Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Welche Krankheit?
#1
Hallo ihr,

Habe jetzt schon viel im Forum gelesen, bin mir aber immer noch unsicher bezüglich meiner Tomaten Pflanzen.. 
Kann mir vielleicht jemand sagen welche Krankheit das ist und wie ich es behandeln kann? Siehe Bilder... Betroffen sind eigentlich nur die unteren Blätter aber es breitet sich tendenziell weiter aus. Die Tomaten stehen auf der Terrasse unterm Dach und befallen sind mehr oder weniger alle Pflanzen bis auf eine. Die Früchte sehen aber einwandfrei aus. :huh:
Irgendein Pilz oder doch Kraut und Braunfäule?
Lg


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#2
Mittleres Bild: Spinnmilben. Schau mal unter die Blätter, da dürften winzige weiße/weiß-rot gefleckte Tierchen hocken an den gelben/braunen größeren Flächen.

Spinnmilben mögen trockene Luft, so eine heiße Terrasse ist der Traum für sie.
Luftfeuchtigkeit deutlich erhöhen. Z. B. durch große wassergefüllte Untersetzer zwischen den Pflanzen (mehr Verdunstung) oder frühmorgens und abends die Pflanzen ordentlich mit Wasser abduschen. Nicht auf Dauer, nur mal ein paar Tage, um die Spinnmilben los zu werden.


Ich würde vermuten, dass da auch noch ein paar Thripslarven unterwegs sind. Schau mal nach langlichen weißen Tierchen, die schnell laufen und bissl kleiner und schlanker sind als eine Obstfliege.


Die Pflanze hat aber zusätzlich auch noch einen Magnesiummangel.
Das sind die helleren Flecken zwischen den Blattadern auf dem ersten Bild. Erst werden sie heller, dann gelb, dann braun.
Entweder Blattdüngung oder gießen mit aufgelöstem Bittersalz. 10g je Liter Wasser.

Blattdüngüng = gründliches  Einsprühen der Blätter, vor allem auch an den Blattunterseiten.
Niemals bei Sonnenschein! Am besten Abends, wenn da keine direkte Sonne mehr auf die Pflanze scheint.

Grundsätzlich würde ich alle befallenen Blätter entfernen.
Erstens weil Du dann gleich einige der Schädlinge entfernst.
Zweitens, weil Du dann besser sehen kannst, ob deine Gegenmaßnahmen wirken.
Zitieren