Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Dicke Bohnen
#1
Hallo,

auch Puffbohnen oder Fave ("ich aß seine Leber ...").
Kann mir jemand sagen ob tiefgefrorene Bohnen von 2015 noch keimfähig sind. Dann könnte ich einen Teil als Saatgut verwenden.

Aus der verschneiten (!) Südpfalz winterliche Grüße

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#2
(10.01.17, 19:21)nitrospira schrieb: Kann mir jemand sagen ob tiefgefrorene Bohnen von 2015 noch keimfähig sind. Dann könnte ich einen Teil als Saatgut verwenden.


Sind sie voll ausgereift?

LG Tubi
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#3
hey, du bist aber schnell.

Ja die sind ausgereift

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#4
Normalerweise wird eingefrorenes Saatgut nur bei -3, -4 Grad gelagert. Und die Kerne müssen vor dem Einfrieren richtig trocken sein, sonst platzen sie.

Mach einfach eine Keimprobe.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#5
Dann klappts vermutlich nicht!
Die Bohnen sind natürlich für die Küche gedacht gewesen. Also Ernte, auspellen, einfrieren bei -20°C. Ich werds mal mit ein paar probieren und melde mich dann.

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#6
Tja, dann sind sie vermutlich wirklich hin.
Mein Tip: schau mal in einem Restpostenmarkt nach Saatgut, da liegen meistens Favas für wenig Geld, die niemand haben will. Ich hab letztes Jahr Anfang März 10 Tüten für je 50 Cent gekauft... bei Th. Phillips.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#7
(10.01.17, 19:38)German Green schrieb: Tja, dann sind sie vermutlich wirklich hin.
Mein Tip: schau mal in einem Restpostenmarkt nach Saatgut, da liegen meistens Favas für wenig Geld, die niemand haben will. Ich hab letztes Jahr Anfang März 10 Tüten für je 50 Cent gekauft... bei Th. Phillips.

Liebe Grüße, Mechthild
Th Phillips = Phillips Baumarkt ?

Letzte Woche hatten die eine "Aktion".
10 Tüten -freie Auswahl-für 1,50,- .

Ich kaufe dort gerne Anzuchterde +Dolomitkalk für kleines Geld..

Aber Stichwort Saubohnen war gut.
Könnte ich auch mal wieder versuchen.. Danke.Yes
Zitieren
#8
Ja, genau den meine ich.
Solches Massensaatgut wie Tagetes oder Ringelblumen kaufe ich gerne dort, ich verwende es als Blühreihen zwischen dem Gemüse. Und dann muß es wirklich nicht die 2.99 Hochglanztüte sein...

Auch wenn manche Leute die Saubohnen jetzt schon legen, warte ich immer bis Ende Februar, Anfang März. Momentan habe ich 40 cm Schnee auf allem. und die Wettervorhersage verspricht Nachschub fürs Wochenende :w00t: Und auch wenn kein Schnee liegt, ist mein Boden lehmig, kalt und naß - und voller hungriger Wühlmäuse.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#9
(11.01.17, 00:48)German Green schrieb: Ja, genau den meine ich.
Solches Massensaatgut wie Tagetes oder Ringelblumen kaufe ich gerne dort, ich verwende es als Blühreihen zwischen dem Gemüse. Und dann muß es wirklich nicht die 2.99 Hochglanztüte sein...

Auch wenn manche Leute die Saubohnen jetzt schon legen, warte ich immer bis Ende Februar, Anfang März. Momentan habe ich 40 cm Schnee auf allem. und die Wettervorhersage verspricht Nachschub fürs Wochenende :w00t: Und auch wenn kein Schnee liegt, ist mein Boden lehmig, kalt und naß - und voller hungriger Wühlmäuse.

Liebe Grüße, Mechthild

Demnach haben wir die gleichen "prickelden" Vorraussetzungen ...Yes


Der Lehmboden:
Vor drei Jahren habe ich -gegen meine innere Überzeugung- mit Branntkalk "aufgekalkt " .

Ich muss gestehen..:thumbup:.

LG....

Zitieren
#10
Kalk verwende ich auch, hauptsächlich Dolomit mit Magnesiumanteil. Laut Bodenanalyse fehlt das bei mir auch. Und der Humus fehlt, deshalb mulche ich, was das Zeug hält. Aber es wird wohl noch 10 Jahre dauern, bis sich die Veränderungen wirklich bemerkbar machen...:noidea:

Zum Glück bin ich dann erst Mitte 50 und kanns noch genießen :tongue1:

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren