Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Blätter innerhalb von Stunden braun und weich geworden
#1
Hallo liebe Tomatenfreunde,

und wieder brauche ich Eure Erfahrung und Hilfe.
Meine Tomaten sind momentan so 50-60 cm groß, stehen in Kübeln in einem Gewächshaus auf dem Balkon (habe kein Dach). Sie haben schon ein paar grüne Früchte und aktuell viele Blüten gebildet :clap: Heute morgen habe ich gegossen, da war alles wunderbar. Nun jetzt am Abend sind plötzlich an allen Pflanzen (habe 8 verschiedene Sorten) viele Blätter mi bräunlichen Flecken bedeckt, diese Stellen sind auch sehr weich :huh: :crying: Wir haben heute zwar 35 Grad hier, aber ich denke, diesmal wird es kein Sonnenbrand sein. Bildchen anbei. Was kann das sein und sind die noch zu retten, meine tollen Pflanzen?? :crying:

               
Zitieren
#2
Heute war auch ein hoher UV -Index .

Sei strotzdem so gut und spendiere deinen Pflanzen zusätzlichen Schatten,wenn wieder so ein Knaller Sommertag wie heute angesagt ist.:sweatdrop:


http://pflanzenschutzdienst.rp-giessen.d...ebersicht/

Zitieren
#3
Von dem Link, den Du geschickt hast, würde am ehesten die Braunfäule passen, ist es aber nicht zu früh dafür? :huh:Und bei dem Wetter? :noidea:
Zitieren
#4
leider nicht, ich habe bei einigen Pflanzen auch schon Braunfäule entdeckt. Gestern waren nur ein paar kleine Stellen betroffen heute war eine Pflanze schon fast ganz voll, die anderen halten sich noch besser. Das ist die früheste Braunfäule die ich jemals hatte. Allzu sehr wundert es mich aber auch nicht, wir hatten jetzt drei Wochen so gut wie jeden Tag Starkregen.
Ergänzung: Es muss nicht sein, dass es bei dir auch Braunfäule ist, insbesondere wenn sie alle unterm Dach stehen. Ein Hitzeschaden wäre auch denkbar besonders wenn sie die Symptome erst im Laufe des Tages entwickelt haben. Das an so einem heißen trockenen Tag die Braunfäule zuschlägt wäre schon eher ungewöhnlich. Es sieht aber zumindest ein bisschen verdächtig aus.
Zitieren
#5
Das ist keine Braunfäule. Die Blätter wurden gekocht.

Die großen dunklen Stellen auf dem ersten Bild sind Sonnenbrand, die Welke kommt von Überhitzung und damit Zellschäden ...

Bei 35 Grad Celsius, was glaubst Du wie viel heißer es dann in dem GWH war? Wenn das so ein kleines Plastikding sein sollte, dann ist da nicht mal eine Durchlüftung. Da können die Blätter schon durch die hohen Temperaturen leiden. Wenn dann aber noch Kondensfeuchte drauf tropft ... dann ist das, wie wenn man Spinat kocht. Der sieht im Topf auch anders aus als im Garten. :rolleyes:

Wenn schon GWH, dann muss man schattieren bei derart hohen Temperaturen und darauf achten, dass nichts auf die Blätter tropft.

Zitieren
#6
Also klein ist das Gewächshaus nicht, 2 m breit, 2 m hoch, 80 cm tief Dance2 Es stand auch den ganzen Tag offen. Ich habe nun mal einen unüberdachten Südbalkon und wohne in einer höheren Lage. Womit kann ich beschatten? Wie kommen dann Tomaten in Italien oder Spanien klar?? :huh:
Wenn's tatsächlich Braunfäule wäre, was soll ich tun? Habe alle betroffenen Blätter schon entfernt. Seit gestern Abend kam nur ein krankes Blatt dazu.
Zitieren
#7
(24.06.16, 08:36)Lucilinda schrieb: Also klein ist das Gewächshaus nicht, 2 m breit, 2 m hoch, 80 cm tief Dance2 Es stand auch den ganzen Tag offen. Ich habe nun mal einen unüberdachten Südbalkon und wohne in einer höheren Lage. Womit kann ich beschatten? Wie kommen dann Tomaten in Italien oder Spanien klar?? :huh:
Wenn's tatsächlich Braunfäule wäre, was soll ich tun? Habe alle betroffenen Blätter schon entfernt. Seit gestern Abend kam nur ein krankes Blatt dazu.

Häng dort mal ein Thermometer rein,dann siehst du wie heiß es dort drinnen wird.
Bei dem gestrigen Tag ohne Schattierung gehen da locker über 40° eher 45°.. .

Zwei alte Spannbettlaken über das Dach spannen..

Die bekommen ausreichend Wind/Luftzirkulation ,..

Wenn-an heißen Tagen-nur deine GH -Türe + Fenster offen stehen,staut sich trotzdem die Hitze dort drinnen.
Wenn du dann hin gehst und zusätzlich eine Rückwand-gegenüber der Eingangstüre entfernst, hast du zumindest Durchzug + eine Temperaturabsenkung auf Außenluftniveau.


Zitieren
#8
Folienhaus auf Südbalkon ist schon hart für die Tomaten bei Hitze. Schon Südbalkon an sich ist ja heiß und dann noch Folie an 3 Seiten, noch heißer.
Eventuell könntest du alle Seitenwände wegschneiden und nur das Dach lassen? Wir haben ein Folienhaus im Garten 3x4 m, da ist vorne und hinten offen und ich habe bei der Hitze noch zusätzlich einen Lüfter für die Luftbewegung. Das klappt ganz gut.
Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#9
(24.06.16, 08:36)Lucilinda schrieb: Also klein ist das Gewächshaus nicht, 2 m breit, 2 m hoch, 80 cm tief Dance2

Genau das meinte ich mit klein.

80 cm Tiefe und Luftstau rundum. Da kann schon vom Volumen her nichts zirkulieren und von vorne knallt die Südsonne rein.

Umbauen, d. h. so viel Folie entfernen, dass nur ein Dach als Regenschutz bleibt. Zur Hausseite hin brauchst Du eh keinen Regenschutz, da ist ja vermutlich die Hauswand.
Zitieren
#10
Hallo liebe Tomaten-Freunde, vielen Dank Euch für die Tipps! Das Gewächshaus wird bei mir durch Backsteine an der Folie unten befestigt, die liegen drum herum auf 3 Seiten. Wäre deswegen schwierig, die hintere Wand zu entfernen. Muss mir das mit meinem Mann anschauen. Irgendwas sagt mir aber, dass es doch diese Braunfäule sein könnte. Ich mache die Blätter mit Flecken auf dem Laufenden ab, es entstehen leider mehrere innerhalb von Stunden. Stängel und Früchte sind bisher noch nicht braun geworden. Aber Blütenansatz bei einer Sorte.
Zitieren