Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tomaten fallen um
#1
Hallo zusammen!

Heuer hatte ich bei vielen Tomaten nach dem Pikieren
das Problem, dass sie reihenweise umfallen. Der Stengel wird dünn
und sie verwelken.
Siehe anbei. Woran kann das liegen?

LG


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Du sollst den Tag nicht vor dem Frühstück loben....
Zitieren
#2
Ich meine, dass es an der Erde liegt. Wo hattest Du die Samen her? Könnte auch eine samenbürtige Krankheit sein.
Um solche Überraschungen zu vermeiden sterilisiere ich meine Erde 15 Min auf höchster Stufe in der Mikrowelle.
Ich nehme normale Blumenerde und mische in die auf 5 Liter 2 Hände Sand und 2 Hände Perlit rein.
Meine Samen kommen ALLE 24 Stunden in eine 1 %ige Nitritpökelsalz Lake. Wenn kein Nitritpökelsalz hast, geht auch Meersalz. 
LG asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Deine Bilder.. gibt es diese auch in größer ?

Was man - nur -erahnen könnte.. :Wieviel Wurzelballen hatten die Pflanzen ?
(Vermutlich eher sehr wenig/e  )

Bei sehr dünnen/ spargeligen Wuchs macht es Sinn ,diese so tief -zur Not auch schräg- wie möglich zu pikieren.
So ,das nur die Blätter oben noch raus gucken.
(Auch die unteren Keimblätter sollten komplett in der Erde verschwinden).

Nur so bekommst DU einigermaßen Halt für deine Pflanzen.

Das An/Hochbinden von so dünnen Trieben.. :thumbdown:
Zitieren
#4
die Samen habe ich selber im Vorjahr entnommen.
Die Erde ist eigentlich gekaufte Tomatenerde vom Baumarkt.

Aber das Pikieren habe ich draußen gemacht und an dem Tag war es leicht windig.
Kann das Schuld sein?
Du sollst den Tag nicht vor dem Frühstück loben....
Zitieren
#5
die Wurzeln bleiben dünn und schmal und die Erde über Tage feucht.
Als wenn die Wurzel die Feuchtigkeit nicht aufnehmen könnte...
Du sollst den Tag nicht vor dem Frühstück loben....
Zitieren