Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tomaten richtig düngen und gießen
#1
TOMATEN RICHTIG DÜNGEN

Für alle Fruchtgemüse ist ausreichend Kalzium wichtig, sonst droht die Blütenendfäule. Diese zeigt sich an der Unterseite der Früchte - eine runde, trocken eingesunkene, graue, braune oder schwarze Fläche macht sich breit und die Frucht ungenießbar. Die Pflanzen nehmen das Kalzium in der Regel mit dem Wasser auf, denn in unseren Böden und im Grundwasser ist ausreichend Kalzium vorhanden. Wird jedoch in Kübeln kultiviert und mit Regenwasser gegossen, so ist der Kalziummangel vorprogrammiert! Gefäße auf Balkon und Terrasse also mit hartem Leitungswasser gießen, um der Blütenendfäule vorzubeugen!
Bei der Düngung mit Stickstoff ist das richtige Maß entscheidend. Zu viel Stickstoff, egal ob aus Mineraldünger oder aus organischen Quellen, wie Kompost oder Hornspänen, bewirkt dunkelgrüne bis schwärzliche, eingerollte Blätter und Triebspitzen, ein übermäßiges Blattwachstum sowie eine verzögerte Blüten- und Fruchtbildung. Bekommen die Pflanzen zu wenig des wichtigen Nährstoffes, so werden die Blätter gelb und die Pflanzen bleiben insgesamt im Wuchs und Ertrag zurück. Schon 50 g Hornspäne stellen die Grundversorgung für eine Tomatenpflanze sicher. Sie können im Pflanzloch oder im Kübel bei der Pflanzung eingemischt werden.
Quelle: Querbeet des Bay. Rundfunks
stammb

Hallo,
ich-wir- kommen aus Franken, Oberfranken, Landkreis Coburg.
Meine Lieblingsbeschäftigung ist Gartenarbeit und alles was mit Natur- und Umweltschutz zu tun hat.
Zitieren