Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Joghurtgläser zum Einkochen
#1
Letzte Woche habe ich das letzte Glas Tomatensuppe von letztem Jahr verbraucht. Ich habe wieder gemerkt, wie lecker die eigenen Tomaten sind. Nyam Nyam Nyam

In der Hoffnung auf eine gute Ernte, sammle ich alle möglichen Gläser zum Einkochen und möchte eigentlich nicht extra welche kaufen, sondern lieber vorhandene recyclen.

Nun meine Frage: eignen sich die großen 500gr. Joghurtgläser zum Einkochen? Die hätte ich nämlich zur Genüge.

Viele Grüße,

Spotty
Zitieren
#2
Hallo Spotty,

na klar kannst du die Joghurtgläser benutzen. Ich nehme immer die 400 ml Gläser von Brühe oder Fond. Ich fülle die fertige und heiße
Tomatensauce oder -suppe in die Gläser (nicht ganz voll, ca. 2 cm unter dem Rand), schraube zu und stelle dann die heißen Gläser
in meinen Schnellkochtopf, in den ich unten ein Tuch lege und mit ca. 5 cm Wasser auffülle. Die Gläser sollten sich nicht berühren.
Dann koche ich  die Gläser beim 2. Ring für ca. 10 Minuten. Den Schnellkochtopf lasse ich dann von allein abkühlen und nehme später
die Gläser raus. Sie haben dann ein Vakuum.

Diese Anleitung habe ich hier auch aus dem Forum und komme bestens damit zurecht. Es soll auch in der Mikrowelle funktionieren,
da habe ich aber keine Erfahrung.

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#3
Hallo Virgi!

Vielen Dank für deine Antwort! Das ist super, dass das geht. Sonst fallen nämlich recht wenig Gläser bei uns an.

Das mit dem Schnellkochtopf ist mir auch neu! Das ist ein super Tipp. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Mikrowelle habe ich auch keine. Bis jetzt habe ich es im Backofen gemacht, da gab es oben am Deckel aber hässliche bräunliche Verfärbungen. Dann habe ich  in einem großen Spaghettitopf mit einem Siebeinsatz eingeweckt, das war schon wesentlich besser.
Aber Schnellkochtopf ist für kleine Mengen energietechnisch wahrscheinlich unschlagbar.

Hast du so auch schon rohe, gestückelte Tomaten eingekocht? Ich meine, ich hätte hier schon mal gelesen, dass man sie auch roh und gestückelt einkochen kann.. Wie länge müsste ich dann einwecken?

Falls das jemand weiß, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen!

Vielen Dank und viele Grüße,

Spotty
Zitieren
#4
Hallo Spotty,

habe ich mal in Eile gemacht, um die Tomaten nicht verderben zu lassen. Einfach vierteln, in das Glas füllen (schön
quetschen) und genauso einkochen. Habe das dann aber 5 Minuten länger gekocht. Beim Öffnen schütte ich dann
die Tomatenstücke (Matsch) durch ein Sieb, dann bleiben Schale und Kerne gleich draußen.

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#5
Hallo Virgi!

Das werde ich auch probieren! Klingt gut! Uns stören die Kerne und die Schale eigentlich nicht. Ich habe beim Kochen dann nur kurz mit dem Zauberstab püriert. Und letztes Jahr hatte ich wirklich viel Kerne und Schale, da ich hauptsächlich Cocktailtomaten hatte. Aber das wird ja dieses Jahr anders biggrin .
Vielen Dank für deine Erklärungen!! Danke Danke

Ganz liebe Grüße von

Spotty
Zitieren
#6
Weil mir die Marmeladengläser ausgegangen waren, habe ich's mit Joghurtgläsern probiert. Zum Glück gleich beim kochenden Wasser schon bemerkt: auf den Kopf gestellt, lecken die Gläser von Almighurt. Jedenfalls die beiden, die ich grad leer da hatte. Es war noch eines von Schrozberger da. Da hält der Deckel dicht. 
Also, liebe Spotty, bevor du viel sammelst, prüfe erst mal. 
Hast du Beziehungen zu einem Kinder- oder Altenheim? Da fällt viel Glasmüll an. Habe ich viel 'gefischt'.  smile
Zitieren
#7
Hallo Phloxe!

