Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Kleine Punkte auf Blättern
#1
Hallo zusammen!

Einige der Blätter meiner Tomatenpflanzen (Ochsenherztomate) sehen seit ein paar Tagen aus wie auf dem Bild: 
[Bild: tomate3.jpg]


Ist das Mehltau? Oder etwas anderes? Leider habe ich keine ähnlichen Bilder finden können.

Die Tomaten selbst sehen eigentlich ganz gesund aus. Ich hatte bei ein paar Pflanzen allerdings Blütenendfäule und eine Zucchinipflanze auf dem selben Balkon wie die Tomatenpflanzen hatte Mehltau (diese habe ich aber entsorgt und behandle jetzt die Tomaten mit Schachtelhalm).

Ich habe heute eine Tomate gegessen. Schmeckte eigentlich ganz gut. Jetzt habe ich natürlich Bedenken, ob sich da nicht etwas ungutes in der Tomate breit gemacht haben könnte?

Freue mich über jede Hilfe!

Vielen Dank schon einmal und die besten Grüße in die Tomatenrunde!
Zitieren
#2
Keine Panik. Tomaten sind weiterhin essbar.

Die Pflanze hat Spinnmilben. Die hellen Punkte sind ihre Saugspuren.

Schau mal unter die Blätter, ob da nicht winzige rötliche oder weißliche Tierchen, kaum größer als ein Punkt, zu finden sind.
Wenn mich nicht alles täuscht, erkenne ich da sogar auf dem Blatt welche ... die dunkleren Pünktchen.
Mit einer Lupe solltest Du sie gut erkennen können.

Mach die Blätter ab und entsorg sie im Restmüll. Wenn es bisher nur einzelne Blätter sind, könnte es sein, dass Du damit den Großteil der Tiere schon entfernst. Wenn es überall ist, dann geht das natürlich nicht.

Normalerweise hilft es die Luftfeuchtigkeit drastisch zu erhöhen, denn Spinnmilben mögen trockene Luft. Deshalb tauchen sie auch vor allem bei trockenem Wetter auf.

Blütenendfäule, Mehltau ... alles auch Kram, der bei trockener, warmer Luft auftritt. Dann noch die Abwärme der Wand auf einem Balkon. Ideale Bedingungen.

Ich würde - nachdem die befallenen Blätter entfernt sind - die Tomate für 2 Tage mehrmals täglich rundum mit Wasser einnebeln. NICHT wenn gerade die Sonne drauf scheint! Ja, ich weiß, Tomatenblätter sollen trocken bleiben. Aber momentan sollten sie sehr schnell wieder abtrocknen, aber die Feuchtigkeit macht den Spinnmilben das Leben (und die Vermehrung) schwer. In 2 Tagen sollte davon keine Tomatenpflanze eingehen. wink
Zitieren
#3
Super, danke!

Dann werde ich mich da mal dran machen und noch einmal nachsehen. Und dann nebeln!

Ich hoffe, dass die Pflanzen nicht schlapp machen, da jetzt so langsam Erntezeit ist.

Viele Grüße!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kleine braune Flecken auf den Blättern Rapunzel 5 1.525 06.08.16, 12:16
Letzter Beitrag: Rapunzel
  Braune Punkte und Flecken auf Blättern (Dürrflecken?) nidu 53 14.862 04.07.14, 16:18
Letzter Beitrag: moser
  Gelbe Punkte auf den Blättern MasterOfPuppets 9 4.992 16.07.13, 14:19
Letzter Beitrag: MasterOfPuppets