Gartenkalk oder Urgesteinsmehl drauf, einrechen und dann mit Hexengebräu gießen. Ich mach mir das in einer 10 Liter Gießkanne an.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Hallo Stefan,

auf Deinen Fotos sehe ich keine Symtome einer Viruskrankheit, entsprechende Infos zu Virusinfektionen bei Tomaten findest Du hier im Forum
bei mehreren ausführlichen Themen.

Soweit ich das aus der Ferne auf Deinen Fotos einschätzen kann haben Deine Pflanzen mehrere Mangelsymtome.
Die hellen Flecken dürften auf Magnesiummangel zurück zu führen sein, zusätzlich dürften teilweise noch weitere Nährstoffe fehlen.

Hast Du nur mit Brennesseljauche gedüngt oder hast Du auch noch andere Dünger verwendet?
Zeigen nur die unteren Blätter die Symtome oder betrifft es die ganzen Pflanzen.
Fotos auf denen man die ganzen Pflanzen sieht wären eventuell hilfreich.

LG  Werner
Zitieren
#4
>Hast Du nur mit Brennesseljauche gedüngt oder hast Du auch noch andere Dünger verwendet?
Nein nur Brennesseljauche
>Zeigen nur die unteren Blätter die Symtome oder betrifft es die ganzen Pflanzen.
Die ganzen Pflanzen

Danke für deine Antwort!
Zitieren
#5
Hallo Stefan,

deine Tomaten haben Samtflecken, das ist eine Pilzerkrankung. An der Unterseite der Blätter (auf Bild 1 gut zu erkennen) kannst du den Pilzrasen sehen, diese Blätter solltest unbedingt abmachen, damit sich der Pilz nicht noch mehr ausbreitet.

LG benchi
LG benchi
Zitieren
#6
(26.08.21, 11:16)benchi schrieb: Hallo Stefan,

deine Tomaten haben Samtflecken, das ist eine Pilzerkrankung. An der Unterseite der Blätter (auf Bild 1 gut zu erkennen) kannst du den Pilzrasen sehen, diese Blätter solltest unbedingt abmachen, damit sich der Pilz nicht noch mehr ausbreitet.

LG benchi

Danke für den Hinweis.
Was kann man dagegen machen?
Zitieren
#7
Nicht viel. Die Erde so behandeln wie ich geschrieben habe, dann die Pflanzen entweder mit Guano oder einem anderen mineralischen Dünger versorgen. 
Dann die Pflanzen (Blätter) trocken halten. Notfalls bei so einem doofen Wetter mit Folie abdecken.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#8
@benchi hat vermutlich die Hauptursache der absterbenden Blätter entdeckt.
Anhand der Fotos vermute ich das du ein Folien GWH verwendest.

Da solltest Du nächstes Jahr eventuell die Pflanzabstände vergrößern und vorallem immer
gut und ausgiebig lüften.

Eine Düngung nur mit Brennesseljauche halte ich persönlich nicht für optimal.
Neudorf gibt für seine Brennesselpellets einen NPK Wert von 4 - 1 - 4 an.
Ich verwende Brennesseljauche ehr als Beigabe um die Pflanzen zu stärken,
nicht primär zur Düngung.

LG  Werner
Zitieren
#9
Hallo Stefan,

Die Hauptursache von Samtflecken ist eine zu hohe Luftfeuchtigkeit, also für eine gute Lüftung sorgen. Zum jetzigen Zeitpunkt kannst meiner Meinung nur noch verhindern, dass sich der Pilz weiter ausbreitet indem du die befallenen Blätter abmachst um die Sporenverbreitung zu minimieren und deine Pflanzen versuchst zu stärken. Die Tomatenfrüchte werden von der Samtfleckenkrankheit übrigens nicht geschädigt.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mit einem Fungizid zu spritzen, das muss aber jeder selbst entscheiden, ob er das will oder nicht. Vorher würde ich es mit Hexengebräu versuchen.

LG benchi
LG benchi
Zitieren
#10
Doppelt
LG benchi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Helle Flecken auf Blätter Nils 0 127 15.05.21, 23:14
Letzter Beitrag: Nils