Vielen Dank für deinen Tip! Wenn ich die Joghurtgläser verwende, werde ich besonders aufpassen.
Zum Glück sind meine von einer anderen Firma. Außerdem haben meine Mutter und auch andere noch Gläser für mich gesammelt und nachdem sich meine Pflanzen doch noch rechtzeitig berappelt haben, werde ich sie auch gebrauchen können Dance2  .

Viele Grüße und ich wünsch dir eine gute Ernte!

Spotty

PS: Die 2 Trombas wuchern wie der Teufel! :thumbup: Sie sind schon viele Meter lang und haben das Rankgrüst voll in Beschlag genommen und tragen gut. Gebraten wird das Fruchtfleisch richtig süß. Dance2
Auch die Beschenkten waren beim Anblick erst belustigt und fanden sie dann wirklich lecker. Das einzige Manko ist die extreme Hitze und die Trockenheit. Im Moment roll ich den Wasserschlauch garnicht mehr auf, sondern lass ihn gleich bei den Trombas und den Andenbeeren liegen. Ich brauch ihn sowieso gleich wieder :lol:  

Auch sie schwächelten ein wenig, als es meinen anderen Pflanzen (Tomaten, Zucchini, Physalis, Gurken) auch nicht gut ging (Wurden immer heller, Blüten und Fruchtansätze wurden braun...) Und wie bei den anderen war es ein starker Magnesiummangel, was ich nach langem Recherchieren und Rumprobieren rausgefunden habe.
Ich hatte wirklich schon Angst, dass diese Saison garnichts wird. :no:

Aber kaum hatte ich den Mangel herausgefunden und ihn behoben, konnte ich wirklich zuschauen, wie sich alles erholte, wieder grün wurde, blühte und fruchtete. Das scheint ein generelles Problem hier im Garten zu sein (das gleiche bei meinen Stauden! So schön grün waren sie noch nie und bekommen nun auch weniger Mehltau!!).Vielen Dank nochmal! Give_rose Give_rose Give_rose

Und heute werden gleich 4 Tromba und 3 Zucchini auf einmal verarbeitet....
Zitieren
#8
Hallo,

man kann die Deckel auch nachkaufen! Es liegt ja nicht am Glas, wenn was undicht ist.
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#9
Hallo Tubirubi!

Da hast du natürlich recht! Das habe ich auch gemeint, aber etwas missverständlich ausgedrückt :blush:  .

Beim Deh*** bei uns in der Nähe kann man sie tatsächlich nachkaufen. Ich fand sie nur etwas teuer und ich muss etwas sparsam sein... Außerdem versuche ich so gut es geht, Dinge zu recyclen.

Wenn das jetzt heute aber mit meinen 10 Gläsern eingekochter Zucchinisuppe nicht geklappt hat (sind noch im Ofen), werde ich mich bestimmt so sehr ärgern :devil: , dass ich morgen Deckel shoppen gehe :whistling:  .

Vielen Dank und viele Grüße,
Spotty
Zitieren
#10
Recycling finde ich auch gut, aber wenn ein Deckel halt nicht mehr taugt, dann weg damit.

Deckel shoppt "man" nicht bei De***, das ist definitiv die allerteuerste Quelle. :thumbdown: 
Für den Preis kannst Du ja gleich irgendwo ganz neue Gläser kaufen. 

Es gibt im Internet die Lieferanten für Gläser aller Art und die beliefern auch Privatleute.
Schau mal z. B. hier, da sind die wirklich günstig.
Gibt noch viele andere Anbieter, möglicherweise sogar noch preiswerter.

Ich mache da alle paar Jahre mal eine Großbestellung und bestelle gleich Ersatzdeckel für alle meine Gläsergrößen, so dass sich die Versandkosten auch lohnen. Irgendwann werden die Deckel dann eh gebraucht und sie werden ja nicht schlecht.

Ggf. kann man auch mit Freunden zusammen bestellen und so die Versandkosten teilen. Gerade jetzt kocht doch alle Welt ein ... wink
Zitieren