Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tomatensalat mit Vanille
#1
Hallöchen,
dieses Rezept:
https://dinnerfornone.wordpress.com/2011...-dressing/
(und auf deutsch:
https://germanabendbrot.wordpress.com/20...-und-feta/)
habe ich gestern gefunden. Noch nicht ausprobiert, aber hört sich sehr interessant an.
Vielleicht auch was für den einen oder anderen von euch.
LG
Zitieren
#2
Hallo,

in dem Rezept ist die Rede von "vanilla beans". Was ist denn damit gemeint?
Vanille passt sehr gut zu Tomaten. Ich mache manchmale Vanilletomaten in der Pfanne (das sind karamelisierte Tomaten mit selbstgemachtem Vanillezucker und etwas Salz). Saulecker! Aber mit Fetakäse kann ich mir das jetzt nicht vorstellen, aber warum nicht mal probieren?

LG Tubi
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#3
Ach wenn ich nur englisch könnte . . .
Liebe Grüße aus Oberfranken

Heinz
Zitieren
#4
Im übersetzten Rezept steht Vanilleschoten. Vanillebohnen wären für mich was ganz was Neues.
https://germanabendbrot.wordpress.com/20...-und-feta/
Im deutschen Rezept ist es auch ein wenig abgeändert, d.h. etwas weniger sauer. Kommt vermutlich auf die Säure der Tomaten an, was dann besser schmeckt.
Deine karamelisierten Tomaten werde ich auch mal versuchen.
Ich könnte mir vorstellen, dass man das Rezept auch mit gut durchgezogenem selbstgemachten Vanillezucker machen kann. Dann muss man nicht zwei ganze Vanillestangen für einmal Dressing nehmen.
Zitieren
#5
Ja, 2 vanillestangen ist arg übertrieben! Ich würde selbstgemachten Vanillezucker nehmen.
Im Sommer dann.

LG Tubi
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#6
Das erste Mal werde ich es wahrscheinlich nach Originalrezept machen.
So kann ich dann besser beurteilen, ob es sich lohnt soviel Geld für die Schoten auszugeben, oder obs mit selbstgemachtem Vanillezucker genauso gut schmeckt. Tippe zwar auch auf letzteres, aber dafür will ich das Original kennen.
Auf den Sommer werde ich auch warten. Wäre sonst schade um ein evtl. richtig gutes Dressing.
Zitieren
#7
vanilla bean bedeutet einfach nur Vanilleschote, die wollen offenbar ein sehr kräftiges Vanillearoma.
LG
Harald
Zitieren
#8
So, den Tomatensalat habe ich heute gemacht, und muss leider sagen, dass er mir gar nicht geschmeckt hat. Schade um die Tomaten und die Vanille.
Es lag glaube ich nicht an der Vanille, sondern an dem Dressing mit Zitrone. Für mich hat das nicht zu Tomaten gepasst.
Einen Rest des eigentlich wirklich leckeren Dressings habe ich noch. Werde ich die nächsten Tage vielleicht mal zu Eisbergsalat/Feldsalat/Rukola versuchen. Das könnte für meinen Geschmack besser passen.
Zitieren