Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Black Krim identisch mit Noire de Crimée? Und Vergleich mit Carbon..
#1
Hallo zusammen,

meine Frage steht ja schon oben...Wenn nicht, welches sind die Unterschiede?
Außerdem gibt es bzgl. Noire de Crimée unterschiedliche Höhenangaben... Sie schwanken von 1,50 bis 2,50. Hat irgendjemand von Euch eigene Erfahrungswerte?

Wie sieht es mit der Carbon aus? Hat jemand beide schon mal angebaut und kann mir sagen, welche die empfehlenswertere von beiden bzw den dreien ist?

Danke :-).


Viele Grüße

Kerstin
Zitieren
#2
Hallo,
das wurde ich auch schon oft gefragt. Hatte beide vor Jahren im Anbau. Ich persönlich finde die Noire de Crimé besser. 
Ich hatte diese Saison die Black Krim (als Pflanze in Südtirol gekauft) im Anbau auf dem Balkon. Die stand im Halbschatten, wurde 1,5 Meter hoch und hatte ein wunderbares Aroma. Woher die Gärtnerei den Samen hatte kann ich nicht sagen.
Carbon hatte ich auch vor Jahren im Anbau, ist eine entsetzlich späte Sorte. Ich bekam diese Sorte nicht reif, aber meine Freundin, die hatte zu der Zeit ein Gärtner Gewächshaus gepachtet - da war die hervorragend.
LG asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Vielen Dank :-).

Das mit der Spätreifung finde ich - vorausgesetzt, das Wetter passt, gar nicht so dramatisch, da ich im sonnenverwöhnten Rhein-Neckar-Dreieck wohne. Und ich habe sonst fast nur frühe / mittelfrühe Sorten... Meine Tomaten stehen auch halb überdacht, vielleicht probiere ich das mal aus.

Ich entnehme Deinen Worten, dass die beiden anderen Sorten nicht identisch sind. Kömntest Du mir bitte noch sagen, was der Unterschied zwischen beiden ist? Und wie hoch die Noire de Crimée bei Dir geworden ist? Das wäre super :-).

Lieben Dank im Voraus

Kerstin
Zitieren
#4
Die Carbon hatte ich dieses Jahr auch. Die würde ich auch nur noch im GH anbauen.

LG Manfred
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#5
Es handelt sich um 2 verschiedene Sorten.

Black Krim kommt aus Russland von der Krim - ist rotbraun und hat eine runde Form. 
Noir de Crimée ist ein Mutant aus der Sorte Black Krim. Sie hat eine längliche form und ist bicolor. Innen rot und braun.

Bitte beide Sorten als Busch wachsen lassen - ist ganz wichtig!!! Das habe ich immer falsch gemacht und mich gewundert warum die so wenig Früchte haben.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#6
(31.10.18, 17:57)asmx91 schrieb: Bitte beide Sorten als Busch wachsen lassen - ist ganz wichtig!!! Das habe ich immer falsch gemacht und mich gewundert warum die so wenig Früchte haben.

Du meinst die Black Krim gar nicht ausgeizen? Das ist interessant. Die hatte letztes Jahr bei mir auch kaum Ertrag, aber ich hatte es darauf zurückgeführt, dass mir Schnecken den Haupttrieb abgeknabbert hatten, aber der Geschmack war so gut, dass sie dieses Jahr wiederkam (dieses Jahr zählt sowieso nicht).
Zitieren
#7
Bitte geizt die beiden Sorten nicht aus!!! Ihr findet im Netz überhaupt nichts darüber....aber es ist so.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#8
(01.11.18, 22:09)asmx91 schrieb: Bitte geizt die beiden Sorten nicht aus!!! Ihr findet im Netz überhaupt nichts darüber....aber es ist so.

Stimmt, deshalb wäre ich auch nie auf die Idee gekommen die Black Krim als Busch wachsen zu lassen. Das werde ich nächstes Jahr aber auf jeden Fall mal testen.
Vielen Dank!
Zitieren
#9
Kurz mal Offtopic - Kerstin ich habe mich gerade sehr über deinen Nicknamen gefreut - sie ist auch mein Lieblingscharakter! wink
Zitieren
#10
Was Anneliese über das Ausgeizen der Black Krim schreibt, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.
Letztes Jahr war ich mit dem Ausgeizen nicht so streng und die Black Krim wuchs mehrtriebig und war recht ertragreich.
Da ich aber letztes Jahr unter meinem Tomatendach Probleme mit dem Mehltau hatte, war ich dieses Jahr strenger und zog sie eintriebig. Bei ca. höchstens 1,2m stellte sie ihr Wachstum ein und hatte so eintriebig einen viel geringeren Ertrag.
Viele Grüße,
Spotty
Zitieren