Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Porree/Lauch
#1
Porree im Blumenkasten für die Nachkultur.

[Bild: 39138565tm.jpg]

Nach maximal drei Wochen muss ich das Blattgrün immer stutzen..
[Bild: 39138567lx.jpg]

Das ergibt einiges an "Salatkräutern"

[Bild: 39138568gt.jpg]
Zitieren
#2
Hallo Guido,

Muß ich mir notieren mit der Vorzucht. Schneidest Du die Blätter ab damit er langsamer wächst
oder warum wird er zurück geschnitten.
Die letzten Jahre haben wir keinen mehr angebaut da er häufig von der Lauchfliege zerfressen war.
Ich könnte allerdings so wie bei den Zwiebeln, Knoblauch etc. auch dieses Gemüsefliegennetz verwenden.

einen schönen Sonntag noch
LG  Werner
Zitieren
#3
(Gestern, 14:26)wemu schrieb: Hallo Guido,

Muß ich mir notieren mit der Vorzucht. Schneidest Du die Blätter ab damit er langsamer wächst
oder warum wird er zurück geschnitten.
Die letzten Jahre haben wir keinen mehr angebaut da er häufig von der Lauchfliege zerfressen war.
Ich könnte allerdings so wie bei den Zwiebeln, Knoblauch etc. auch dieses Gemüsefliegennetz verwenden.

einen schönen Sonntag noch
LG  Werner

Hallo Werner

Sorry , bin grad vom "Jakobsweg" zurück.  Man waren da Knalltüten unterwegs .. :lol: ..


Ohne Rückschnitt gibt es eher "Spargelstangen " + dünne (Gras)Stiele.   
Mit , werden die Stiele merklich dicker.

Trifft sich -für mich - natürlich günstig, weil ich derzeit in diesem Blumenkasten nichts mehr anhäufeln kann...


LG..
Zitieren
#4
Sehr interessant, Guido  smile 
Wann hast du sie denn gesät? Und nach was werden sie gepflanzt? Und welche Sorte nimmst du dafür? Menno, ich bin echt angefixt.  wink
Danke für die Fotos!
Zitieren
#5
Das waren 0-8-15 Herbst oder Wintersorten..die schon lange abgelaufen waren.
Ich hatte diese offenen Samentütchen im Februar einfach in eine leere Keksdose mit Blumenerde geschüttet.

Zwei Wochen später hatte ich einen mini "Urwald".

Aus dem habe ich mir gut 40 Setzlinge raus gepiddelt + überall verteilt.
So sind diese  -absolut vernachlässigten - Porreestangen unter anderem auch im Blumenkasten gelandet.

Mach einfach,die kannst du überall als Nachkultur verwenden.

LG..
Zitieren
#6
(Gestern, 17:29)grill-fan schrieb: Mach einfach,die kannst du überall als Nachkultur verwenden.

Danke.

So früh? Da hatte ich auch was übrig ... aber nicht so schlau verwendet wie du.
Die lassen sich jetzt noch gut umsetzen? 

Ich will gerade noch Gemüse pflanzen* und bin gespannt auf die Ergebnisse.
* das aber nicht schon seit Frühjahr des Auspflanzens harrt.   wink
Zitieren
#7
Hallo Guido,

sollte ich vielleicht auch meine Lauchzwiebeln mal abschneiden? Die Stängel sind auch
sehr spillerig. Da lohnt gar keine Ernte.

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren