Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Läuse an den Tomis
#1
Hallo,

Ich hatte an Tomaten noch nie Blattläuse. Nun habe ich festgestellt, dass an einigen von meinen Freiländern ein paar wenige Schwarze Blattläuse sitzen. Es sind gar nicht so viele, aber die betroffenen Pflanzen sehen alle komisch aus, klappen die Blätter runter und sehen ein bisschen krüppelig aus. Bei der Pflanzung waren sie noch schön propper. Habe auch schon das Hexengebräu versprüht, aber danach hat es gleich geregnet und seitdem regnet es ja dauernd.sad

Bin jetzt am Überlegen, ob ich mir nicht doch mal ne chemische Keule besorge, solange noch keine Knubbel dran sind und es nur einmalig anwende, denn langsam mache ich mir Sorgen.

Ich frage mich auch, ob wirklich schon so wenige Läuse pro Pflanze das verursachen können, oder ob was anderes dahintersteckt. Vielleicht hat jemand Erfahrungen?
Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#2
Hallo Annett,

an meinen Pflanzen habe ich auch Blattläuse, zum Teil geflügelte. Die Blätter der Tomaten sind dann nach unten gebogen/gerollt, zusammengeknautscht.
Es sind bei mir nicht so viele Läuse, ich kann sie noch von Hand entfernen.

Ich habe gelesen, dass Blattläuse auch Virusinfektionen übertragen können.

Hexengebräu ist bestimmt nicht falsch, Du kannst es aber auch mit Seifenwasser versuchen. Letzteres hilft halt nur gegen die Läuse, nicht gegen eventuelle Krankheiten. Am Wochenende soll es regenfreie Zeiten geben, dann kannst Du es ja vielleicht probieren.

Falls es ganz übel aussieht und Du lieber andere Pflanzen willst...ich hätte noch einige.

Ggf einfach PN oder anrufen.

L.G.
Carmen
Zitieren
#3
Das Problem hab ich leider auch.
Noch hält es sich in Grenzen und ich suche die Pflanzen ab und zerquetsch die Läuse.
Gestern hab ich aber schon ein eingerolltes Blatt gefunden und abgeknipst. So viele Läuse saßen da gar nicht dran aber es hat gereicht das Blatt kaputt zu machen.
Ich warte erstmal ab und zerquetsche weiter. Wenn ich am WE Zeit und Muße hab werd ich Seifenwasser sprühen.
Aber die kommen wieder, können ja fliegen...
Jedes Tigerkind muß von seinem eigenen Baum fallen.
Zitieren
#4
Hallo Ihr zwei,

danke, auch für das nette Angebot Carmen smile

Dann ist es tatsächlich so, dass die eingedrehten Blätter von den Läusen kommen. Die müssten ja in den Griff zu bekommen sein, heute abend gehe ich nochmal spritzen, vielleicht hält das Wetter ja. Hätte gar nicht gedacht, dass Tomis so empfindlich auf Läuse reagieren. Wieder was gelernt. wink
Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#5
Hallo Annett,

ich gehöre leider auch dazu hatte letzte Saison diese schwarzen erst geflügelten Blattläuse an den Erdbeeren diesmal habe ich Knoblauch mit rein getan und sie haben nix, aber dafür einige Tomis. :crying:
Die Blätter sind wie bei Euch etwas eingerollt und die hängen am Stamm.
Ich habe frische Brennesseln genommen und sie drei Tage eingeweicht also einen Auszug hergestellt und alle Tomis, Chilis und Paprikas damit eingenebelt, hoffe das ich sie so in den Griff bekomme. :undecided:
Denmnächst wenn das Wetter besser wird werden alle mit Ackerschachtelhalm eingenebelt das stärkt die Zellwände und sie beißen sich hoffentlich die Zähne dran aus. smile

LG Jörg
Zitieren
#6
Meine Tomaten haben auch einige Läuse und wenn es wenige sind klappt es mit dem zerquetschen ganz gut.
Es waren sogar die riesigen schwarzen Fichtenrindenläuse dabei. Die hatten sich wohl verlaufen.wink

LG Wolly
Zitieren
#7
(28.05.14, 08:23)Jamie schrieb: Das Problem hab ich leider auch.
Noch hält es sich in Grenzen und ich suche die Pflanzen ab und zerquetsch die Läuse.
Gestern hab ich aber schon ein eingerolltes Blatt gefunden und abgeknipst. So viele Läuse saßen da gar nicht dran aber es hat gereicht das Blatt kaputt zu machen.
Ich warte erstmal ab und zerquetsche weiter. Wenn ich am WE Zeit und Muße hab werd ich Seifenwasser sprühen.
Aber die kommen wieder, können ja fliegen...

Gut reagiert.. . Yes
Halte Ausschau nach niedrigeren Pflanzen,die relativ gut die Feuchtigkeit halten.
Kopfsalate/Blattspinat -zwischen den Blättern-oder eng stehende Brennessel.
Dort haben die gerne ihr "Nest" .. .



Zitieren
#8
Ich habe dasselbe Schadensbild. An der Stelle wo die Pflanzen die Blätter eingerollt haben, ist auf der Unterseite eine Verfärbung zu sehen. Ich hatte mich gewundert das wegen der wenigen Läuse das Blatt so reagiert und habe mir das deshalb genauer angesehen. Ich setzte Zinnkraut Brühe an mit Brennessel und hoffe durch das Kräftigen der Pflanzen Abhilfe zu schaffen.
Außerdem setze ich meine Freunde, die Marienkäfer Larven auf die Pflanzen. Sun
Zitieren
#9
Waldhexe, wie kommst du an die Marienkäferlarven? Ich hab noch nirgends welche gesehen...

War heute wieder auf Läusejagd. Langsam komm ich nicht mehr hinterher, wird zur Plage, hab alles zerquescht was mir zwischen die Finger kam.
Grill-Fan, die Pflanzen stehen in Kübeln draußen ohne 'Gemüse' nur 2 Kübel haben Blumen untendrin aber daran liegts denk ich nicht. Ich glaub es liegt daran dass hier so viele Ameisen (große schwarze, kleine schwarze, kleine rote...) sind und die pflegen ja die Läuse. In einem Kübel haben die Ameisen sich auch schon eingenistet.

Am Balkon hab ich das Problem GsD nicht, dort sind meine Pflanzen Läusefrei.
Jedes Tigerkind muß von seinem eigenen Baum fallen.
Zitieren
#10
Die anderen plagen Schnecken,dich Läuse ,mich Raupen.
Meine kleine Blumeninsel wurde von gefräßigen Raupen heim gesucht.
       
Dort hingen hunderte drin..
   
Nach dem das heute so aus sah,hat der Rasenmäher dort alles eingeebnet..:whistling:
   




Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Jetzt haben meine Tomis auch Läuse virgi 7 2.856 02.07.15, 23:17
Letzter Beitrag: German Green