Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Brauche dringend Hilfe - Braunfäule oder müssen die einfach nur raus.
#1
                    Hallo ihr Lieben, 

ich habe dieses Jahr wieder einige Tomatensorten angepflanzt. Da dieses Jahr das Wetter hier bei uns noch katastrophal sind stehen die aber noch drinnen und durften auch bisher noch nicht so viel draußen stehen wie in den Jahren zuvor. 
Heute habe ich an einigen Tomaten das hier entdeckt (siehe Bilder). 
Jetzt habe ich die Sorge ob es sich um Braunfäule handeln könnte. Das würde ich gerne wissen bevor ich sie rauspflanze bevor ich mir damit noch viele andere Pflanzen kaputt mache. Ich habe jetzt mal die besonders betroffenen Pflanzen isoliert. 
Was kann ich denn dann machen? 

Viele Grüße und schon mal vielen Dank!! 
Annika
Zitieren
#2
Es handelt sich um eine Alternaria (Pilzerkrankung).
Spritz bitte sofort mit Ortiva. 

Ich krieg es mit Hexengebräu so einigemaßen in den Griff. 
dann - es ist ein Pilz wie die Krautfäule. 
Seit ca. 3 Jahren hatte ich eine solche Pilzerkrankung nicht mehr. Wenn ja, würde ich einen separaten Thread aufmachen.

Maja - kannst Du das machen???
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Wenn ich die Pflanzen einsprühe, kann ich denn dann die Früchte die danach noch kommen dann noch essen?
Zitieren
#4
Du kannst es mal mit Hexengebräu versuchen...ich nehme nichts anderes. Dann sollten die Pflanzen hell und warm stehen...
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#5
Was genau ist Hexengebräu?
Zitieren
#6
Und vielen Dank!!
Zitieren
#7
(16.05.21, 17:25)Annika schrieb: Hallo ihr Lieben, 

ich habe dieses Jahr wieder einige Tomatensorten angepflanzt. Da dieses Jahr das Wetter hier bei uns noch katastrophal sind stehen die aber noch drinnen und durften auch bisher noch nicht so viel draußen stehen wie in den Jahren zuvor. 
Heute habe ich an einigen Tomaten das hier entdeckt (siehe Bilder). 
Jetzt habe ich die Sorge ob es sich um Braunfäule handeln könnte. Das würde ich gerne wissen bevor ich sie rauspflanze bevor ich mir damit noch viele andere Pflanzen kaputt mache. Ich habe jetzt mal die besonders betroffenen Pflanzen isoliert. 
Was kann ich denn dann machen? 

Viele Grüße und schon mal vielen Dank!! 
Annika

Kannst Du ausschließen, dass die Pflanze am Stab scheuert?
Zitieren
#8
Ganz ausschließen kann ich es nicht, aber sie sind nicht an den betroffenen Stellen festgemacht. Bei einer anderen Sorte ist es auch eher weiter unten und da ist gar kein Stab....
Wie oft sollte man denn das Ortiva spritzen?

Was mich verwundert ehrlich gesagt ist, dass die Pflanzen die diese Stellen ahben ansonsten die besten sind. Das sind die mit den grünsten Blättern und mit den dicksten Stängeln...

Vielen Dank euch allen schon einmal!
Zitieren
#9
Les bitte den Beipackzettel.
Einmal spritzen müßte reichen.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#10
Hallo, habe dieses Problem auch an einer Pflanze.
Ich habe diese jetzt mit dem Hexenbräu besprüht. Wie oft muss ich da sprühen?
Die Reisetomate macht mir auch Probleme, sie hat ständig braune Blattspitzen, was könnte das sein? Ich hab die Blätter mal entfernt. Soll ich sie auch behandeln? Sie ist bereits im GWH gepflanzt.
Grüße Annette
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Brauche Hilfe! nadinesn 1 166 08.06.21, 23:27
Letzter Beitrag: asmx91